+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Wedi Einbaurichtung


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard Wedi Einbaurichtung

    Servus,

    wie rum werden die Wedis der Kurbelwelle beim alten M53 Motor eingebaut?
    Irgendwie finde ich dazu wiedersprüchliche Angaben. Ich hab sie jetzt beide mit der Dichtlippe (offene Seite) Richtung Kupplung.

    LG Kachel

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    die geschlossenen Seiten zeigen praktisch in die Kurbelkammer

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Das ist aber schön. Dann hab ich es ja jetzt halb richtig.

    Daraus ergibt sich für mich eine neue Frage:

    Wenn man die Wedis richtig einbaut, also glatte Seiten zeigen zur Kurbelwellenkammer hin, und der Motor im Standgas läuft aber sofort beim Gasgeben abstirbt und weißen Rauch aus dem Auspuff in Hülle und Fülle rauspumpt und das Selbe auch passiert wenn man die Wedis mit der offenen Seite Richtung Kupplung einbaut, was wird dann wohl das Problem sein?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Dann hat man den Wedi beim Aus- und Wiedereinbau zerstört. Die Teile sind nicht gemacht, um mehrmals ein- und ausgebaut zu werden.

    mfg

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Das ist klar, darum habe ich auch einen neuen verwendet.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Ich kenn den M53 nicht, aber kann das nicht auch die Mitteldichtung sein? Ein "falschrum" eingebauter Wellendichtring sollte auch halbwegs dichten. So wie du das beschreibst, geht dein Motor ja fast im Getriebeöl unter. Eigentlich schade, schon 2 mal gespaltet und immer noch nicht dicht.

    Hier sieht man übrigends die Einbaurichtung der Wedis:
    http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...xplo_M53_2.jpg

    Ein Vergaserproblem könnte auch sein. Der weisse Rauch passt aber nicht dazu.

    mfg

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Ich verstehe das Ganze auch nicht mehr. Ich hab auch keine Idee wie ich testen soll ob die Mitteldichtung dichtet, ich hatte da aber auch eine neue eingebaut. Zum Aufsetzen des Zylinderkopfes habe ich ordentlich WD40 reingesprüht, kann es vielleicht daran liegen?

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Zum Aufsetzen des Zylinderkopfes habe ich ordentlich WD40 reingesprüht, kann es vielleicht daran liegen?
    Warum das denn? Wo hast du das hingesprüht?

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    bei Kiel
    Beiträge
    20

    Standard

    Moin,

    das Öl, dass Du beim Zusammenbau reingesprüht hast, muss auf jeden Fall erst mal raus - also verbrennen oder es wird mit dem Abgas in den Auspuff transportiert und dort räuchert es dann evtl. noch rum. Hat der Motor denn länger im Standgas gelaufen?

    Viele Grüße Stefan

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    In den Zylinderkopf und auf den Kolben, damit es schön flutscht.

    Edith meint:
    Der Motor lief vielleicht insgesamt 10 Minuten im Standgas.

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Fahr sie doch erstmal richtig warm damit das Zeug rauskommt.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    welche wediris gehören denn da rein? hat mal wer nen link? bei mir sifft das da irgendwo raus. ich glaube mir wurde minderwertige qualität angedreht. die wurden vor vielleicht 200km gewechselt. und sollte man lieber doppellippige nehmen? oder welche aus viton?

    gruß ein vollgeölter junktschep

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Normal ist es egal Welche Dichtringe Du nimmst , nur anständig einbauen sollte mann Sie schon .

    Hier hast Du mal nen Link , die Zeigen Dir so ungefähr wies geht ,

    http://www.mz-und-simson.de/reparatur/anleitungen.htm


    Montage Motor Abschnitt 4
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nimm doppellippige Vitondichtringe.

  15. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Normal ist es egal Welche Dichtringe Du nimmst , nur anständig einbauen sollte mann Sie schon
    :)

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Hi,

    Du hast aber kein WD40 beim Einbau der Dichtringe benutzt (um dabei irgendwas flutschig zu machen), oder ?
    Gruß vom Jens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Missgeschick beim Wedi wechseln
    Von trichi87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 09:45
  2. Einbaurichtung Wellendichtring
    Von Heavyyyyyy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2004, 08:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.