+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Winblöd XP


  1. #1
    psg
    psg ist offline
    Tankentroster Avatar von psg
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Hannover Nord
    Beiträge
    141

    Standard

    Moinsen !!
    Kann mir einer helfen ??
    Mein XP wählt sich ständig selbstständig ins Internet ein, auch wenn ichs nicht will. Wo kann man das einstellen ??

    Gruß Peter

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Mein Tipp: Festplatte formatieren und Win98 SE drauf!

    Gruß!
    Al

  3. #3
    psg
    psg ist offline
    Tankentroster Avatar von psg
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Hannover Nord
    Beiträge
    141

    Standard

    Moin Al !!

    Sonst läufts ja recht stabil, hatte vorher Me und war damit sehr zufrieden, werds wohl wieder installieren...

    Gruß Peter

  4. #4
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Original von Alfred:
    Mein Tipp: Festplatte formatieren und Win98 SE drauf!

    Gruß!
    Al
    Ich bin gaaaanz kurz davor, genau das zu tun!

    Wenigstens läuft Linux...

  5. #5
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    alle die über XP meckern, haben einfach keine Ahnung es zu bedienen.
    Du musst das in der Systemsteuerung oder direkt im Internet-Explorer einstellen.

  6. #6
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ... oder einfach mal alle Dailer raus hauen

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Also wer ernsthaft überlegt, von XP wieder zurück auf 98 oder ME zu wechseln, hat sich mit dem System noch nicht auseinandergesetzt. Als einzige Alternative kann man noch Win 2000 empfehlen, was genau so stabil läuft, aber weniger Hardwareanforderungen stellt.

    Das mit der automatischen Anwahl ist übrigens bei jeder Windows-Version das gleiche Funktionsprinzip. Da wird wohl (wenns kein Dialer ist) in den Internetoptionen mal ein Häkchen falsch gesetzt worden sein. Einfach korrigieren und fertig.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    122

    Standard

    Original von PeterHannover:
    Moinsen !!
    Kann mir einer helfen ??
    Mein XP wählt sich ständig selbstständig ins Internet ein, auch wenn ichs nicht will. Wo kann man das einstellen ??

    Gruß Peter
    Unter ALLEN Windows-Systemen kannst Du bei den Eigenschaften der Internetverbindung Automatisches Verbinden Deaktivieren. Abgesehen von Dialern ist bei Windows XP das Automatische Update neu. Dieses wählt sich automatisch ins Internet ein und installiert (zum Teil nötige) Updates. Dieses kannst Du deaktivieren, indem Du auf das kleine Symbol rechts unten klickst (Automatisches Update).

    Also keine Panik. Ist alles Einstellbar. Und für eingfleischte XP-Hasser kann sogar unter Eigenschaften Anzeige Darstellung die kompltte Windows-Oberfläche auf Classic umgestellt werden. Ich bin mit XP vollends zufrieden und mache auch alle Updates.

    Hoffe ich konnte helfen.

    Gruß
    Stefan

  9. #9
    psg
    psg ist offline
    Tankentroster Avatar von psg
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Hannover Nord
    Beiträge
    141

    Standard

    Moinsen !!
    Bin auch nich blöd, aber da is kein häkchen fürs autom. verbinden oder so.kann das mit der firewall zusammenhängen ??

    Gruß Peter

  10. #10
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Stimmt, an die automatischen Updates habe ich gar nicht gedacht. Da XP AntiSpy bei mir drauf ist, ist diese Option sowieso von vornherein abgeschaltet. Von daher kann das natürlich auich kommen, weil der ständig nachgucken will, obs Updates gibt.

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    pfff...gibt man mal eine halbernste Aussage und erntet nur ernstgemeinte Antworten. Generell möchte ich XP nicht schlecht reden, nur bin ich mit WIN98 SE weitgehend zufrieden und hatte auch keine größeren Probleme und Argumente für einen Wechsel. Meine Hardware ist nicht mehr die neueste (900er Duron, 256 MB RAM, Elitegroup K7S5A), möchte sie nicht zu sehr beanspruchen und zudem ist mein System resitent gegen die neuesten Viren wie Sasser.

