+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Weiß nicht mehr weiter mit meiner Schwalbe!


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard Weiß nicht mehr weiter mit meiner Schwalbe!

    Hi!
    Habe seit 2 Wochen ne Kr51/2, und bin langsam am Ende mit meinem Latein. Als ich sie bekam, sprang sie super an, zog gut durch, ging aber nach ner Zeit plötzlich aus (vor allem nach Vollgasfahrten, wenn der Motor schön warm war) und lies sich auch erstmal nicht mehr starten. Wenn man 5min wartete, ratterte sie langsam wieder los. Dann das gleiche Spiel wieder von vorne. Ich dachte sofort an das bei den Simmen bekannte Wärmeproblem und bestellte nen neuen Zündsatz, sprich neuen Kondensator und Unterbrecher. Während ich auf das Eintreffen des Satzes wartete, verbaute ich noch ne neue Ansaugmuffe, da die alte nen Riss hatte, und ein Chokegummi, da dies vorher komplett fehlte. Von da an sprang meine Schwalbe nur noch an, wenn man den Gashahn beim Starten voll aufdrehte, und hielt absolut kein Standgas mehr. Nachdem Kondensator und Unterbrecher eintrafen und ich sie verbaute, war auch das Wärmeproblem weg, nur hielt der Motor halt immer noch kein Standgas. Hab heute das alte ,,Setup", sprich gerissene Muffe und Choke ohne Gummi probeweiser versucht (mit dem gings ja vorher), aber selbst da tat sich nichts. Woran kann denn das nun liegen? Also die Zündkerze ist auch nagelneu, der Vergaserflansch ist absolut plan, Luftfilter ausgewaschen und geölt. Meint ihr die bekommt im Stand zu wenig Luft oder Sprit? Sie macht halt auch nicht mehr dieses für Zweitakter typische knattern, wenn man nach dem hochdrehen das Gas loslässt, sie summt einfach runter und geht aus.

    Mit Bitte um Hilfe,

    Gruß Jan

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Hast Du den Vergaser schon mal total auseinander genommen, alle Düsen und Kanäle mit Druckluft freigepustet? Schraubär-Tip: Druckluft

    Peter

  3. #3
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    haste Dich mal dem Vergaser gewidmet? Nach Deiner Bastelei am Startvergaser und Ansaugmuffe würde ich den Fehler dort vermuten.
    Generell hilft es den Fehler systematisch einzugrenzen. Zündung, Spritzufuhr, Gemischaufbereitung.
    Tipps und To-Do-Anleitungen findst z.B. hier im Wiki/Forum, bei den Moppedfreunden Oldenburg, im BUCH etc..

    Gutes Gelingen!

    Edit: Der Peter war schneller und tippt in die gleiche Richtung ;-)

  4. #4
    Tankentroster Avatar von PikesPeak
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    Das Chokegummi löst sich ja nicht von alleine auf! Möglicherweise hat sie durch das fehlede Gummi (temporär) zu fettes Gemisch bekommen. Der Verkäufer hat den Vergaser für den Verkauf magerer eingestellt und schwupp war sie bei Dir.. Ist natürlich nur eine denkbare Möglichkeit...
    Stimmt Deine Zündeinstellung? Alles präzise mit der Meßuhr eingestellt? Kleine Abweichungen können große Auswirkungen haben. Vergaser + Auspuff reinigen, Vergaser auf korrekte Bestückung überprüfen !! Wenn schon das Gummi gefehlt hat Vergaser auf Grundeinstellung zurücksetzten und ausprobieren !
    Viel Erfolg!

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Hi!

    den Vergaser habe ich komplett auseinander genommen, alle Düsen bis aufs feinste gesäubert, den Schwimmerstand kontrolliert und den Schwimmer selber auf Dichtigkeit geprüft. Spritfluss ist ok, liegt über 200ml/min. Und die Zündung hatte ich beim wechseln des Kondensators nochmal gut eingestellt.

    Noch direkt vor dem Einbau der neuen Muffe lief sie halt perfekt im Stand, aber das einzige was ich beim Tausch gemacht hatte war, den Vergaser einmal abzuschrauben, alte Muffe ab, neue Muffe drauf, Chokegummi rein, und zack, lief sie nicht mehr.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von PikesPeak Beitrag anzeigen
    DMöglicherweise hat sie durch das fehlede Gummi (temporär) zu fettes Gemisch bekommen.
    Das war mir auch in den Sinn gekommen, nur hab ichs ja direkt nach den misslungenen Kaltstartversuchen wieder ohne Chokegummi probiert, und da ging nichts!

