+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "Wellenlängen" für die S51


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard "Wellenlängen" für die S51

    Hallo forum,
    habe mir selbst als weihnachtsgeschenk einen neuen tacho und DZM gekauft, die beide im armaturenträger auf dem lenker sitzen.

    nun zum problem:
    meine originale wellen (tacho: 820mm, dzm: 700mm) sind nun zu kurz, hat jemand auch dieses kombinstrument an seiner simme und kann mir evtl. sagen, welche wellen er verbaut hat? wäre sehr hilfreich 8)


    also alte tachowelle gegen dzm-welle tauschen is nich, da die tachowelle dann wiederum zu lang ist :cry:
    und beim händler gibts nur längere wellen für den nabentachoantrieb...
    einen schönen 4. advent wünscht
    Simme_Down

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Is zwar schon ne weile her , aber ich denke ich habe am DZM später eine Tachowelle verbaut, aber dann in einem großen Bogen. (Auf dem Bild noch die DZM Welle)
    Mit der Tachowelle am Tacho hatte ich keine Probleme.



  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    vielen dank :wink:

    auf den bilder sehe ich wenigtsens, dass es bei dir genauso stramm mit der dzm-welle zuging
    ich habe mir in der bucht ne originale 750mm-tachowelle geschossen, die wird denke ich dann gut passen. hatte bei der 820mm welle nur bedenken bezüglich des großen bogens, den die welle dann macht.
    aber laut suchergebnissen gibts auch endurotachowellen, die angeblich etwas länger sind...

    naja, mal sehen

    übrigens kann ich nun von der (in einem anderen thread von mir diskutierten) qualität der neuen MZA-Drehzahlmesserseitendeckel berichten:

    passt wirklich zu 100%, (sogar besser als der alte originale ), sieht sauber verarbeitet aus und war auch gratfrei.
    ham die bei mza also doch was gelernt

    mfg,
    simme_down

    edit:
    darf ich erfragen, wo du deinen bremsbowdenzug verlegt hast?
    die steuerkopfdurchführung in verbindung mit der brille für die instrumente etwas seltsam aus...

    (da ich jetzt auch stolzer besitzer eines 100km/h tachos mit blinkerkontrolle bin, fällt mir da doch grade was auf, kann aber auch sein, dass ich auf dem schlauch stehe:
    wie funktioniert es, dass man an das blinkerkontrolllämpchen 2mal + anschließt aber keine masse; und dat ding geht aber???)

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Ich würde mal schätzen, das sich der jeweils nicht an aktives Plus geschaltete Anschluß des Kontrollämpchens über die gerade nicht eingeschaltete Blinkerlampe Masse holt.
    Da das Kontrollämpchen nur 1,2 Watt hat, die Blinkerlampen aber einen großen Widerstand (2x21 Watt) leuchtet die nicht eingeschaltete Blinkerlampe nicht mit.
    Wäre so meine eher laienhafte Vermutung.

    mfg Gert

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Der Bremsbowdenzug geht durch das Loch in der Brille.
    Du meinst in der Mitte? .... Kupplung.

    @expermi

    RIchtig. Die Masse wird über die anderen Lampen geholt.

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ok, damit wäre mir schon weiter geholfen :wink:

    also das kontrolllämpchen holt sich masse über die blinker...... aber wie denn? es ist ja nur mit der +-seite an der blinkerlampe dran??? geht die masse dann durch die lampe (bzw glühwendel)?


    desweiteren finde ich es doof, dass die massevergung des dzm zwar über die welle klappt, aber beim tacho nicht...... da musste ich ein kabel mit in den schlitz der blinker-kontrolllampenfassung des tachos stecken, mit dem effekt, dass das ganze beim zurückschieben in die gummihülle nen kurzen gegeben hat


    @ airhead:
    hast du bei den lenkerauflagen die nase weggeschliffen? hatte das nämlich zunächst vergessen und alles zusammen gebaut, bin seitdem aber nicht mehr gefahren und frage mich, ob das den notwendig ist. also fest ist der lenker definitiv...

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Zitat Zitat von Simme_Down
    also das kontrolllämpchen holt sich masse über die blinker...... aber wie denn? es ist ja nur mit der +-seite an der blinkerlampe dran???
    Damit hast du es dir doch schon selber erklärt. Hier zur Erklärung noch mal die Quelle des Aufruhrs in Harrys Schaltplan, am Beispiel einer B2-4 oder vergleichbarem Modell. Die Blinkerkontrolleuchte bezieht Strom (+) - jedoch keine Masse! - direkt vom Verteilerstecker in der rechten Herzkastenhälfte. Masse wird (wie im Übrigen bei der Tachobeleuchtung auch) vom Tachogehäuse gestellt. Die Masseverbindung dort sollte durch die Befestigung am Steuerkopf auch vorhanden sein. Diese hängt im Übrigen nicht davon ab, ob gerade geblinkt wird oder nicht, die hat immer da zu sein.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Die Blinkerkontrolleuchte hat aber keine Masseverbindung zum Tachogehäuse sondern ist isoliert angebracht. Der Leitungsverbinder im Herzkasten ist übrigens zwischen den Leitungen für die hinteren/vorderen Blinker jeweils einer Seite dem abgehenden Anschluß vom Blinkerschalter und dem Anschluß der BKL gebrückt.
    Wenn die BKL tatsächlich mit Masse verbunden wäre würde sie nur jeweils bei einer Seite mitblinken, du bräuchtest dann zwei BKL.
    Anders bei einem Blinkgeber der einen Anschluß für eine Kontrollampe hat (Bezeichnung C) dort kannst du die BKL einseitig an Masse und mit der anderen Strippe an den C-Anschluß anschließen.
    Bei einem Blinkgeber (Auto) der auch für Anhänger geeignet ist gibt es übrigens noch einen Anschluß C2 für die vorgeschriebene Anhängerblinkerkontrolle.

    mfg Gert

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    aha, soweit war das verständlich :wink:

    nun weiss ich auch, wieso das damals, als ich mir selber eine BKL bauen wollte, immer nur bei einem blinker geklappt hat... denn ich hatte die lampe auch mit masse verbunden.
    würde man beide + kabel an die lamoe schließen, wenn man zusätzlich masse hat, entstünde eine warnblinkanlage, so zumindest bei mir

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. RAL Nummer "Bieberbraun" / "Senfbeige" o
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.