+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wasserverdünnbarer Lack


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard Wasserverdünnbarer Lack

    Langsam mache ich mit dem Habicht weiter.
    Für 1 Ltr Lack will das Spezialgeschäft knappe 70€ haben.
    Also habe ich im Baumarkt mir Lack (6003) mischen lassen.Eine kl. Büchse Wasserlack Farbe:Elfenbein gekauft und probiert. Ich musste zum spritzen stark verdünnen.
    Es glänzte nicht. Nächsten Tag 2 Schicht Klarlack raufgespritzt. Erst mal zufrieden.
    Den Lenker gewechselt. Den habe ich gebraucht gekauft, der Gasgriff ist total ausgeleiert.
    d
    Da kommt das auf dem alten Lenker draufgewesene Reisgas rauf.
    Ehe ich richtig weitermache muss ich ausgiebig probefahren. Ich warte noch auf das VDSC01587 [1600x1200].jpgDSC01588 [1600x1200].jpgersicherungskenzeichen.
    Spreemaat

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    865

    Standard

    Hat das nicht reagiert? Bei Kombinationen aus lösemittelfreien und Lösemittelarmen Lacken oder auch Kunstharz habe ich immer etwas Bauchschmerzen.
    Mädels? Hübsch müssen sie sein, hübsch. Charakter haben wir selbst.

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    HATTE ERST ANGESCHLIFFEN: hAT SICH DURCH DAS wASSER BEIM SCHLEIFEN ETWAS VERFÄRBT.
    Dann direkt auf den Lack mit 2 schichtklarlack.
    Alle Andere muss ich abwarten.
    Es könnte nach einiger Zeit der Klarlack abplatzen.

    Heute im Internet gelesen:Kunstharzlack nach RAL Nummer für ca. 15€/Ltr.
    Spreemaat

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Warum fragst nicht doccolor?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    Ist mir nicht bekannt.
    Jetzt wird die gekaufte Farbe verarbeitet.
    Spreemaat

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von ulli41 Beitrag anzeigen
    HATTE ERST ANGESCHLIFFEN: hAT SICH DURCH DAS wASSER BEIM SCHLEIFEN ETWAS VERFÄRBT.
    Dann direkt auf den Lack mit 2 schichtklarlack.
    Alle Andere muss ich abwarten.
    Es könnte nach einiger Zeit der Klarlack abplatzen.

    Heute im Internet gelesen:Kunstharzlack nach RAL Nummer für ca. 15€/Ltr.
    Also ich werde nicht so ganz schlau daraus, was du uns damit eigentlich sagen willst. Ich fasse mal kurz zusammen:

    Guter Lack aus dem Fachhandel war zu teuer.
    Wasserlack aus dem Baumarkt genommen, da viel billiger.
    Ergebnis: Lack glänzt nicht.
    2 Schichten Klarlack drüber gespritzt, (was für einen?) der ab platzen könnte!
    Im Internet gelesen, das es schon für 15€/Liter irgend einen Kunstharz-Lack gibt.

    Na, und? Welche Infos oder Erkenntnisse sollen wir daraus entnehmen? Das du mit der Verwendung von Billigmaterialien für deine Restaurierung dein Moped verpfuscht hast, bzw. deine Arbeit eventuell umsonst war, da nicht haltbar?
    Das, das dir aber egal ist, und du trotzdem so weiter machst um das falsch eingekaufte Material auf zu brauchen?

    Vielleicht solltest du mal im Internet recherchieren, wie und mit welchem Material auch ein Laie eine vernünftige Lackierung leisten kann.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    Bin ein absoluter Selbermacher.
    Brauche Deine Belehrungen nicht!Wenn Du keine Erfahrungen mit diesem Lack hast dann schweige.
    Mir ging es um einen Erfahrungsaustauch, vielleicht hat Jemand schon mal wasserverdünnbaren Lack am Mopped verarbeitet.
    Spreemaat

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    Habe mit Wasserverdünnbaren Baumarktlack gearbeitet.DSC01708 [1600x1200].jpg
    Diesen Lack habe ich nur genommen weil das Fachgeschäft 65€für 1 Ltr. Farbe mit Härter haben wollte.
    Bin mittelmässig zufrieden. Probleme hatte ich mit dem Klarlack aus der Sprayflasche(ungenaue Dosierung)Ebenfalls mit Grundfarbe und Füller.
    Jetzt nachdem ich fast fertig bin habe ich mir schicken lassen:Klarlack/Härter, Füller, Grundfarbe/Härter und Verdünnung dazu.Mit der Spritzpistole kann man viel genauer dosieren.
    Inzwischen habe ich eine Adresse wo man nach RAL Nummer Kunstharzlack für unter 20€/ltr. kaufen kann.
    sollte esw ein Nächstesmal geben würde ich diesen Lack nehmen.
    Spreemaat

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    20€ den Liter kann man noch deutlich unterbieten.
    Ist halt immer die Frage, was man anstellen will....
    Mipalin Kunstharz-Lack RAL Farbe 1 Liter Werkstattbedarf Farben und Lacke
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lack aus der Lack pistole oder Dose
    Von Eicher_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 21:19
  2. Lack runter, Lack rauf!
    Von Phoenix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 22:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.