+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Welche Teillastnadel habe ich denn da in meinem BVF 16N1-8? Frage zur Nadeldüse.


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard Welche Teillastnadel habe ich denn da in meinem BVF 16N1-8? Frage zur Nadeldüse.

    Moin!

    Ich habe meine Schwalbe KR51/2E ja mit einem falschen Vergaser gekauft. Verbaut war ein BVF 16N1-8 anstelle des 16N1-12. Ich bin noch keine großen Strecken damit herumgefahren, aber sie lief im Standgas schon gut zu fett. Den Startvergaser durfte zum Anwerfen unter keinen Umständen.

    Das Thema bin ich jetzt angegangen und habe den Vergaser ausgetauscht. Da der 16N1-8 einen guten Eindruck macht, habe ich ihn vor dem Einlagern gleich demontiert und gereinigt. Kann ja sein, dass jemand mal so ein Teil braucht. Die Bedüsung war auch nicht ganz standardmäßig: Hauptdüse 72, Nadeldüse 215 - insoweit in Ordnung.
    Ich habe mir das Thema in der Wiki mal zu Gemüte geführt und war mir nicht ganz sicher, was das mit den Ausgleichsluftbohrungen in der Nadeldüse auf sich hat. Meine hat zwei Bohrungen auf jeder Seite, also vier insgesamt. Was ist in der Wiki denn mit "jeweils" zwei oder vier Ausgleichsbohrungen gemeint? Auf jeder Seite, oder jeweils an der Düse?
    Leerlaufdüse 40 weicht auch ab.

    Ein Rätsel gibt mir weiterhin die Teillastnadel auf. Die passt irgendwie auch nicht in die Beschreibungen in der Wiki. Oder sind die Kerben nur ausgenudelt? Ich habe mal ein Bild rangehängt.
    Wäre nett, wenn ihr mich mal aufklären könntet. Ich will ja niemand mit einem wilden Bastelwerk unglücklich machen, dem ich ansonsten mal damit aushelfen kann. Vielen Dank für eure Mühe!

    Bild größer: http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...2q6hx8fw4v.jpg

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo.

    Die Nadel ist ein Fall für die Tonne, da die Rillen ja fast nicht mehr zu sehen sind.
    Nadeldüsen gibt es mit insgesammt 2 oder 4 Ausgleichsbohrungen pro Düse.

    Grüße
    Simson KR51/2 E

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Hallo!

    Vielen Dank für die Infos! Also habe ich eine Nadeldüse mit insgesamt 4 Ausgleichsbohrungen - die gehört ja nicht in den 16N1-8 hinein. Und die Teillastnadel ist Schrott. So sah das Ding auch irgendwie schon aus.
    Faszinierend ist, mit was für Grundvoraussetzungen die Simsons trotzdem noch laufen.
    Die Schwalbe lief dem Zündkerzenbild nach etwas fett, aber sonst nicht übel. Aber wie gesagt bin ich noch nicht sehr weit mit ihr gefahren, da ich die Baustellen erst abarbeiten will.

    Dankeschön für die Hilfe und einen schönen Sonntag noch!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Nadeldüse für den 16N1-5
    Von LieutenantDan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 20:55
  2. welche teillastnadel für 16N1-5 vergaser?
    Von kaskopelle im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 18:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.