+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Warmstartproblem?!


  1. #1

    Registriert seit
    04.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    5

    Standard Warmstartproblem?!

    Hallo Simsonfreunde!,

    Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Simson Schwalbe KR 51/1 gekauft und habe Folgendes Problem: Als ich sie nachhause fahren wollte ging sie aus und nicht mehr an, als ich dann am nächsten Tag noch mal schauen wollte Sprang sie beim ersten Kick an, Doch nach einer kurzen Fahrt ging sie wieder aus. Danach habe ich Auspuff und Vergaser gereinigt und die Zündung eingestellt (Unterbrecherzündung), doch ohne erfolg.
    ich habe auch einen Kondensator bestellt und eingebaut doch da hatte sie gar keinen funken mehr, deshalb ist der alte Kondensator wieder drin. Ich bin neu in der Simson Welt
    und würde mich über jeden Tipp freuen!

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Hallo

    wenn sie warm ist, überprüf ob ein zündfuncke da ist!
    Kondensatoren sind meist alle schrott bin auch nach der suche nach einem händler der gute hat!
    evt zieht der motor nebenluft

  3. #3

    Registriert seit
    04.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort!

    Sie hatte bis jetzt immer Funke nur nicht als ich den Kondensator getauscht habe.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Silas B. Beitrag anzeigen
    Danke für die schnelle Antwort!

    Sie hatte bis jetzt immer Funke nur nicht als ich den Kondensator getauscht habe.
    Und warum tauscht man dann Kondensatoren?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Es kann auch ein Prob mit dem Gaser sein. Siehe mal nach dem Gummi im Kaltstartvergaser, ob es richtig schließt. Wenn es das nicht tut läuft sie bei warmen Motor zu fett und springt nicht an.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von RaumZeit Beitrag anzeigen
    Hallo

    wenn sie warm ist, überprüf ob ein zündfuncke da ist!
    Kondensatoren sind meist alle schrott bin auch nach der suche nach einem händler der gute hat!
    Meistens werden die Kondensatoren nicht richtig verbaut und gehen dadurch kaputt .


    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    interessant wäre beim Kondensator zu wissen, welches GEWICHT und welche Farbe die Isolierung hat(te).

    Und Gerd hat recht, 90% der Kondensatoren liegt der Fehler zwischen den Ohren.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Meistens werden die Kondensatoren nicht richtig verbaut und gehen dadurch kaputt . mfg
    Ja, das ist leider oft die gängige Praxis.

    Vor einiger Zeit hatte ich jemanden, der bei mir einen Kondensator reklamieren wollte. Diesen hatte er, wie auf der Rückseite erkennbar, mit einer 10er Nuss, in die Grundplatte reingehämmert! Die Elektroexperten bei seinem Arbeitgeber (Fa. Ford) haben dann, wie er mir sagte, mit ihren Messgeräten festgestellt, das er defekt ist. Er zeigte mir dann die Grundplatte, mit dem eingebauten Kondensator.

    Auf meinem Einwand hin, das er, wie klar erkennbar war, den Kondensator mit Gewalt in die Bohrung der Grundplatte hinein getrieben hat, und dieses anhand der Abdrücke auf dem Kondensatorboden klar erkennbar sei, behauptete er, dass die Abdrücke schon auf dem Neuteil waren!

    Um es kurz zu machen, ich habe die Reklamation nicht anerkannt, da ich nur Kondensatoren aus deutscher Fertigung verkaufe, die ca. 20 Cent teurer, als die anderen sind. Ich habe mich allerdings schon darüber geärgert, das dieser, seinen eigenes Unvermögen, anderen in die Schuhe schieben wollte......

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Um es kurz zu machen, ich habe die Reklamation nicht anerkannt, da ich nur Kondensatoren aus deutscher Fertigung verkaufe, die ca. 20 Cent teurer, als die anderen sind. Ich habe mich allerdings schon darüber geärgert, das dieser, seinen eigenes Unvermögen, anderen in die Schuhe schieben wollte......
    Selbst bei den "made in Germany" mit beiger Isolierung gibt es ja Plagiate, dazu gab es ja erst einen Thread.

