+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wiederkehrende Aussetzer


  1. #1

    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    4

    Standard Wiederkehrende Aussetzer

    Hallo zusammen,

    Im Herbst letzten Jahres habe ich mir als Schraubprojekt eine bis dahin nicht laufende Kr51/2 E gekauft. Mit Rasenmäher, Motorsägenvorkenntnissen fing ich einfach an und regenerierte den Motor mit Hilfe des Montagevideos auf Youtube und DES Schwalbe-Buchs. Hat auch gut funktioniert meiner Meinung nach.

    Doch nun bin ich auch mit meinem Latein am Ende.

    Zum Problem:

    Meine Schwalbe stottert seid neustem. Bei jeder Geschwindigkeit, kalt wie warm, in jedem Gang. Doch im Standgas läuft sie normal.
    Anfangs zaghaft alle zehn Sekunden einmal. Dann immer schlimmer werdend bis zum Kriechgang bei Vollgas im ersten Gang. Ein Knall aus dem Auspuff und sie lief wieder 500 Meter normal. Dann ging es wieder von vorn los.

    Jetzt läuft sie nur noch stotternd bei Gas.
    Das Problem ließ sich durch Tausch des Kondensators beheben. Doch nach 20 km Fahrt trat das Problem wieder auf.
    Der Funkensprung am Kondensator ist zu stark. Doch glaube ich nicht, dass meine Kondesatoren alle schrott sind. Bin schon beim Kondensator Nr. 4 angelangt...

    Dinge, die ich schon getan habe:

    - Tank gereinigt
    - Sprithahn gereinigt
    --> ca. 210 ml die Minute Durchfluss

    - Vergaser ist neu (16N1- 12) und gesäubert
    Der alte war total verbrochen

    - Motor ist regeneriert
    (Dichtungen, Lager, Kurberlwelle, Kupplung, Kickstarter etc.)

    - Neuer Kabelbaum
    - Neues Zündschloss (war das falsche drin )
    - Neue Batterie
    - Zündspule, -kabel, -stecker sind neu
    - Kondensator neu
    - Unterbrecher neu
    - Zündkerze M14-260

    - ich tanke 1:33

    Ich hoffe ihr habt eine Idee was es sein könnte.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Grüße Nils

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Nils

    Wenn das Feuerwerk am Unterbrecher so stark ist, wie Du es beschreibst, dann musst Du wohl dran glauben,
    das der Kondensator entweder hinüber ist oder keine ordentliche Masse hat.
    Sitzt der Kondi richtig straff in der Grundplatte? Bei 5 mal Tauschen kann ich mir nur schwer vorstellen das da noch ne Stelle zum Körnen ist.

    Stimmt der ZZP noch?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    4

    Standard

    Wow das ging schnell. Super!

    Der Kondensator ist fest. Allzu viele Kondiwechsel macht meine Grundplatte aber nicht mehr mit. Ich feile jedes Mal den Raum wieder Kreisrund doch das Material fehlt ja dann.
    Den ZZP habe ich jetzt jedes mal neu eingestellt, wenn ich den Kondensator oder den Unterbrecher gewechselt habe.
    Kann es vielleicht an der Primärspule liegen?
    Das die einen Schlag weg hat und meine Kondis zerschießt?

    Gruß Nils

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Bei der Primärspule würde ich keinen Verdacht hegen, wenn, dann eher bei den Kondensatoren. Wenn Du nicht geschrieben hättest, dass die Zündspule neu ist, hätte ich die auch verdächtigt.

    Die Kondensatoren kannst Du relativ leicht prüfen:
    Schraubär-Tip: Kondensator-Prüfung

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    4

    Standard

    Dann werde ich mal wieder den Kondi wechseln. Komisch, dass die neuen so schnell den Geist aufgeben... Kann es daran liegen, dass all meine Kondensatoren eine weiße Isolierung haben? Finde aber auch keine mit gelber Isolierung. Wo bekommt ihr den eure Kondis her?

    Gruß Nils

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ich hab meinen letzten hier bestellt Kondensator f

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zum Kondensatorennachbaumurks hat es schon mal einen Thread gegeben.
    Ich finde ihn nur gerade nicht.
    Da wurde mit einem Foto gezeigt, dass in der Metallhülse ein einfacher, handelsüblicher Folienkondensator ohne ausreichende Spannungs- und Impulsfestigkeit steckte.

    Peter

  8. #8

    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    4

    Standard

    Den kenn ich, find ihn aber auch nicht.
    Habe deswegen einen, für schlecht befundenen, Kondi mal aufgemacht. War kein Folienkondesator drin. Alles normal. Deswegen meine Vermutung irgendetwas anderes zerschießt meine Kondis.
    Ich habe noch ein paar rumfliegen, werde deswegen erstmal weiter Probieren.
    Trotzdem vielen Dank für die Rückmeldung!

    Grüße Nils

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Aussetzer
    Von Fabikr51/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 10:43
  2. aussetzer???
    Von SR4-2/1 Änne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 19:29
  3. aussetzer
    Von 79115danny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 23:30
  4. aussetzer
    Von orgonaut im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2003, 21:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.