+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Wiederverkabelung der Schwalbe


  1. #1

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    4

    Standard Wiederverkabelung der Schwalbe

    Hallo zusammen,

    bis jetzt war ich hier bei euch nur stiller Leser und Nutzer eurer Tipps und Anleitungen.
    Immer konnte ich durch eure Super-Anleitungen die Probleme mit meiner Schwalbe selbst lösen.

    Aber jetzt bin ich an meine Grenzen gestoßen und brauche unbedingt eure Hilfe.

    Ich hatte mit meiner Schwalbe das bekannte Wärmeproblem.
    Und habe schon einige Reparaturen dazu durch geführt, z.B. Kondensator gewechselt.
    Aber irgendwo ist mir ein Fehler passiert und mein Zündfunke war weg. Ich kann nicht genau sagen wann und wie es passiert ist, aber er war weg.
    Habe dann die übliche Vorgehensweise eingehalten und erst Zündkerze dann Zündkerzenstecker dann Kabel erneuert. Dann habe ich nen neuen Unterbrecher eingebaut und eingestellt. Aber immer noch nichts...
    Jetzt habe ich eine neue externe Zündspule eingebaut. Aber um da ran zu kommen habe ich fast alle Kabel demontiert.
    Habe mir auch einen Schaltplan für die Schwalbe ausgedruckt.
    Aber da ich nicht weiß ob vielleicht das Zündschloss das Problem ist, überlege ich nun welche Kabel ich mindestens verbinden muss um einen Zündfunkentest durchzuführen.

    Hier ein paar Bilder vom aktuellen Stand

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0612-2.jpg
Hits:	71
Größe:	37,5 KB
ID:	36655
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0615.jpg
Hits:	66
Größe:	30,4 KB
ID:	36656


    Bin für jede Hilfe dankbar

    Grüße

    Michl

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zündfunken benötigt kein Zündschloß

  3. #3
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Du brauchst nur die Verkabelung auf der Grundplatte zwischen Primärspule, Unterbrecher und Kondensator, dann muss die Zündspule (Klemme 1) mit dem braun-weißen Kabel von der Grundplatte verbunden sein, Klemme 15 der Zündspule irgendwo mit Motormasse, und natürlich muss die Zündkerze mit Stecker montiert sein =). Das braun-weiße Kabel zwischen Klemme 1 Zündsp. und ZüLiScha kannst Du testweise weglassen, es darf aber nicht auf Masse liegen. Dann *sollte* es funken. Den Motor kannst Du im Zweifelsfall abwürgen oder mit dem Startvergaser "ersäufen" - oder das freie braun-weiße Kabel von der Zündsp. an Masse halten.

    Frank

  4. #4
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.018

    Standard

    Fast, Braun/weiß ist Klemme 2, da hängt bei der externen meist die Zündspule mit drann, Klemme 15 oder 1. Müßte ich auch mal nachschauen. Ein Kabel der Zündpule geht auf Fahrzeugmasse (31). Der Hochspannungsanschluß auf die Zündkerze. Damit sollte es Funken...

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Eben sehe ich das es kein m53 ist

  6. #6

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Erstmal Danke für die schnellen Antworten.

    Also nur damit ich es richtig verstehe:

    Bei mir ist das braun/weiße Kabel schon mit der Zündspule verbunden und gleichzeitig geht ein braun weißes Kabel von Klemme 1 Zündspule zum ZüLiScha - Klemme 15 an der Zündspule geht an Masse

    Wenn ich euch richtig verstanden habe müßte ich eigentlich nur das braun/weiße Kabel vom ZüLiScha abnehmen? Dann sollte es funken?

    Probiere ich morgen gleich.

    Danke

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ja dann solte es funken aber den Stecker gut isolieren.
    Der ZüLiScha schaltet den Stecker beim.Ausschalten auf Masse.
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hast du den Elektrodenabstand der Zündkerze eingestellt?
    Öffnet der Unterbrecher?
    Ist noch der Schutzlack auf den Kontaktflächen des Unterbr.?
    Stell mal versuchsweise den Unterbr. auf weniger als 0,4mm ein.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9

    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Guten Abend,

    also ich habe es versucht wie ihr mir geraten habt aber leider gab es wieder keinen Zündfunken.

    Jetzt nochmal eine grundsätzliche Frage: Wie fest muss ich den Anlasser betätigen? Ich habe es nur mit der Hand probiert, da ich ja mit der anderen Hand die Zündkerze an den Motorblock halten muss. Reicht das?

    @ H.J. Elektrodenabstand ist eingestellt, habe sogar drei verschiedene Zündkerzen probiert, zwei davon waren neu!! Der Unterbrecher öffnet ganz sicher habe ihn auf 0,4mm eingestellt. Den Schutzlack habe ich vor dem Einbau abgeschmiergelt (aber ich werde es vielleicht zur Sicherheit nochmal wiederholen) dann kann ich auch die Einstellung nochmal anpassen

    Danke

    Grüße

  10. #10
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Eine funktionierende und richtig eingestellte Zündung sollte auch dann einen sicht- und hörbaren Funken produzieren, wenn Du das Polrad halbwegs schnell mit der Hand über den Zündzeitpunkt hinweg drehst. "Kicken" mit der Hand sollte also auf jeden Fall ausreichen.

    Frank

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Du solltest nicht u leicht aber auch nich wie son Ochse treten
    gefühlvol aber mit Kraft und Geschwindigkeit.
    Die Kerze sollte man besser nicht halten, denn wenn sie den Massekontakt verliert fliest der Zündstrom über deine Finger, besser ist es die Kerze in eine Deckelkühlrippe zu legen oder mit einem Klemmkabel für Massekontakt zu sorgen.
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Stell mal versuchsweise den Unterbr. auf weniger als 0,4mm ein.

    Auch wenn ich mich wiederholen sollte....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.