+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Wedi Einbaurichtung


  1. #17
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Oh oh, jetzt kommt's raus, also bei dem auf der Lima-Seite haben wir ein wenig Fett benutzt. Ich werf die Hütte heute Abend an, dann soll sie ne Weile vor sich hin tuckern.

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Jens
    Hi,

    Du hast aber kein WD40 beim Einbau der Dichtringe benutzt (um dabei irgendwas flutschig zu machen), oder ?
    Wo ist das Problem? Ein Simmerring hält so oder so in seiner Position. Rutscht er raus, was er ja nicht soll, dann hat der Schrauber was verkehrt gemacht, oder die Passfläche am Motor ist in irgendeiner Weise vermurkst!

  3. #19
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Bestehen die Wellendichtringe nicht auch aus einer Art Gummi ?

    Wenn ja: WD40 greift Gummi an !

    Ich weiss aus eigener Erfahrung, was WD40 mit einer 4-Lochdichtung macht...nämlich Brei, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ergo: Sicherlich kann (und darf) man Fett zum Einbau benutzen, WD40 (sofern "Wellendichtringe" auch aus einer Gummimischung bestehen) jedoch nicht.

    Daher meine Frage: wurde WD40 zum Einbau benutzt um es"flutschig" zu machen ?
    Gruß vom Jens

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Ich hab den Wedi mit Hilfe von Fett eingesetzt. Und den Kolben mit Hilfe von WD40 in den Zylinderkopf gepopelt.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich hoffe Du hast den Motor auch mit dem Motorspalter getennt , nicht das die Dichtflächen am Gehäuse jetzt beschädigt sind
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Die Trennvorrichtung die wir gebaut haben ist zwar nicht die Schönste, aber sie tut Ihren Dienst. Der Motor wurde nicht durch Hebeln auf den Dichtflächen getrennt.

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Das Problem ist gelöst. Es lag am Vergaser, der Düsenstock hatte sich gelockert. Wie soll man darauf auch kommen, wenn die letzte größere Änderung war den Motor zu zerlegen.

    Jetzt fliegt der Star wieder, schaltet mit einem satten Klack und fährt über 60. Dann bleibt nur noch der falsch herum eingebaute Wedi. Aber ich denke solange das keine Probleme macht, lasse ich es erstmal so.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Missgeschick beim Wedi wechseln
    Von trichi87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 09:45
  2. Einbaurichtung Wellendichtring
    Von Heavyyyyyy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2004, 08:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.