+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Zeichnung Abzieher ! + Choke + Wärmefehler


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard Zeichnung Abzieher ! + Choke + Wärmefehler

    Hallo nochmal !

    Also da ich schon seit Tagen an meiner Schwalbe bastle wäre nett wenn mir jemand bisserl helfen könnte !

    Also es ist eine KR 51 /2 E

    bereits erledigte Arbeiten :

    Tank entrostet ,neuen Benzinhahn eingebaut, Benzinschlauch erneuert, Vergaser komplett zerlegt,gereinigt, neue Dichtung eingebaut, Flansch am Vergaser begradigt, Luftfilter gereinigt und geölt, neuen Zündkerze (Isolator ZM 14-260) mit 0,4 mm eingebaut , die Kontakte wie Zundkerzenstecker sowie alle elektrischen Kontakte (im Lenker) mit Kontaktspray gereinigt ,den Auspuffffff gereinigt und Getriebeöl gewechselt (0,5 Liter SAE 80W).Elektrik (Licht und Blinker) funktionieren.


    1. Also ich benötige unbedingt eine Zeichnung oder ne kurze Beschreibung von dem Abzieher, da ich bereits morgen (Samstag) mir einen drehen möchte !

    z.b. Durchmesser 20mm x 20mm lang.... mit Schlüsselweite 18 mm ...
    und einem M10 Innengewinde..

    oder halt gerne eine lesbare Zeichnung !

    2. meine Schwalbe spring sofort auch ohne Choke an (im kalten Zustand) ist das GESUND ?

    - mein Choke Bowdenzug ist ganz locker (werd ich noch bisserl spannen)
    würde aber heißen das kein choke aktive ist .. oder ?
    - also von einem Schwalbenbesitzer (30 jahre lang) habe ich erfahren das
    eigentlich so sein sollte dass die Schwalbe erst mit Choke fährt und dann nach ca 3-5- Minuten auch ohne
    (Benzin 50:1 gemischt !)
    - meine Leerlaufluftregulierschraube scheint keinen Einfluß auf meinen Leerlauf zu nehmen ! warum ?

    3. Tjo habe ja bereits mir schon einige Themen im Forum zu diesem Thema durchgelesen !
    d.h. Schwalbe geht nach paar Kilometer aus (bevorzugt bei langsamer Fahrt)
    springt erst nach ca 15 Minuten wieder an . ( bekanntes Problem)

    - mögliche Ursachen wäre da also !
    - Zündkerze (scheint aber in Ordung zu sein .. neue 260, 0,4mm verbaut)
    - Kondensator (hab mir bereits einen neuen besorgt d.h. der Abzieher)
    - ein möglicher Wellendichtring hinter den Spulen ?
    - eine innere Spule ?
    - hab ich noch was vergessen ?

    4. Eine komplette FAQ Beschreibung zu dem Wärmeproblem wäre sehr wünschenswert (glaub das Problem nervt schon einige hehe )
    z.b. mögliche Ursachen + Lösungen + Begründung

    ALSO DANKE SCHONMAL im Vorraus !






  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    KONDENSATOR jaaaa ich brech ins essen.
    Naja ok.
    Wellendichtring und falschluft schließ ich aus.
    Ja der polradabzieher..... warum haste dir nicht gleich einen gekauft die bekommste doch für bis 5euro.
    Ähm was das nochmal für ne gewinde steigung? 1,5mm glaube ich.
    das gewinde am polrad wird von 25mm auf 24,5 eingeschnitten.
    Also denke 24mm müsstest du dann ein gewinde aufschneiden.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard

    Abzieher : tjo hätte ich wohl kaufen sollen .. aber wie auch immer...

    der Abzieher hat außen ne Schlüsselweite um mit dem Gabelschlüssel zu halten und innen nur ein also ein Innengewinde um mit einer Schraube gegenzuarbeiten und ein Gewinde um es auf die Welle zu schrauen ?

    hmm das Gewinde dass du eben beschrieben hast ist wohl noch nen Innengewinde das auf die Schwungscheibenwelle draufgeschraubt wird ?

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Bitteschön
    Angehängte Grafiken

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Laß den Chokebaudenzug locker. Solange er funktionier (wenn der Hebel gezogen wurde) brauchst auch nix nachspannen

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard

    danke schonmal ! die zeichnung ist spitze.. !

    und ja ich lass den choke erstmal in ruhe... !

    aber warum ändert sich an der luftregulierungschraube nichts !??

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Wozu ist denn das 22er Innengewine gut, hab ich bei meinem nicht. Dieses Druckstück braucht man auch net unbedingt, ne normale Schraube reicht auch, klar schadet tuts auch net.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard abzieher

    ja ich drehe auch nur das Außengewinde M27x1,25 ; Innengewinde M10, fräse da schlüsselweite SW19 hin und schraub da ne schraube rein ..

    danke...!


    hey aber was ist mit meiner leerlaufschraube los ?

    wieso hat die keinen effekt ??

    (zumindest keinen den ich merke)

    danke !

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn der zylinder guten druck hat die zündung stimmt und es nicht sehr kalt ist sollte die schwalbe auch ohne kaltstarter anspringen , tut meine auch,
    wenn sich an der luftgemischeinstellung nichts ändert, ist oft der kanal der schraube mit rüchständen zu so das sich nicht viel ändern kann , bekanntes problem mei morinyvergasern kommt aber auch bei allen anderen vor .
    Wärmeprobleme ,
    Kerzensecker neu ,
    Zündkabel absetzen.
    Kerze neu.
    Kondensator austauschen, dann sind die Probleme weg.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard

    ALSO ich hab gestern den Kondensator gewechselt !

    so jetzt spring SIE nur mit choke an ! (zumindest wars gestern so )

    Vergaser ist gereinigt !

