+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: welcher vergaser? sr42/1


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    10

    Standard welcher vergaser? sr42/1

    hallo!
    ein kumpel von mir hat sich letztens en sr4 2/1 gekauft. eigentlich gehört in diesen ja ein 16N1-6, verbaut ist allerdings ein 16N1-5. Frage: kann man diesen ohne weiters drin lassen, oder sollte man doch besser den 16N1-6 einbauen? welche möglichen folgen kann es haben, wenn man den 1-5er din lässt?
    danke und grüße:)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nim den NKJ 134-2
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Snatch,

    wenn die SR gut läuft, die Düsen im Vergaser die Grösse haben, die sie haben sollen, dann fahr!

    Vielleicht mal nach einer etwas längeren und vorsichtigen Fahrt nach der Kerze schauen, ob das Kerzengesicht mehr in Richtung zu mager oder zu fett geht.
    Danach kannst Du dann mit der Nadelstellung und/oder der Düsengrösse experimentieren.

    Peter

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    nix da nkj! deutz, das ist ein sr4-2/1, der hat schon bvf vergaser. nkj haben die ohne /1 ;-)

    es empfiehlt sich, den verbauten -5, der in eine /1er schwalbe gehört, gegen den -6 zu tauschen. grund: schwalbevergaser haben den bremsluftkanal zum ansaugsystem hin zugekittet und holen sich diese über eine kleine fräsung aus der umgebung. der star hat diese fräsung nicht, dafür einen offenen kanal.
    selbst wenn du nun also die bedüsung tauscht, kannst du den einen vergaser nicht in den anderen umbauen. kann sein dass er läuft, aber wirklcih gut eingestellt wirst du ihn nicht bekommen. ich würde über den flohmarkt suchen, wenn du den -5er verkaufst dürfte da mehr oder weniger ein nullgeschäft bei rauskommen.
    ..shift happens

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der 16N1-5 Vergaser ist im Star ungeeignet, selbst wenn er die Bedüsung des Stars hätte. Ich empfehle dir deshalb unbedingt, einen Vergaser 16N1-6 in den Star einzubauen. Den bekommst du sicher günstig bei Ebay, eventuell auch nur als Rumpf, den du dann mit Teilen des anderen Vergasers komplettieren und mit den richtigen Düsen versehen kannst. 16N1-1 oder 16N1-3 ginge auch, wenn du da die 1-6'er Düsen reindrehst. Vielleicht könnt ihr ja auch hier im Schwalbennest-Flohmarkt den Vergaser tauschen.

    Nicht im Star verwenden verwenden kannst du 16N1-5, 16N1-8, 16N1-11 und 16N1-12. Damit wird das nix.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo Dummschwätzer,
    meine SR4-2/1 mit 16N1-6 zieht nur gut hoch, wenn ich den Choke leicht öffne (sonst ruckelt er beim Beschleunigen). Ein Kollege im Forum empfiehlt den 16N1-8, da er werksseitg verbaut sein sollte. Du sagt ja , der 16N1-8 würde nicht passen.
    Was empfiehst Du als Lösung ? Ist die 50ger Hauptdüse zu klein ? Ich habe den größeren Ansaugkasten, den ich ordentlich abgedichtet habe.
    Danke und Gruß
    Superpiet

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Nö, werkseitig gehört der 16N1-6 da dran. Ja, die Hauptdüse ist erstaunlich klein, aber angemessen für den kurzen, stark schwingenden Ansaugweg - die Ansaugluft schwingt mehrmals an der Hauptdüse hin und her.

    Wenn der Motor allerdings Nebenluft zieht oder der Schwimmerstand zu niedrig ist, dann reicht die werkseitig vorgesehene Hauptdüse nicht mehr. Dann macht man aber keine größere Düse rein, sondern behebt das Problem.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    o.k. danke. Da der Motor länger nicht geöffnet wurde, tippe ich jetzt auch auf die Simmeringe..werde ich jetzt wechseln. Glück auf..

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Riech mal am Getriebeöl ... vielleicht sagt dir deine Nase dann, wo die vermisste Spritmenge hin ist. :-)

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Hmm, habe ich gemacht, riecht definitv nicht nach Benzin, sondern nach getriebeöl..Mist ..was ist es dann ?

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Könnte es auch der Simmering, zündungsseitig sein ? dort gibt es ja kein Getriebeöl ?

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Bin da eben anderer Meinung, ein 16N1-8 gehört rein. So wie er an vielen Stars verbaut ist. Wir hatten das Thema in einem anderen Forum schon einmal beleuchtet.
    Wobei "Dummschwätzer" immer gute Informationen hat.
    Ich fahre Star nur mit den verbauten 8er und es geht einwandfrei.

    Wenn er einen 6er hat soll er ihn ruhig nehmen und entsprechend etwas anpassen.
    50er Düse ist definitiv zu klein, da gibt es massiv Problem bei Volllast.

    Egal welche Seite Simmerring, da die Kurbelkammer ölig ist, drückt es das eben auch auf der Lichtmachinenseite raus. Falls diese defekt sind.

    beim M53 kann man diese nicht so tauschen, der Motor muss dazu regeneriert werden.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo tagchen,
    sorry, wenn ich micht auch in diesen Threat eingeklingt habe, aber mich interessiert , warum Dummschwätzer gegen Deine Empfehlung ist. Ich hab auch nochmals mit H. Strauch (Simson Stuttgart), den ich gut kenne, gesprochen. Er ist auch für den 6er, sagt aber, dass man eine leicht größere Hauptdüse nehmen kann und für den Teillastbereich ruhig die unterste Rille an der Düsennadel nutzen kann.
    Frage: gibt es eine HD zwischen der 50ger und der 67ger ? (im 16N1-1 müßte ja eine 61/62verbaut sein). Die 67ger ist definitiv zu groß, da verschluckt sich "der 6ser"
    Welche Leerlaufdüse nimmst Du ?

    Wenn alles nichts hilft, probiere ich halt den 8ter und leiste "Abbitte"

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Praktisch gibt jede Menge HDs.

    50
    60
    62
    65
    67
    ...
    145

    Leerlauf habe ich die 40er drin aus dem 8er Set. Ich habe das Repset 6er auch da. Da mal mit gekauft zum testen beim ersten Star.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    habe eben die Simmeringe gewechselt..die Alten waren aber noch relativ gut. Zieht aber immer noch nicht sauber hoch. Kondensator auch gewechselt - ohne Verbesserung.
    Jetzt probiere ich als nächstes eine größere HD (übrigens: der 6er hat auch eine 40er Leerlaufdüse serienmäßig)

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    was genau hast du für eine Ansaugung dran?
    Wie ist dein Funke?
    evtl. falscher Nachbau Auspuff?
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welcher vergaser zu welcher zylindergröße
    Von tol_brandir im Forum Technik und Simson
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 11:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.