    Deswegen fragte ich nach dem Gewicht. Die "Plagiate" sind deutlich leichter. Da ist dann einfach ein 5cent Elektronik-Kondensator eingestrickt.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Selbst bei den "made in Germany" mit beiger Isolierung gibt es ja Plagiate, dazu gab es ja erst einen Thread. MfG Tobias
    Verkauft MZA auch die Plagiate (made in Germany), weil dann würden sie ja ihre Händler bescheiß.....?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Verkauft MZA auch die Plagiate (made in Germany)?

    Gruß Peter
    Das weiss ich nicht, ich hatte noch keinen, der zu leicht war. Aber in dem Thread sind Bilder:

    Der Kondensatoren-Thread....

    Wer weiss ob die nicht auch verarscht worden sind..

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Das weiss ich nicht, ich hatte noch keinen, der zu leicht war.

    Wer weiss ob die nicht auch verarscht worden sind..

    MfG Tobias
    Nun ja, ich hatte bisher mit den MZA-Kondis aus Germany keine Probleme. Ich hatte allerdings auch keine Motivation meinen Kunden, noch billigerer Exemplare anbieten zu wollen. Das bleibt wohl den Internet-Anbietern vorbehalten, wo es Kaufentscheidend sein kann, wenn ein Kondensator z.B. 20 Cent billiger ist! Wie ist es sonst zu erklären, das bei Ersatzteilen, die in verschiedenen Qualitäten angeboten werden, die billigsten zumeist das Rennen machen?

    Interessant ist doch hierbei, dass selbst bei einem Bauteil von knapp unter 2€, Kondis für ca. 1,70€ wohl massenhaft verkauft werden können, die den Qualitätsansprüchen nicht gerecht werden, und werden können. Das bessere Material wird nicht gekauft, weil zu teuer, und sind es nur 20 Cent!

    Der Geiz mag zwar Geil sein, vernebelt aber oft das Hirn!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  13. #13

    Registriert seit
    04.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    interessant wäre beim Kondensator zu wissen, welches GEWICHT und welche Farbe die Isolierung hat(te).

    Und Gerd hat recht, 90% der Kondensatoren liegt der Fehler zwischen den Ohren.

    MfG

    Tobias
    Also das Gewicht des Kondensators war schon sehr gering, habe ihn bei Kult Mopeds über ebay bestellt sagt euch das was?

  14. #14

    Registriert seit
    04.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry Beitrag anzeigen
    Es kann auch ein Prob mit dem Gaser sein. Siehe mal nach dem Gummi im Kaltstartvergaser, ob es richtig schließt. Wenn es das nicht tut läuft sie bei warmen Motor zu fett und springt nicht an.

    Gruß aus Braunschweig
    Danke, werde ich Prüfen

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Silas B. Beitrag anzeigen
    Also das Gewicht des Kondensators war schon sehr gering, habe ihn bei Kult Mopeds über ebay bestellt sagt euch das was?
    weiße oder beige Isolierung?

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.08.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    74

    Standard

    interessant wäre für eher unerfahrene zu erwähnen, wie der kondensator richtig eingebaut wird. ich war gerade im keller, da bastel ich mir gerade ne s51 zusammen und habe auch beschlossen weiter unterbrecherzündung zu verwenden.
    hab mir dann das hier: Simson Set Unterbrecher Kond Z
    bestellt und vorhin eingebaut. den alten kondensator hab ich einfach mal mit nem kleinen splinttreiber rausgehämmert (is ja eh müll), den neuen hab ich vorsichtig mitm kunststoffhammer rein gehämmert. ist das die falsche variante? wenn ja, wie geht das besser?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.06.2016, 11:15
  2. Warmstartproblem
    Von monsieur_firefire im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:12
  3. Warum Warmstartproblem
    Von callifan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 07:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.