Thema geschlossen
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Werkzeuge zur Regenerierung des Motors


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    180

    Standard Werkzeuge zur Regenerierung des Motors

    Hi,
    ich beginne nun erstmals mit der Regenerierung des Motors KR51/1 . Eine Ausrückvorrichtung zum Spalten habe ich, ebenso einen Polradabzieher und eine Feststeller fürs Ritzel. Das übliche Handwerkszeug, Schraubenschlüssel usw. ist reichlich vorhanden.

    Den Lehrfilm und andere habe ich auch gesehen und verstanden.

    Aber wer kann mir sagen, welche anderen Spezialwerkzeuge ich noch benötige und wo kann ich die beziehen/kaufen????? Und wofür werden die benötigt!!

    Beste Grüße

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Beste Grüße!

    Einige Antworten liefert Dir DAS BUCH und andere die original Reparaturanleitung.
    Der Lehrfilm ist nicht für den Motor der KR51/1 sondern für die /2. Wichtigster Unterschied aus meiner Sicht ist die andere Schaltungsmimik.
    Ein Abdrücker und Einzieher für die KW wäre nützlich. Du könntest aber ohne auskommen, wenn Du vorher viel nachdenkst, sehr vorsichtig arbeitest und schon Erfahrungen mit der (De-) Montage von Motoren hast.

    Kaufen kannst Du bei ebay und den üblichen Händlern.

    Peter

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Es gibt tatsächlich fast alle Werkzeuge bei ebay, zum Teil aber zu erstaunlichen Preisen. Wenn du die Möglichkeit hast und jemanden in einer Metallwerkstatt kennst, kannst du dir vielleicht für nen Kasten Bier was basteln lassen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    das einziege werkzeuch was man wirklich brauch ist der polradabzieher ! alles andere ist luxus...
    bei den m53 ist der halter für die kupplung sehr hilfreich, einfach eine alte kupplungslamelle nehmen und nen 16/17 gekröpften ringschlüssel aufschweißen...

  5. #5
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Die Experten steinigen mich vermutlich, aber die ganzen Halter Blockierer für die Ritzel usw. habe ich mir gekniffen und alles mit dem Schalgschrauber demontiert und auch mit Verstand wieder montiert, dass fand ich einfach extrem praktisch und zeitsparend. Ich würde mir um Gottes willen keinen Kompressor für so etwas kaufen, aber wenn man einen hat und über einen vernünftigen nicht zu großen Schlagschrauber verfügt ist das sehr praktisch.

    Das reinigen der Teile oder trocken gereignigter mit Druckluft ist auch eine feine Sache, da es extrem flott geht. Wie gesagt, den Kompressor brauche ich für andere Dinge. Aber von dem Luftdruck Equitment habe ich den Schlagschrauber, Geradschleifer, kleine Schleifhexe und vor allen Dingen die Ausblaspistole immer ziemlich regelmäßig im Einsatz. Den Kram nutze ich natürlich vorwiegend für Reparaturen an Auto oder Schiff, dafür ist das Zeug angeschafft.

    So long,

    skipperwilli

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    ist doch in Ordnung !

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von skipperwilli Beitrag anzeigen
    Die Experten steinigen mich vermutlich, aber die ganzen Halter Blockierer für die Ritzel usw. habe ich mir gekniffen und alles mit dem Schalgschrauber demontiert und auch mit Verstand wieder montiert, dass fand ich einfach extrem praktisch und zeitsparend.
    Für die Demontage greife ich auch sehr gerne zum Schlagschrauber. Aber wie sieht es mit der Montage aus? Ich hoffe, das du hierfür keinen Schlagschrauber benutzt.

    Mit "Verstand" aber ohne passende Werkzeuge zu montieren stelle ich mir ziemlich schwierig vor. Wie montierst du denn ohne Ritzelhalter mit dem vorgeschriebenen Drehmoment das Primärritzel und den Kupplungskorb?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Wie montierst du denn ohne Ritzelhalter mit dem vorgeschriebenen Drehmoment das Primärritzel und den Kupplungskorb?
    Nach Gefühl, ein guter Schrauber hat das im Gefühl...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    ein guter Schrauber hat das im Gefühl
    Egal ob im Gefühl oder nicht, wer als Hobbyschrauber selber an seiner Mopete rumschraubt, der wird oftmals nicht das "richtige" Werkzeug haben und dabei auch viel durch Rückschläge und wiederholtes Reparieren lernen müssen, eben weil das Werkzeug fehlt und die Erfahrung erst aufgebaut werden muss.
    Man kann nur hoffen, dass gerade bei sicherheitsrelevanten Arbeiten auch ein gehöriges Stückchen Glück dabei ist.