    Wenn Du mit Dialern, Trojanern und Konsorten zu kämpfen hast, dann probiere mal Ad-Aware dagegen aus!

    Gruß!
    Al

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von Alfred:
    Meine Hardware ist nicht mehr die neueste (900er Duron, 256 MB RAM, Elitegroup K7S5A), möchte sie nicht zu sehr beanspruchen und zudem ist mein System resitent gegen die neuesten Viren wie Sasser.

    Gruß!
    Al

    Dein Rechner selbst wird zwar nicht befallen, als Wirt fungiert das System aber bei manchen Würmern aber trotzdem. Ich glaube, dass Sasser da auch dazu gehörte. Ansonsten läuft auf deiner Hardware auf alle Fälle W2K und auch XP stabil.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    [quote]
    Original von Baumschubser:
    Dein Rechner selbst wird zwar nicht befallen, als Wirt fungiert das System aber bei manchen Würmern aber trotzdem. Ich glaube, dass Sasser da auch dazu gehörte. Ansonsten läuft auf deiner Hardware auf alle Fälle W2K und auch XP stabil.
    Gegen den Befall von Unrat wehre ich mich mit AntiVir, Ad-Aware, einer eigenen Firewall und eine zweiten Firewall beim Studi-Server bisher erfolgreich. Mir reicht es nicht, wenn XP stabil laufen sollte, denn es sollte dann auch nicht zu langsam laufen und vor allem gleich eine Mehrzahl an gleichzeitig laufenden Programmen verkraften und als letztes Argument ist es mir die Sache nicht wert, nur wegen XP den Aufwand einer komplett neuen Konfiguration und Datensicherung auf mich zu nehmen.

    Gruß!
    Al

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Eine Firewall ist gut. Bei mir ist es eine hardwareseitige in Form eines Routers.

    Wenn du natürlich viel an Daten zu sichern hast, kann ich dich verstehen, wenn du nicht wechseln willst. Bei mir ist sowas auf ner eigenen Festplatte, also wird immer nur das System platt gemacht. Incl. aller Updates, Softwareinstallation, Einrichtung von E-Mail und Internet und dem meisten Kleinkram brauche ich für ne Komplettinstallation mittlerweile nur noch einen Nachmittag, was vertretbar ist.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    Dieser ständige Zwang, ein Update fahren zu müssen, ist einer der Gründe, warum ich kein Windows mehr einsetze. Die Trennung von Konfiguration, Daten und Programmen ist einfach nicht gegeben.

    Ich habe mein Linux-System vor zwei Jahren eingerichtet und nicht vor, das jemals komplett neu aufzuspielen. Alle geänderten Daten liegen entweder in meinem Home (auf eigener Partition) oder /usr/local(eigene Platte).

    Insgesamt ist Unix wesentlich durchdachter und logischer aufgebaut. Es gibt keine Neustarts (es sei denn, man möchte einen neuen Kernel), man kann sich seine Oberfläche aussuchen und braucht weniger Ressourcen (hier läuft ein P1-166 mit 128 MB ganz wunderbar :-)

    Vermisst hab ich Windows während der ganzen Zeit nicht. Besonders nicht Virenscanner, Würmer uswusf. - das kenne ich gar nicht. Dialer auch nicht...

    Ich werde sicher nicht mehr auf ein System wechseln, wo Sicherheitslücken teilweise Monate offen sind. Offensichtlich nimmt man bei Microsoft die Kunden nicht ernst.

    Just my two cents,
    Der King

  16. #16
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Linux ist sicher als reines Anwendersystem genau das richtige. Wenn man aber auch mal was ordentliches spielen will, geht das mit Linux bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht.

    Genial finde ich z.B. bei Suse die Funktion mit dem sofortigen Update des Systems bereits während der Installation. Da kann sich Microsoft eine Scheibe abschneiden. L

    eider scheitert Linux immer noch an exotischer Hardware. Dabei ist eine FritzBox mit BlueTooth gar nicht mal sowas exotisches. Eine Funkverbindung ist aber bisher unter Linux noch nicht gelungen und damit der Internetzugang gescheitert.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.