+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Weils so schön ist...noch ein Problem, diesmal Batterie


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard Weils so schön ist...noch ein Problem, diesmal Batterie

    Also neulich gingen Blinker und Hupe nicht mehr.
    Dachte ich bei mir : Batterie leer...
    rausgeholt... Säure stand absolut unten. also Destillat nachgefüllt. Ans Ladegerät... das meinte aber die Batterie sei schon voll.
    Reingebaut. Alles ging wieder.
    5 km gefahren in denen die Blinker gingen... dann wieder nicht mehr.
    Batterie kurz angeschaut... alles dran gelassen, wieder reingestellt... und da gingen die Blinker wieder...
    Und so geht das nu schon die ganze Zeit.
    Eine weile geht alles... dann nicht mehr. dann muss man die Batterie nur kurz rausholen "bewegen" und dann geht wieder alles...
    Wackler der Kabel kanns nich sein... wenn ich nur an denen rummach passiert nix. Die Batterie muss in jedem Fall bewegt werden.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Da wird die Batterie vielleicht einen Plattenschluß haben. Durch das rumrütteln wird eventuell der Plattenschluß wieder kurzzeitig aufgehoben.
    Unten in der Batterie setzt sich Schlamm ab der leitfähig ist, vielleicht reicht er bei dir gerade so bis an die Plattenunterkante, wenn du den jetzt durch rütteln aufwirbelst geht es wieder bis der Schlamm sich wieder unten absetzt und einen Kurzschluß produziert.
    Wenn das so sein sollte wird die Batterie bald völlig den Geist aufgeben.

    mfg gert

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    hm is eh diese... ach ich weiß nichmal mehr den namen... aber habe nix gutes hier gelesen...
    so ne billige mit drei gelben stöpseln über die man alle drei kammern einzeln auffüllen muss...

  4. #4
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    die ausm schwalbeshop fuer6,99

    meine hat das selbe , die ist erst 3 monate alt , mal geht sie mal nicht .

    komische teile taugen nichts . schrott .

    ich fahr zu polo und kauf mir ne anständige .

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Alos ich kaufe schon länger beim Rockerversand Hamburg die billigen Batterien und kann mich nicht beschweren. Die halten bei mir viel aus. Wenn ich sie einigermassen regelmäßig pflege, dann danken sie es mir durch jahrelange Betriebsbereitschaft.

    Und das mit den getrennten Kammern hat schon einen Sinn. So kann man in jeder den Säurestand kontrollieren und die Säuredichte messen.

    Peter

  6. #6
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    lädst du noch oder fährst du schon?

    wie schauts denn mit'm blei-gel-akku inner schwalbe aus?

    LG Andi

  7. #7
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Servus,
    Wenn die Ladeanlage passt und
    wenn Du mal wieder ne neue Batterie kaufst, nimm eine Wartungsfreie von panasonic, die taugt wenigstens was, gibt z.B. bei www.pollin.de

    Die blei+säure/Stopfel -Orginalen haben bei mir auch nie genug Leistung gehabt, mit der geschlossenen Panasonic hab ich schon lange keine Probleme mehr.

    Gruß
    RR

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    also es ist mir ein Rätsel...

    habe die funktionierende Batterie aus meiner anderen Schwalbe genommen.... und wieder das gleiche.

    erst geht sie.... dann fahre ich los... und nach ca.5 minuten geht nix mehr...
    Blinkgeber kanns ja nicht sein, dann müsste die Hupe ja gehen... oder?

    Vor allem... warum geht die batterie wenn man sie nur mal kurz rauszieht (ohne kabel abzumachen oder dergleichen) und wieder reinstellt...
    nur die kabel bewegen wegen kabelbruch oder ähnlichem bringt nix. Batterie muss das gehäuse einmal verlassen und wieder reingeschoben werden.

    Was kann das denn bitte sein????

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Spaßschrauber
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Oberursel
    Beiträge
    136

    Standard

    hast du den Beitrag von experimentator nicht gelesen?
    Vielleicht stimmt das ja mit den Ablagerungen...

    Gruß Max

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    @spaßschrauber: Er hat es doch jetzt schon mit zwei Batterien in dem selben Moped probiert. Das komische ist das beide bei dem einen Moped Probleme machen und eine von den zweien (aus dem anderen Moped) im zweiten Moped einwandfrei funktioniert.
    Also muss es irgetwie was mit dem Moped zu tun haben.
    MfG

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Die Kontakte sind aber i.O. ???

    Oft passiert es dass die Kabel in den Kabelschuhen anfangen zu oxidieren. Daher nimmt man ja auch Pofett auf Batterie und Kontakte.

    Ich bevorzuge das Löten und Schrumpfschlauch.

    Aber wie gesagt mal die Kabelschuhe bzw Ringösen überprüfen auf Grünspan / Oxidationsspuren

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wenn die Symptome bei beiden Batterien auftreten und jeweils nur in einem von 2 Mopeds, liegt es wohl am Moped.
    Genauer gesagt wird da der Kupferwurm sein Unwesen treiben.
    Jetzt wo es kalt wird, hast du ja genug Zeit die Elektrik komplett zu überprüfen.
    Kann gut ein Kabelbruch sein, ich hatte das mal am Auto, dar war das Kabel innendrin gebrochen, also nicht an einem Steckverbinder oder so. Mal ging es, mal wieder nicht, nach einiger Zeit meldete die Werkstatt dann Erfolg ich habe das Auto abgeholt und paar Tage später war der Fehler wieder da.
    Dann endlich nach wieder 2 Tagen in der Werkstatt hatten die den Fehler gefunden.
    Was ich also sagen wollte: der gemeine Kupferwurm ist heimtückisch und versteckt sich oft gut.

    mfg Gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mal wieder ein Blinker Problem aber diesmal richtig komisch
    Von Christophaaa138 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 20:40
  2. und direkt schonwieder nen problem, diesmal zum kondensator
    Von Profian im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 10:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.