+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Welche Schwalbe für eine Reise? Kr51/1 oder KR51/2?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard Welche Schwalbe für eine Reise? Kr51/1 oder KR51/2?

    Hallo miteinander,
    ich habe in den Sommerferien einen kleinen 600 Kilometer Trip vor.
    Ich habe sowohl eine Kr51/1 und 2! Da die strecke in Richtung Alpen geht, wird es sehr bergig. Welche Schwalbe würde den Trip souveräner leisten?
    Beide sind top in Schuss! Optisch hergerichtet und technisch sind die teile einwandfrei! Ich bin bis jetzt immer lieber mit der jüngeren Kr51/2 gefahren, da sie ruhiger und schneller fährt. Die Kr51/1 lief immer etwas holprig und war 5-10 KmH langsamer. Aber ich denke mir, da die Kr51/1 gebläsegekühlt ist, könnte sie die Prozedur vllt besser überstehn, oder meint ihr, dass es bei "nur" 600 Kilometern noch keinen Unterschied macht? Wenn ihr erfahrungen habt, dann teilt sie bitte mit mir :-)! PS: Würde sich ein kleineres Ritzel empfehlen, um langwirige Bergpartien zu beschleunigen? Wenn ja: Inwiefern?

    Mfg p3psim4n

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    An der Sache mit der Gebläsekühlung in den Bergen ist natürlich was dran ... aber ich würde trotzdem nicht mit etwas losfahren, was am Start schon nicht richtig läuft.

    Wenn du dich nicht ernsthaft hinter Füssen bzw. Garmisch in die Berge packst, dann kannst du das kleinere Ritzel daheimlassen ... aber selbst wenn: Lass es halt ruhiger angehen - ich nehme an, du bist in Urlaub, nicht auf der Flucht.

    Und wenn ihr in Augsburg durchkommt, sagt vorher Bescheid :)

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    /2 E oder L? Dann ist mit vier Gängen doch schon eine Bergziege im Stall.

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard

    es sind jeweils 3 gang motoren, zum peter :-). mit dem ruhiger angehen stimmt schon :-) aber wenn ich beispielsweise den Gotthartpass fahren möchte bin ich ne weile bergauf unterwegs, und mit 20 sachen 30 kilometer lang den berg hochkriechen is nicht so toll. sowohl für fahrer als auch für moped.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn die /1 so viel lansamer ist, stimmt was nicht mit ihr. die muss unter normalbedingungen gleichschnell sein, wenns rückenwind hat oder bergab geht sogar schneller als die /2, weil man einen langhuber nicht so leicht überdrehen kann.
    ..shift happens

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von p3psim4n
    und mit 20 sachen 30 kilometer lang den berg hochkriechen is nicht so toll. sowohl für fahrer als auch für moped.
    Da musse durch.
    Der neue 3gang Motor hat die besseren Karten. Aber auch bei ihm vergiss den
    3ten gang beim Hochfahren. Im zweiten bei halbgas sollte sie das meistern.
    Fahr nicht vollgas, bzw. das was die Schwalbe hergibt den Berg hoch. Fahr von dir aus langsamer, dann wird das schon.

    Ich würd die 1er nehmen... nur so aus spaß . Dann wird der Auspuff auch mal richtig sauber.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn beide gut in Schuß sind, dann nimmt sich das nix. Die Schwalben würden beide prima über die Alpen klettern, egal ob /1 oder /2. Und dass du stellenweise vielleicht auch mal im ersten Gang die Berge hochkraxeln mußt, damit mußt du wohl so oder so rechnen.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Meine einzige Sorge wäre, dass die Zündung wirklich zuverlässig läuft. Um den Motor musst Du Dir keinerlei Gedanken machen, auch der fahrtwindgekühlte meistert das. Aber 4 Gänge wären vorteilhaft in den Bergen, gar keine Frage. Den Motor bergauf nicht bis zum letzten striezen, sondern langsamer fahren, als er könnte - den Tipp geb´ ich auch. Habe selber schon mit S51 400 km Tagestour in die Berge unternommen, und das auch im Sommer - für den Motor gar kein Problem.
    Nebenbei: Die Langstreckenzuverlässigkeit einer Schwalbe ist eigentlich durch dieses Projekt unter Beweis gestellt. Von Ausfällen auf den 21.000 km les ich da nichts Besonderes im Interview vom 20.06.2009. Allerdings war das Teil bei Beginn der Reise technisch im Bestzustand, was sonst.

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ein vom Zustand her zuverlässiges Moped kannst du ohne große Vorbereitung problemlos 200km am Stück fahren. Da du gewisse Problemchen der /1 beschreibst, würde ich schon aus Prinzip mit der /2 fahren.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard

    erstmal vielen Dank für die hilfreichen Tips!! Ich denke mittlerweile auch, dass ich
    den Trip mit einer unveränderten Schwalbe antreten werde. Ich muss lediglich einige wartungsarbeiten machen wie z.b. ölwechsel, Reifenwechsel, Bremsbelege hinten austauschen, Batterie austauschen und diverse Glühbirnchen austauschen. Sowohl das Projekt "slow way down" als auch das Projekt "mofasafarie" beweisen, dass die Schwalbe das durchstehen kann und ich bin wirklich schon Feuer und Flamme endlich loszufahren :-)
    Nur so nebenbei, wie fändet ihr die utopische idee die Route 66 zu fahren? ;-)

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von p3psim4n
    ... Nur so nebenbei, wie fändet ihr die utopische idee die Route 66 zu fahren? ;-)
    Cool !


  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Wär mal 'ne coole Sache... aber ein ganz anderes Größenverhältnis als deine Sommertour

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Die 120l Sprit dafür wären vermutlich noch das kleinste Übel

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Zitat Zitat von Martin541/1
    Die 120l Sprit dafür wären vermutlich noch das kleinste Übel
    Wenn man damit mal hinkommt... geht ja durch die Rocky Mountains

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Übern Daumen kalkuliert kommt das für 4000km hin, wie genau die Strecke verläuft weiß ich nicht, mich reizt auch nix am Amiland. Mein Moped bleibt auf europäischem Boden

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Woran erkenn ich eine KR51/2 E oder L
    Von bergschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 16:21
  2. Welche Zündkerze gehört in eine KR51/1 S (Halbautomatik)
    Von Immo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 13:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.