    OBWOHL es gestern Abend relativ frisch war hatte sie Zündaussetzer und zog nach längerer Fahrt nicht mehr richtig ! (gut dass die Ampeln aus .. oder auf grün waren)

    Ein Bekannter sagt mir dass sich der Zündzeitunkt mit Erwärmung ändert !
    1. stimmt dies ?
    2. welche Abhilfemöglichkeiten stehen mir zur Verfügung ?
    z.b. könnte ich die Unterbrecheranlage einfach minimal verdrehen ?

    Ich werde heute auch nochmal den Kontaktabstand vermessen und eventuell nachregulieren (auf 0,4mm)

    Sagt mal : Wenn an den Magneten ein Grad entstanden ist wäre dies auch ein Grund für mögliche Zündfehler ?

    -- also Grad vorsichtig abfeilen und Abstand wiederherstellen, oder ?
    ( würd ich probieren bevor ich sonst irgendwas verdrehe )

    ANSONSTEN den Kerzenstecker hab ich mit Kontakspray behandelt, sollte also keine Probleme geben.. naja vielleicht tausch ich ihn am Montag mal aus (hab noch einen in Reserve)


    DANKE im vorraus wieder einmal für die Hilfe !

    & Danke für die geleistete Hilfe !

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Hast Du schon mal die Zündung eingestellt..?..nach Veränderung des U-Kontakt-Abstandes ist das zwingend erforderlich.
    Vorgehensweise siehe Simson-FAQs.
    Gruß aus Braunschweig

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    26

    Standard

    hey,
    vielen dank für deine antwort in meinem thread,
    ich hatte das problem mit der leerlaufschraube auch, und habe es damit gelöst bekommen, dass ich den schock(!! alles in deutsch, kommt doch aus der ehmaligen DDR
    richtig eingestellt habe, danach konne ich auch die leerlaufschraube wieder richtig nutzen, bzw sie hatte effekt, hoffe dir geholfen zu haben.
    flo

  13. #13
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Hast Du schon mal die Zündung eingestellt..?..nach Veränderung des U-Kontakt-Abstandes ist das zwingend erforderlich.
    Vorgehensweise siehe Simson-FAQs.
    Gruß aus Braunschweig

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard

    HEUTIGE ARBEITEN

    Also hab den Unterbrecherkontakt auf 0,4 mm nach justiert und die Zündung eingestellt ... oberer Todpunkt = Unterbrecherkontakt öffnet sich ...

    dann hab ich den Choke heute noch leicht angezogen und die Zünderkerze noch einmal kontrolliert

    TESTFAHRT
    bei der Testfahrt hat sie nach einiger Zeit nicht mehr so gut beschleunigt.. und dann nach dem Abstellen ging sie auch nichtmehr an .. das Übliche halt

    nach einer kurzen Wartepause sprang sie dann an ..

    im übrigen wenn ich den Chok ziehe geht sie mir jetzt sogar aus !


    FESTELLUNGEN & FRAGEN
    Ich hab festestellt dass am Vergaser (neue Dichtung eingebaut) ein leichter Benzinfilm an der Dichtung war !
    (Schrauben hab ich aber gleichmässig angezogen)
    Besteht irgendwie die Möglichkeit dass mein Problem daher rührt ?

    UND mein sch... Standgas muss ich wenn der Motor warmgelaufen ist relativ hoch drehen damit SIE mir nicht abstirbt (an der Ampel)
    ... dann z.b. Tag darauf ist das Standgas dann wieder schon so hoch eingestellt dass ich nur mit höchster Vorsicht und unter ein wenig knattern den ersten Gang einlegen kann (natürlich bei gezogener Kuplung)
    kommt dies daher dass sich das Öl erst verteilen muss ?
    oder dass das Standgas einfach zu hoch eingestellt ist ?


    NÄCHSTER ABEITSSCHRITT wird sein dass ich den Kerzenstecker austausche !

  15. #15
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Zitat Zitat von Sandor
    HEUTIGE ARBEITEN

    Also hab den Unterbrecherkontakt auf 0,4 mm nach justiert und die Zündung eingestellt ... oberer Todpunkt = Unterbrecherkontakt öffnet sich ...

    Das ist falsch! Zündzeitpunkt = Unterbrecher öffnet = 1,5 bzw. 1,8mm VOR dem OT.

    Qdä

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sandor
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    31

    Standard

    ähhh ja.. hab erstmal die alte Stellung wiederhergestellt...

    aber mit ner gewöhnlichen Schieblehre kann man doch da nix messen !

    VIEL zu wenig PLATZ !!!

    werd mir mal ne kleine Tiefenschieblehre kaufen !

    ( will den Zündpunkt doch genau einstellen und wieder nach dem Ausschlußverfahren eine mögliche Fehlerquelle beseitigen ! )

    sonst bleibt mir bald nur noch die sogenannte innere Spule übrig....

    jemand noch Vorschläge ?

    (Kerzenstecker hab ich ausgetauscht)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeichnung für m541 kfr
    Von pollux82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 21:37
  2. Wärmefehler oder Benzinversorgung
    Von wolfiserlohn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 10:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.