+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: wtf Benzin im Getriebe??


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard wtf Benzin im Getriebe??

    Hallo

    Ich habe meine Schwalbe (KR51/1, 1968) vor ein paar Monaten bei einem Händler gekauft "Service gemacht.." und hatte dann diverse Probleme, die jetzt aber nicht hierher gehören. Wie dem auch sei ich wollte heute dem Schwälbchen was gutes tun und das Getrieböl wechseln. Also schön warmgefahren, Ölablassschraube (war überhäuft mit Metallspänen) raus...nichts, kein Tropfen Öl. Also Motor nochmals kurz angetreten und siehe da: ein paar eklig schwarze Tröpfchen wagen sich ins Freie, verdächtig flüssige, und der Geruchs- und Anzündttest beweisen es noch: es ist Benzin

    Immerhin habe ich jetzt eine mögliche Ursache für mahlende Geräusche aus dem Getriebe, die ruckelnde Kupplung und den klemmenden Kickstarter...

    Was soll ich jetzt machen??
    Was kann eurer Meinung nach alles kaputt sein (ich bin sicher schon 200km so gefahren)?
    Und sonst einfach neues Öl rein und jut is?

    fürs Erste mal freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Flo

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    wurde dir die mopete mit oder ohne öl verkauft?

    am besten minnste mal den seiten deckel vom motor runter ( in fahrtrichtung Links) und schust mal wie es da drinnen ausieht. kannst auch fotos machen und dann kann man schon besser beurteilen was wie kaputt ist oder nicht.

    Du bruachst dann zum wieder abdichten ne Dichtung und Dichtmasse. und das richtige öl Sae 80 ist gut aber da kannste auch mal hier im Nest suchen was es da für altanativen gibt.


    Grüße
    Kai

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    naja die Schwalbe wurde mir "fahrtüchtig" verkauft... der Verkäufer hat gesagt er habe alles gemacht, ich bin auch bei ihm probegefahren. Von Öl hat er nichts gesagt.

    Ja das richtige Öl und die Dichtung habe ich, vom Mopedstore. Den kleinen Deckel habe ich schon weg, sieht halt n bisschen schmierig aus und riecht nach Benzin..
    Kann ich den Seitendeckel bei eingebautem Motor abnehmen? Ich schau mal nach.

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenn Benzin im Getriebeöl (oder da, wo welches sein sollte) ist, kannst du davon ausgehen, dass der Wellendichtring hinterm Primärritzel das Zeitliche gesegnet hat. Um das zu beheben, muss der Motor komplett zerlegt werden, was man zweckmäßigerweise dann direkt mit einer gründlichen Aufarbeitung verbindet. Das ist allerdings Arbeit für den Fachmann, wenn der Motor hinterher auch für längere Zeit zuverlässig laufen soll.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    Kann das Benzin auch vom "Auffangbecken" des Vergasers nach unten gesickert sein? Ich hatte dort ständig einen Teich, weil der Schwimmer undicht war. (Ist jetzt behoben) Ich hoffe schwer dass es das war, auf Motor zerlegen (lassen) habe ich im Moment wenig Lust..

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Dsc3 Beitrag anzeigen
    Kann das Benzin auch vom "Auffangbecken" des Vergasers nach unten gesickert sein? Ich hatte dort ständig einen Teich, weil der Schwimmer undicht war. (Ist jetzt behoben) Ich hoffe schwer dass es das war, auf Motor zerlegen (lassen) habe ich im Moment wenig Lust..
    Nein, das kann nicht sein. Es wird von dort über eine Bohrung (wenn sie nicht verstopft ist) zur Limaseite, im Bereich des Ritzels abgeführt.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    schade, das wäre um einiges einfacher gewesen...

    Wie schlimm ist ein defekter Wellendichtring bzw was bedeutet das? Muss man das unbedingt beheben?
    Ansonsten kann neues Öl einfüllen nicht allzu verkehrt sein oder?

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Nordic Boost
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Westerholz / Angeln
    Beiträge
    104

    Standard

    Bei meiner Schwalbe kam auch kein Öl raus weil sich unten im Motor eine dicke dreckkruste gebildet hat. Erst als ich mit einen kleinen Schraubendreher den Mist durchbrochen habe. Ich habe auch gleich den Motor überholt, es hat nicht geschadet.

    MfG
    Bilder und so... http://gallery.volvo-welt.de/v/Nordic+Boost/

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    Hmm danke Boost das mit dem Schraubenzieher muss ich probieren. Das würde mir wenigstens ein böses Mail an den Händler ersparen:)

    Kurze Frage nebenbei: was ist "Spülöl"? (Das soll man laut Anleitung vor dem frischen Motoröl durchfliessen lassen.)

