+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wiederauffinden von Dokumenten


  1. #1

    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    6

    Standard Wiederauffinden von Dokumenten

    Hallo
    Ich hier schreibe zum ersten Mal, so dass am Anfang alle Ich mag um Hallo zu sagen wäre. Sorry, wenn dieses Thema bereits, aber mein Deutsch nicht gestatten Sie mir einfach das Forum durchsuchen - ich hoffe, Sie verstehen :)
    Ich bin polnischen und ich bin der Inhaber der Simson Schwalbe KR51/1/K von 1979. Leider habe ich ein paar Probleme mit der Dokumentation - Schwalbe war, nachdem er aus Deutschland wie Simson S51, 1982 (Dies geschah im Jahr 1992) registriert importiert. Wahrscheinlich war dies der Tag der Erstzulassung, und so ist leider. Ich muss bestätigen, dass die Rahmennummer und Motornummer tatsächlich zugewiesen KR51/1/K. Wo bekomme ich diese Informationen, und einige Belege für diese? Nach den Tischen fand ich auf dem Netzwerk und der Motor Frame-Nummer entspricht einem Modell KR51 / 1 von 1979. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    Viele Grüße
    Herr Meerrettich

    P. S. Sorry für mein Deutsch - ich benutze Google Translator :)

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Hallo,
    schau dir mal diesen Link an:
    Liste der Schwalbe-Fahrgestellnummern
    Wenn du dort deine Nummer findest kennst du das Baujahr.
    Eine offizielle Auskunft bekommt man über das KBA (Kraftfahrtbundesamt in Flensburg). Dort kann man eine neue Betriebserlaubnis für die Schwalbe beantragen (kostet etwa 25€). Dort ist dann das Modell und das Baujahr vermerkt. Die Motornummer ist dort aber nicht notiert. Einen Nachweis über die Motornummer bekommst du sicherlich nicht. Hier solltest du als Beleg die typischen Bücher nutzen um zu zeigen dass alle Motoren bei den Schwalben KR51/1 gleich sind.
    Gruß aus Hamburg
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3

    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Vielen Dank für die Info! Ich werde eine Anfrage an das KBA zu senden und zu sehen was als nächstes passiert :)
    Grüße aus dem Polen

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    die richtige Mailadresse ist übrigens die hier:
    mopedabe_beitrittsgebiet@kba.de
    Die Menschen die das bearbeiten sind wirklich bemüht und im Gegensatz zu anderen Ämtern in Deutschland sehr schnell bei der Bearbeitung.
    Viel Erfolg
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Gibts Erfahrungen, ob die beim KBA die Papiere auch ins Ausland senden?
    Wenn nicht, dann gibts sicher auch eine Lösung dafür.

    Übrigens bekommt man dort auch die passende ABE für ein paar Jawas.
    --> KBA Auskünfte zur ABE der ehemaligen DDR

  6. #6

    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Wie ich bereits erwähnt, ist mein Deutsch nicht das beste, so dass ich die englische Version des KBA verwendet, und es ist einfach ein Anfrage-Formular, so dass ich nur versuchen.
    Danke für all die Ratschläge.
    P. S. Schade, dass Deutschland heraus fallen gelassen - schließlich begann, schön zu spielen :)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.