    Wer das Ganze professionell macht, der muss natürlich ganz anders vorgehen.

    Peter

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    naja mann kann auch aus nem glühbirnenwechsel eine komplettrestaurierung machen wenn man sich dumm anstellt....

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von hanspeter Beitrag anzeigen
    naja mann kann auch aus nem glühbirnenwechsel eine komplettrestaurierung machen wenn man sich dumm anstellt....

    Du musst es ja wissen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    woher weißt du das?

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von hanspeter Beitrag anzeigen
    woher weißt du das?
    Aus Erfahrung.
    Mit der Zeit hat man sowas auch im Gefühl.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Für die Demontage greife ich auch sehr gerne zum Schlagschrauber. Aber wie sieht es mit der Montage aus? Ich hoffe, das du hierfür keinen Schlagschrauber benutzt.

    Mit "Verstand" aber ohne passende Werkzeuge zu montieren stelle ich mir ziemlich schwierig vor. Wie montierst du denn ohne Ritzelhalter mit dem vorgeschriebenen Drehmoment das Primärritzel und den Kupplungskorb?

    Gruß Peter
    Ich habe einen recht guten Schrauber, die einzigen Schrauben welche ich mit dem Schrauber anziehe sind die vom Kupplungskorb, Primärritzel und Kettenritzel. Da liegen die Momente eng beieinander, nämlich zwischen 20 und 30 Nm. Ich weiß dass der Schrauber bei 6 Bar, in der zweiten Drehmomentstufe 30 Nm anzieht, wenn man ihn nicht minutenlang hämmern lässt. Das habe ich an anderen Schraueben, die gut mit einem Drehmomentschlüssel kontrollierbar waren, überprüft. Das Passt soweit, klar ich mache es mir einfach und ziehe alle genannten Schrauben mit 30Nm an, bisher ohne demolierte Gewinde oder losgerappelte Teile. Alles andere ziehe ich nicht mit Ratsche und DM-Schlüssel fest. Den kleinen DM-Schlüssel lasse ich aber oft auch stecken, jetzt jede Mutter des Gehäuses mit exakt 7 Nm anzuziehen zu müssen halte ich für albern. Wenn das nicht die erste Schraube ist, die man reindreht kann mangut merken, wann man aufhören sollte und seine Kräfte dosieren können. Polrad, da finde ich eine Kontrole nicht verkehrt, die orginalen Muttern sind so weich und das Feingewinde auf der KW ist auch nicht für zu viel Kraft gemacht.

    Vielleicht überwinde ich meine Faulheit und hole mir den Halter für das Primärritzel, aber das geht so schön flott ohne...Brrrrrt, fertig ;-)

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Aus Erfahrung.
    Mit der Zeit hat man sowas auch im Gefühl.
    Ach so ihr seid ja allwissend..hab ich ja ganz vergessen...

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von skipperwilli Beitrag anzeigen
    Den kleinen DM-Schlüssel lasse ich aber oft auch stecken, jetzt jede Mutter des Gehäuses mit exakt 7 Nm anzuziehen zu müssen halte ich für albern.
    Das finde ich eigentlich schade, wenn man schon über das richtige WZ verfügt, und dann die wichtigsten Schrauben (nicht Muttern) am Motor nicht damit montiert. Gerade diese "albernen Schrauben" sind entscheidend, für die dauerhafte Dichtheit des Motors!

    Andere Kollegen machen sich dann später Gedanken wie die Scharte später wieder ausgewetzt werden kann..........

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson Werkzeuge
    Von Tobi112 im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 11:29
  2. schaltproblem nach regenerierung des SR50 motors
    Von monotofi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 11:47
  3. Werkzeuge
    Von pater-brown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 17:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.