+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Wie war das gleich mit der Meßuhr?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Die muss einen messbereich von 10 mm und einen Skalenwert von 0,01mm haben, damit man den ZZP richtig einstellen kann?

    - Stephan -

    Greetz from HGW

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Schrauber
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo Kamikazeflieger,

    ich verstehe die Frage nicht.

    Aber grundsätzlich ist es so das Du 1,8mm bei KR51/1 bzw 1,5mm bei Kr51/2 ablesen können musst. Der Messbereich ist darüber hinaus egal, auch die Skalenteilung ist nicht wirklich wichtig.

    Gruss Schrauber

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von KamikazeFlieger:
    Die muss einen messbereich von 10 mm und einen Skalenwert von 0,01mm haben, damit man den ZZP richtig einstellen kann?

    - Stephan -

    Greetz from HGW

    Jede Schieblehre und jedes andere Tiefenmeßgerät, dass es gestattet die Tiefe bis zum Kolbenboden von der Kerzenbohrung aus zu messen ist geeignet. Die Auflösung (Nonius) sollte die Messung von 0,1mm gestatten.

    Grüße

    robbikae

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    aha........ mh.......
    also Schraubenzieher rein, ot suchen, Schraubenzeiher mackieren,
    raus nehmen, mit hilfe eines lineals 1,8 bzw. 1,5 anzeichenen
    und zurück drehen??????????????????!!!!!!!!!
    wenns schnell gehen muss.....

  5. #5
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    du kannst auch n shcmales stahllineal nehmen und so das ablesen, obs genau ist, ist ne andere sache, aber besser als nix

    emkay

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    @Airhead:
    Also um Zehntel-Millimeter mit einem in das Kerzenloch gesteckten Schraubenzieher oder Nagel abschätzen zu können, braucht man doch schon ein sehr gut geübtes Augenmaß. Ich glaube nicht, daß das jeder hier kann.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Natürlich ist das nicht so genau aber was will man machen wenn man
    gerade nix anderes zur Hand hat?
    Ich nehm auch immer ne E-Schieblehre...

  8. #8
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ Schrauber,

    ist nicht der Wert der KR 51/2 1,8mm vor OT und bei den /1 1,4mm? Oder habe ich das bis heute nicht richtig verstanden.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe

  9. #9
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    na fast.ZZP ist:
    50ccm /2 motor(M531/541) = 1,8mm
    70ccm M741 motor 1,4mm
    50ccm M53/54 motor 1,5mm
    vor OT.

    mfg,der lange

  10. #10
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Original von Airhead:
    Natürlich ist das nicht so genau aber was will man machen wenn man
    gerade nix anderes zur Hand hat?
    Ich nehm auch immer ne E-Schieblehre...
    Kann nur jedem empfehlen den Oberer Totpunkt-Finder nachzubauen. Ich habe es auch gemacht, und es geht echt gut damit.
    Erst den OT damit suchen und dann 1 1/2 Schraubenumdumdrehungen wieder reindrehen und man hat 1,8 mm vor OT.
    Oberer Totpunkt-Finder

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also ich habe mir auch einen OT-Sucher selber gebaut. Allerdings mit Meßuhr, wegen der Genauigkeit.
    Die Meßuhr hat mir, wie bereits erwähnt, so ein Gossenfrosch vom Flohmarkt verkauft. Ich habe dann eine alte Zündkerze genommen und im Schraubstock unter Schonung des Kerzengewindes vorsichtig den Keramik-Isolator, sowie Kerzenanode und Katode mit Hammer und Dorn rausgeschlagen, bzw. mit Zange entfernt, so daß man durch das Loch durchgucken konnte. Dann habe ich oben eine Mutter M8 draufgeschweißt (Hartlöten ginge auch) und habe anschließend das Gewinde aus der Mutter mit einem 7,8mm-Bohrer raus- und mit einem neuen, scharfen 8mm-Bohrer nachgebohrt (Bohrmaschine dabei gerade halten!) Dann habe ich seitlich in die aufgeschweißte Mutter ein kleines Loch 2,4mm gebohrt und dort mit Gewindebohrer ein Gewinde M3 reingeschnitten. Da hab ich dann eine Madenschraube reingedreht, um die Meßuhr damit festzuklemmen.
    Fertig ist das Zündeinstellgerät. Eventuell muß man den Tastfinger der Meßuhr in der Länge anpassen oder aus einer dünnen passend langen Schraube einen selber bauen.

    Fragt ruhig, Ihr sollt ja was lernen.

    Lödeldödelööö ... macht Euch alle fröh ! :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gleich 3 fragen^^
    Von major_sky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 20:21
  2. Kupplungspakete gleich?
    Von HaNNi8aL im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 15:27
  3. Schwimmerkammern gleich?
    Von Konnes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 16:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.