  7. #7
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Vergaser auch neu abgestimmt? Durch den fehlenden Gummi und die undichte Muffe hatte der ganz andere Voraussetzungen zum Arbeiten.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Habs versucht ihn neu abzustimmen, aber der hielt selbst bei voll eingedrehter Schieberanschlagschraube kein Standgas. Und auch eine Veränderung der Stellung der Luftregulierschraube brachte nichts. Ich verstehs halt nicht, warum der Motor selbst dann im Standgas nicht lief, als ich wieder die kaputte Muffe und den Choke ohne Gummi montierte. Hatte ja in der Zwischenzeit nichts verstellt!

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Moin,
    vielleicht das gute alte Falschluftproblem? Schau mal, den Simmering auf der Zündseite nach und kontrollier einfach mal ob der Kopf fest ist.

    MfG

  10. #10
    Avatar von Moby
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    servus,
    meine kiste wies die selben symtome auf. am ende war es der zündkerzenstecker.
    vieleicht hilfts weiter.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo!

    Wie bereits in einem Beitrag geschrieben, lag es auch bei mir an einem defekten Kerzenstecker. Hab tagelang an Vergaser und Zündung gefummelt und eigentlich nur aus purer Verzweiflung den Stecker von einem meiner Motorräder draufgesteckt!
    Siehe da, alles wieder gut!
    gruß vampo

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Hi!

    Hab jetzt den Kerzenstecker mitsamt Zündkabel erneuert, aber die Schwalbe läuft immer noch nicht richtig: Sie springt mit Choke super an, geht während der Fahrt auch nicht mehr aus, aber sobald man im Stand den Choke loslässt, dreht der Motor kurz hoch und geht dann langsam aus. Deshalb muss ich auch an der Ampel immer am Gashahn drehen, damit sie nicht einfach ausblubbert. Hab doch irgendwie das Gefühl, dass etwas mit der Leerlaufgemischaufbereitung nicht stimmt bzw. sie irgendwo doch ein klein wenig Falschluft zieht, sodass der Motor obenrum zwar 1A läuft, aber dass Standgas nicht gescheit hält. Könnte es daran liegen? Lg Jan

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Du hattest schon geschrieben, dass Du alle Düsen im Vergaser gereinigt hattest.
    Aber wie sieht es mit den Kanälen aus?
    Alles abbauen und rausdrehen. Alle Düsen, Schwimmer, Nadelventil, Düsenstock, Luftschraube, Startvergaser etc.pp. rausdrehen und dann mit Druckluft alles durchpusten.

    Peter

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    jep, ich hatte den gesamten vergaser ausgiebig gereinigt, sah aus wie neu der belüftungskanal war frei, der benzinzufluss ebenfalls, dass nadelventil dichtete geschlossen gescheit ab! ich denke ich muss schlicht die flanschdichtung mal erneuern, die wirkte sehr verhärtet und leicht krumm....vll zieht er ja doch an der stelle falschluft, auch wenn sich da beim test mit wd 40 nichts getan hatte

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Wenn ich mir meine KR51/2 anschaue, dann ist da kein auswaschbarer Luftfilter, sondern so ein runder Einsatz. Muß der überhaupt eingeölt werden? Vielleicht bekommt sie nicht genug Luft.

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    So habe jetzt nen neuen Simmerring Limaseitig eingebaut und das Problem ist immer noch da...mir ist nur aufgefallen, dass der Zündfunke keinen wirklich starken Eindruck macht. Man sieht nur son leichtes weißes Knistern aber keinen deutlichen, blauen Funken, wie ich das von meiner Hercules kenne...habe ja aber schon Kontakt, Kondensator, Zündkerze, Zündkerzenstecker und Zündkabel erneuert...wie kann das denn jetz noch sein?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe K51/1 ich weis nicht mehr weiter
    Von esc2heaven im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 18:33
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 20:01
  3. Schwalbe verdammt laut, weiß nicht mehr weiter :(
    Von ThomasRV123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 10:18
  4. ich weiß nicht mehr weiter
    Von Lampke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 13:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.