+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Welches Lagerspiel Ratsche KR51/1 Motor


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard Welches Lagerspiel Ratsche KR51/1 Motor

    Hallo liebe Simson-Freunde,

    gibt es irgendwo eine Information, welches "Lagerspiel" die Ratsche (Schaltung) auf dem Lagerbolzen hat/ haben darf ?
    Habe die Ratsche mal nach oben und unten bewegt (im eingebauten Zustand), kommt mir ganz schon wackelig vor.

    Bin für jede Information dankbar !

    MFG Andreas

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Je wackeliger die Lagerung ist, desto schwammiger wird die Schaltung. Die einzelnen Spiele addieren sich. Beim Lagerbolzen ist ein geringes Radialspiel jedoch deutlich wichtiger als das Axialspiel. Radialspiel sollte möglichst wenig sein. Abhilfe bei großem Radial- oder Kippspiel schafft das Austauschen nicht mehr maßhaltiger Bauteile.
    Ein sehr großes Axialspiel (also dein oben-unten) kann man mit geeigneten Ausgleichsscheiben ausgleichen. Weniger als 0,3mm würde ich dort aber nicht einstellen.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Hallo Sirko,

    erst mal vielen Dank für Deine Antwort. Es stellt sich für mich nun die Frage (habe das ganze noch nicht demontiert), wo jetzt der größte Verschleiß aufgetreten ist. Sollte es an dem schon zuvor genannten Lagerbolzen liegen, hab ich wohl ein Problem. Bei der Suche nach einem Neuteil bin ich bis jetzt leider nirgends fündig geworden. Die Ratsche zu besorgen scheint wohl das geringste Problem zu sein.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Wenn ich mich nicht ganz irre, ist der Bolzen gehärtet. Entsprechend liegt es tendenziell eher an der Ratsche. M53 Motoren sind ja nun nicht so ganz selten. Gibt es in deiner Nähe nicht irgendeinen Simsonmessi, bei dem du im Teileregal mal so ein paar Ratschensegmente ausmessen kannst? Da reicht ja das Messen auf einen Zehntel. Und das kann ein digitaler Messchieber vom Discounter ganz gut. Dann hast du einen Anhaltspunkt, was bei dir verschlissen ist.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Hallo und guten Morgen !

    Da mir das keine Ruhe gelassen hat, hab ich mich gleich heut früh bei gemacht und an einem Ersatzmotor die komplette Einheit der Ratsche zerlegt.
    Am "Schaltbolzen" war minimaler Abrieb feststellbar (im Bereich der "Lagerführung" der Ratsche) !
    Was aber das eigentliche Spiel verursacht hat ist auf dem Bild ersichtlich.
    Zwischen der unteren Lagerung im Gehäuse und dem Vierkant für die Schaltbügelbefestigung sind ca. 1mm "Luft" !
    Habe an dieser Stelle (vor dem Schaltbügel) provisorisch mal eine Anlaufscheibe vom Kolben (1mm) auf den Bolzen getan und alles zusammengeschraubt.

    Siehe da, alles wieder ohne großes Spiel !

    Merkwürdigerweise klappte dies bei meinem Restaurationsmotor leider nicht ! Dort war der Abstand nur 0,4 mm groß. Der Schaltbolzen war erheblich mehr abgenutzt.
    An beiden Ratschen jedoch keinerlei Abrieb feststellbar.

    Abschließend nochmals die Frage nach einer Bezugsquelle für den besagten Schaltbolzen !

    MFG Andi

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Im Zweifel bau einen aus einem Schlachtmotor aus. Neu gibt es die meines Wissens nach nicht.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    Im Zweifel bau einen aus einem Schlachtmotor aus. Neu gibt es die meines Wissens nach nicht.
    Und nun bin ich endlich doch fündig geworden !

    Das von mir erwähnte Bauteil wird nicht unter der Bezeichnung "Schaltbolzen", sondern als "Welle für Fußschaltautomat" im Netz angeboten. Zwar nicht Original, sondern nur als Replika, aber das ist erst mal wurscht wenn die Maße stimmen sollten.

    Die Abnutzungen auf meiner Original-"Fuß-Schaltwelle" liegen im zehntel Milimeterbereich. Das wackelt wie ein Lämmerschwanz.
    Das in der Ratsche befindliche Schaltblech welches in das Ratschensegment einhaken soll ist verbogen und der aufgenietete Stift/Nocken steht auch nicht wirklich gerade.
    Das "Lagerspiel" zwischen dem Ober-und Unterteil der Ratsche, ist genau wie alles andere sehr wackelig verpresst worden.
    Fazit: Wird wohl eine neue Schaltwelle her müssen. Wenn diese genau so viel Spiel hat, dann Umtausch und Ersatz der Ratsche. Preis jenseits von gut und böse ! Schaltwelle ca. 12 Euro, Ratsche ca. 20 Euro.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Ich habe mal eine solche Welle nachgekauft. Die hatte dann ein kleineres Gewinde am unteren Ende, Festigkeit der Schraubverbindung damit fragwürdig. Leider hat der Motor dann sowieso nicht lange gehalten, also kann ich nicht sagen, ob's was getaugt hätte auf Dauer. Anfangs war das Schaltgefühl mit den frischen, spielfreien Bauteilen sehr fein.

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Ich habe mal eine solche Welle nachgekauft. Die hatte dann ein kleineres Gewinde am unteren Ende, Festigkeit der Schraubverbindung damit fragwürdig. Leider hat der Motor dann sowieso nicht lange gehalten, also kann ich nicht sagen, ob's was getaugt hätte auf Dauer. Anfangs war das Schaltgefühl mit den frischen, spielfreien Bauteilen sehr fein.
    Meinst Du mit kleinerem Gewinde an Ende, die Länge des M6 Gewindes ? Da sollte ja zumindest das Sicherungsblech, eine Feder/Unterlegscheibe und die Mutter rauf passen ! Hab gerade 6,5 mm Länge gemessen (ab Unterkante des kleinen Vierkants !

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Nein, es war kein M6, sondern etwas schwächeres.

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Wir reden jetzt aber genau über dieses Teil ?

    Das würde ja dann bedeuten, dass Du auch eine andere Sicherungsscheibe für die Schaltgabel verwenden musstest !?
    M5 Gewinde wäre ja dann das absolute Minimum für das Festziehen gewesen ?!

    Alles darunter fällt ja schon beim Anfassen auseinander.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Genau das Ding. Das gibt's auch mit einem dünneren Gewinde am Fuß. Das war wohl in frühen Motoren so Serie und wurde später verstärkt.

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    06.11.2015
    Beiträge
    329

    Standard

    Habe heut in der Bucht eine Original-Lagerwelle (DDR-Lagerbestand) erworben. Gespannt bin ob diese von den Maßen her große Unterschiede aufweisen !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/2N: Welches Öl für Motor verwenden?
    Von KRew87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 23:29
  2. welches öl beim halbautomatik motor KR51/1 S
    Von spalte90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 13:20
  3. Ratsche gebrochen
    Von Näää-Maschine im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 09:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.