+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Warmstartprobleme


  1. #1
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hiho,

    hab noch einen. Meine neue S 51 E (Bj. 82) mit E-Zündung kommt beim ersten Kick im kalten Zustand. Wenn sie warm gefahren ist dann kann ich mich abkicken, nur anschieben hilft. Wir haben heute ne Tour gemacht und sie hat gute 4 bis 4,5l 1:50 geschluckt. Wenn ich sie dann im Leerlauf hängen lasse tourt sie runter und lässt sich auch nur mit viel Mühe wieder hochdrehen. Gas gehalten geht es dann. Ich habe mehr als einmal versucht den Leerlauf einzustellen, half aber nichts. Kann es an der Einsatzdrehzahl des Steuerteils liegen, oder sind die Simmeringe hin. Das Möp stand 8 Jahre, kam mit neuer Grundplatte beim zweiten Kick und fährt sonst am Gas gehalten gut.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe und Dank!

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo Moe für mich hört sich das sehr stark nach Simmerringe an !
    Lass mich raten wenn sie kalt ist springt sie nicht nur gut an sie hat auch standgass und nimmt das gas besser an ;-)

    Wenn du neue Simmerringe verbaust nehm sogenante Viton !

    Gruss
    oldi

  3. #3
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hey Oldi!

    Das hab ich mir fast gedacht das es daher kommt. Aber ich muss Dir sagen das mir Deine Worte gar nicht gefallen. Mir stehen die nächsten tage einige Schrauberaktionen in´s Haus, meiner Braunen hat´s das Getriebe verhagelt, und das war ich nict mal selbst... Aber die S 51 rennt sonst gut, und im kalten Zustand läuft die Kiste ohne Probleme. Ich hoffe man sieht sich in Suhl im nächsten Jahr und dann bekomme ich noch mein Öl von Dir das ich Dir irgendwann mal geliehen habe... , wenn ich doch nur solche Probleme hätte!

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Ach ja die 100 ccm. 2taktöl hatte ich ja glatt vergessen
    Wenn ich Urlaub bekomme und noch lebe bin ich 2006 in Suhl !

    Gruß
    oldi

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    19

    Standard

    könnt ihr mir erklähren was genau die simmeringe sind und wo sie sitzen usw. weil ich hab nähmlich genau das glcihe prob mit meiner SR50

    mfg wheels

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    Hi,

    ich hab auch ein problem das hier rein passt und brauch dringend hilfe, meine simme fährt nämlich garnicht mehr ohne viel viel gas und anschieben. Also ich bin heute damit gefahren, 20 km zu nem see (mal recht stark auf und auch bergab) und es war heute ja sehr sehr heiss, das ging aber perfekt. auf dem rückweg auch alles prima aber nach 15 km, also kurz vor meinem zuhause macht die schwalbe einfach schlapp, war im vierten gang, hab das gas weggenommen und dann ist se einfach abgesoffen (ich bin davor schon einen langen buckel runter gefahren indem ich im vierten gang war und kaum einmal gas gegeben hab), also ich kann mir das nicht erklären.

    Ich dachte zuerst es wäre die üble hitze die ihr zusetzt weil es eine kr51/2 ist und somit keine zwangskühlung hat, also hab ich sie in den schatten gestellt und gewartet, nach 5 minuten sprang sie wieder an, super sache aber nach weiteren 500 metern dasselbe spiel, einfach ausgegangen, sogar bei voller fahrt! also wieder zur seite wieder gewartet, ging nicht an. also angeschoben im zweiten gang, super sache läuft wieder! grade noch die letzten meter nach hause gekommen und daheim ist sie gerade wieder ausgegangen.

    Also lange abkühlen lassen, wieder probiert, aber jetzt geht sie entgültig nur noch mit anschieben an und geht ständig wieder aus, ausser man gibt extrem gas, aber selbst das zieht nicht ewig!

    wie gesagt von einem meter auf den anderen ist das passiert, selber sprit, selbe einstellungen!

    hab die batterie überprüft weils bei nem freund mit nem anderen moped daran lag, aber die ist perfekt gefüllt, dann zündkerze, die ist rehbraun also wohl perfekt, ich bin recht neu in der szene also konnte ich nicht mehr testen, was muss ich machen, was kann ich machen? hat jemand ahnung wie ich die schwalbe wieder fit krieg?

    Mfg Schwalbe-Gaildorf

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also deins hört sich stark nach Zünkerze /Kerzenstecker oder Kondensator an...
    (Ach ja und Tips von Platbomberfahrern kanst du getrost ignorieren.)