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Dsc3 Beitrag anzeigen
    Wie schlimm ist ein defekter Wellendichtring bzw was bedeutet das? Muss man das unbedingt beheben?
    Ansonsten kann neues Öl einfüllen nicht allzu verkehrt sein oder?
    Der Wellendichtring dichtet - wie der Name schon sagt - an der Kurbelwelle das Kurbelgehäuse gegen das Getriebe ab. Wer sich mal 5 Minuten mit dem Prinzip des Zweitakters auseinandersetzt, wird feststellen, dass das keine so dumme Idee ist, wenn man das Öl ölig und die Kompression brauchbar halten will.

    Man kann natürlich auch ständig Öl nachfüllen, in einer großen weißen Wolke fahren und sich wundern, dass das Moped permanent wie ein Sack Nüsse läuft.

    Spülöl wurde früher beim Ölwechsel verwendet, um Verunreinigungen vor dem Einfüllen des neuen Öls aus dem Motor zu spülen. Macht heute kaum einer mehr und wer's unbedingt machen will, nimmt einfach Diesel.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Spülöl ist ein dünnflüssiges Öl. Das wird nach dem Ablassen des normalen Getriebeöls eingefüllt, warm gefahren und dann abgelassen. Es soll dabei den ganzen alten Schmodder gelöst haben und mit rausspülen.
    Ist aber normalerweise nicht notwendig.
    Wenn Du sichergehen willst, kannst Du irgendwann nach dem Neubefüllen mit Getriebeöl selbiges noch einmal wechseln.
    Zum Getriebeöl: nimm SAE80 GL3. GL4 kann und GL5 wird sich negativ auf die Kupplung auswirken, die im Ölbad läuft und mit den Additiven von 4 und 5 ins Rutschen kommt.

    Peter

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    hmm Danke Ralf, das leuchtet ein. Wenn auch auf unerbittliche und brutale Weise, die jede Hoffnung auf eine kurze Reparatur erstickt
    (existentielle Frage am Rande: WARUM müssen es immer die innersten und am besten verstecktesten, am schwierigsten zu tauschenden sch... Dichtringe sein??? Die winzigen Teile, die selber nichts kosten, deren Austausch aber ein Vermögen frisst??)

    Für das Getriebeöl habe ich das SAE 80 von Liqui Moly, wie gesagt vom Mopedstore. Ich muss noch nachschauen was für ein GL, aber ich denke das wird stimmen.

    Danke für die Erklärung, das mit dem Spülöl hat mich einfach Wunder genommen, da das in der Betriebsanleitung steht.

    ansonsten Grüsse an alle
    Flo

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Dsc3 Beitrag anzeigen
    Die winzigen Teile, die selber nichts kosten, deren Austausch aber ein Vermögen frisst??
    Einspruch! Unter der Voraussetzung, dass man das selber machen kann, kostet das nicht mehr als die Wedis und zwei neue Gehäusepapierdichtungen.

    Der Haken an der Sache ist allerdings doppelt:
    1. nicht jeder kann das und
    2. ist es mehr sinnvoll, dabei auch gleich alle weiteren Wedis, Kugellager und andere Verschleissteile zu tauschen.

    Erst das macht die Sache teurer.

    Peter

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Teuer wird's eh erst, wenn der Händler, von dem du den Bock hast, dir die Gewährleistung verweigert.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    Ja Ich werde mich mal mit dem Händler in Verbindung setzten, und ihm was zu dem Thema erzählen. Ich glaube jedoch nicht, dass er irgendwelche Gewährleistungen erbringen wird.. ich habe von ihm keine Garantie oder irgendwas in der Art.

    Das Tauschen der Dichtringe, verbunden mit ev einer Motorregeneration muss ich sowieso auf meine nächsten Ferien verschieben.

    Aber ich habe heute Morgen das Öl eingefüllt, und siehe da: Die Gänge lassen sich wunderbar schalten, kein Gewürge und Geknorze und keine Geräusche aus dem Getriebe!
    Schade habe ich es nicht früher gemerkt.. Und schade hat der Händler nur Öl abgelassen..

    Ich habe GL4 Öl. Beim Mopedstore gab es nur dieses eine (und der ist ja spezialisiert auf Simson).
    Wo bekommt man GL3?

    Gruss Flo

  16. #16
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    z.bsp. hier.

    ansonsten.....sparen, einen suchen der einem zeigt wo der frosch die locken hat, teile kaufen und loslegen
    manche kennen mich, manche können mich

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 gang getriebe in 4 gang getriebe umwandeln
    Von Revalk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 22:33
  2. Benzin
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 15:02
  3. Benzin
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 18:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.