+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: wieviel Ladestrom bei KR51/1S?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo,
    weiß jemand wieviel Volt die Ladestromanlage bei der Schwalbe erzeugt?
    Meine Batterie is tot, und bei einer Messung bei laufendem Motor lagen nur etwa 3Volt an der Batterie an. Is das genug um eine neue Batterie zu laden? Oder is die Ladestromanlage auch hinüber?
    Danke
    Björn

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    da sollten bei abgeklemmter baterie 7,2volt rauskommen wenn ich mich nicht täusche
    jochen

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo,
    Ich habe azuch eine 1S allerdings umgebaut auf Kupplung! Elektrik ist die gleiche! Also kmlemm mal deine Batterie ab und schau einmal ob die leerganganzeige leuchtet! nur Schwach, bei mehr gasgeben muß sie heller werden! Falls nicht dann nimm eine 6V Prüflampe und mess ob am rot gelben Kabel vom Motor die Lampe Leuchtet falls nicht grundplatte überprüfen , sehr seltn! dann nimmst du dir die einzelnen Steckkontakte vor und misst ob die Lampe dort leuchtet!


    Also Kabel rot/gelb Steckkontakt Sicherung 0,5/1A, Kabel grün/rot, dann Steckkontakt 4A Sicherung und so weiter bis zur Batterie, irgendwann wird dann die Lampe leuchten!

    Meine Ladeanlage ist 30 Jahre alt etwas Korrodiert abber funzt immer noch!


    viel spaß beim suchen!


    MFG Marko

    Ps Bei fragen Mailen, kann dir dann meine Tel Nr zurückmailen bei fragen!

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    Vielen Dank für die prompte Antwort!
    Also die Leerganganzeige funktioniert, auch die Hupe(ganz schwach und jämmerlich). Meinst du dass ich die Kabel die von der Zündplatte kommen gleich überprüfen soll, oder erst nach der Ladeanlage?
    Also 3V sind zu wenig, oder? Meinst du nicht dass das Ding dann einfach kaputt is? Oder kann es sein, dass irgendeine Sicherung durch ist, oder falsch verkabelt wurde?
    gruß
    björn

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo,
    Also Ich würde sagen die Ladeanlage ist in Ordnung wenn die 3V Bei abgenommener Batterie an dessen Pluspol ankommen!

    Wenn du jetzt gas gibst wird die spoannung hochgehen, arbeitet ja nur mit einer halbwelle! Wechselstrom! bis auf ca 6-7V

    Nimm die Batterie und lade sie an einem Herkömmlichen lLadegerät auf, Ich dernke die ist platt!

    MFG Marko

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    ok,
    dann meß ich nochmal ohne Batterie (die letzte Messung war parallel mit alter Batterie) und schau was sich da ergibt!
    Die Batterie is in jedem Fall tot, die war schon kaputt als ich die Schwalbe vor 3 Jahren bekommen hab.
    Möchte halt nur, bevor ich mir ne neue Batterie kauf, sichergehn, dass die nicht auch dann gleich nach 4 Wochen hinübergeht...

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    bei westfalia gibbes geelbaterien im sonderangebot so un die 8,50sind bissel kleiner von den abmesungen aber auch 6V 4,5amp
    und mit steckanschluß nich zum schrauben ich hab einfach kabelschuhe angeklemmt fertig

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    also ich hab jetzt nochmal ohne Batterie gemessen, mehr als 3Volt werdens einfach nicht, bei standgas sind es sogar nur 2,6 Volt!
    Das ist doch zu wenig, oder?
    Kann jemand vielleicht mal bei sich nachmessen? Vielleicht gehörts ja doch so! Ist ja schon komisch, dass es genau die hälfte von den 6 Volt ist.
    danke
    Björn

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    Kann es sein, dass falsch verkabelt wurde und nur eine Spule angeschlossen ist, oder dass vielleicht eine von den beiden kaputt ist?
    björn

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo,
    meß mal bitte an dem rot/gelben Kabel wieviel spanung dort ankommt!
    Und zwar dort wo das kabel aus dem Motor kommt! müssen 6V sein ansonsten spule!

    MFG Marko

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    danke, des mach ich gleich mal...

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    also an allen Rot bzw. rot/gelben Kabeln von der Zündplatte kommt (Wechselstrom) mindestens 6,5 Volt! Bei Messung mit Gleichstrom wars dementsprechend max. die hälfte also 3 Volt!
    Das müßte dan eigentlich in Ordnung sein, oder?
    björn

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Ja, das ist in Ordnung!
    jetzt nochmal genau, wenn du also gas gibst kommen nicht mrhr als 3V an der Batterie an!

    MFG Marko

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    moment, prüf ich nochmal!!

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    aha, wieder was gelernt, bei Wechselstrom sinds 6 Volt!
    Vielen Dank an alle
    Gruß
    Björn

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    23

    Standard

    heißt das nicht, das eigentlich 6 Volt Gleichstrom an der Batterie anligen soll???



    Zitat:
    http://www.mz-b.de/miraculis/aw/sims...51b/kr51b.html

    __________________________________________________ ___________________
    Der Schwunglichtmagnetzünder vereinigt in sich den Magnetzünder, der den zur Entzündung des Kraftstoff-Luft-Gemisches erforderlichen Zündfunken liefert, sowie einen Wechselstromerzeuger, der den für die Beleuchtung und zum Laden der Batterie benötigten Strom abgibt.

    Der Ladestrom muß dazu durch einen Gleichrichter gehen, der ihn in Gleichstrom verwandelt.

    Licht- und Zündstromerzeuger arbeiten unabhängig voneinander. Im Schwunglichtmagnetzünder ist weiterhin der Unterbrecher mit dem Funkenlöschkondensator untergebracht.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündkerzenstecker für KR51/2 E - Wieviel Ohm muss er haben?
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 12:14
  2. wieviel Watt hat eine KR51/1 K ?
    Von Dietrings im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 22:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.