    Das einzige was ein Simsonmotor zum laufen braucht ist Sprit und Luft.
    Strom macht er sich selber also es lauft auch alles ohne Baterie Licht / Lampen

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    ok, diese drei faktoren hab ich schon oft gelesen, aber kann denn eins dieser dinger nach einer längeren bergabfahrt auf einmal kaputt gehen, vorallem bei der zündkerze + stecker würde mich das wundern.

    also falls es der kondensator ist, muss ich leider noch fragen wo der sitzt, wie man den auswechselt und wie der heisst, bzw. wo ich ihn her bekomme?

    vielen dank schonmal

    Mfg Schwalbe-Gaildorf

  9. #9
    Pitch
    Gast

    Standard

    hallo,

    bin auch erst seit 2 tagen besitzer einer 51/2 und habe (vielleicht) ähnliche probleme wie schwalbe-gaildorf...?(

    chronologische schilderung des problems:

    -schwalbe sprang auf anhieb an, dann abgesoffen (vielleicht zu wenig gas gegeben oder startvergaser zu kurz zugeschaltet)
    - anschliessend nicht mehr ans laufen bekommen -> zündkerze angeschaut -> nass
    -kerze gewechselt, schwalbe sprang abermals sofort an
    - anschliessend erst mal mit ziemlich viel gas den ganzen rotz aus dem gefährt gejagt und ein paar kilometer gefahren, was sie auch ganz gut tat
    - im leerlauf an ampeln zog das standgas auf einmal für kurze zeit sehr hoch und fiel wieder ab
    - plötzlich wieder beim runterbremsen und anhalten abgesoffen (?) und liess sich erneut nicht mehr starten (siehe oben)

    was kann das sein? vielleicht hakeliges gas, was denn zuviel kraftstoff in den vergaser oder sonstwohin schickt??

    sorry, aber bisher kenne ich mich auch mit den teilen noch nicht so aus...

  10. #10
    Pitch
    Gast

    Standard

    ???

  11. #11
    Pitch
    Gast

    Standard

    ???

  12. #12
    Pitch
    Gast

    Standard

    sorry, doppelpost...

  13. #13
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hiho Gemeinde und an meine Problemmitinhaber,

    wenn es bei Euch auch die Simmeringe sind, dann liegt das Verhalten des Motor´s daran das er im warmen Zustand Öl aus dem Getriebeblock zieht (kappute Simmeringer), d.h. das Gemisch wird dann zu fett und er läuft dann nicht mehr rund und geht in den Keller und kommt nicht mehr hoch. Erst nach etwas Abkühlung geht es dann wieder.

    Der o.g. Kondensator heißt so und er sitzt hinter dem rechten Motordeckel hinter dem Polrad. Dazu wurden aber schon ca. 2500 Posts gelassen, deswegen verweise ich hier mal an die Suchfunktion.

    Wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, dann korigiert mich! Ich poste dann von wem ich das habe.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe

    PS: Ich bin gestern 100km mit defekten simmeringen gefanhren, und das bei 32 Grad und 4,5 litern Sprit, am Wetter muss es nicht liegen!

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    Ich hab das auch bei meinem S51(20800km) , war erst ganz schlimm ausgeprägt , dann hab ich die Luftschraube etwas weiter rausgerdreht, natürlich unter Beachtung des Kerzengesichts--> war sonst immer ewtas dunkler haut jetzthin mit rehbraun, dann noch neues Zündkabel und jetzt geht einiogermaßen. Komischist nur, dasdas Kerzengesicht zwar gut aussieht, jedoch nur ander Elektrodeinnen am Isolator ist dieser verschieden gefärbt: eine hälfte sehr helles Braun, andere Hälfte normal Braun. Ich weiß nicht wie das geht, ads hat kein anderes meiner Mopeds.Hab schon die Übertsrömer im Verdacht gehabt und den Zyli-Kopf runter genommen, aber nichts zu Brennraum sauber;Überströmer zwar verdammt rauh, aber O.K.Was soll das Bitteschön sein?

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Da Der Kondensator mit 2 € ganz günstig ist wechsele ich den immer auch auf Verdacht.. Man kann sich ja die Simmerringe mitbestellen und die dann auch machen wenns das ist...

    @ Schwalbe Gaildorf:
    Maschinenteile haben es an sich manchmal einfach so ohne zutun von außen kaputt zu gehen.

    @pitch du brauchst wahrscheinlich mehr Spiel für deinen Gasbaudenzug.
    Lenke mal bei laufendem Motor ganz nach rechts / links. Wenn er Gas gibt hast du dein ungewöhnliches hochdrehen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Warmstartprobleme
    Von JCS1981 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 00:46
  2. Warmstartprobleme mit S51
    Von rico394045 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 12:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.