+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Zeitweise Leistungsloch = Vergaserproblem?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard Zeitweise Leistungsloch = Vergaserproblem?

    Aloha zusammen ;-)

    nachdem ich nu ne geraume Zeit flach lag zwecks Getrieberneuerung im rechten Knie habe ich mich heute mal wieder meinem kleinen Vogel angenommen ...... mit mehr oder weniger (eher weniger) positivem Ergebnis.

    Aufbau:
    Kr51/1
    Motor: M53
    Vergaser: ??

    Problem:
    Von Anfang an habe ich das Problem, dass die Schwalbe einfach vor Ausfahren des jeweiligen Gangs ein Leistungsloch hat.
    Soll heißen ich fahr los....kurz vor Ende des 1. Gangs fängt sie an zu stottern....wenn ich einfach weiter Gas gebe gehts dann relativ flott über dieses "stottern" hinweg und sie zieht weiter....

    Dann schalte ich in den 2. Gang......selbes Spiel, nur dass das Leistungsloch aka stottern wesentlich länger braucht bis ich es überwunden habe und sie wieder zieht.

    Im 3. Gang komm ich über dieses Loch erst garnicht hinaus.....bzw bei 10 Fahrten schaff ichs bei mind. 15 minütiger Fahrt so im Schnitt 3 mal dass ich wirklich Vollgas geben kann.
    Ansonsten bleibt sie spätestens im 3. Gang in diesem Loch stecken.

    Um es besser zu beschreiben....sie huckelt so ein wenig nach vorne nach dem Motto: "Ich will aber kann nicht" immer so stotterweise kurz Schub und wieder weg...kurz Schub und wieder weg.

    Ich habe bestimmt schon 20 mal versucht den Vergaser neu einzustellen ohne Erfolg.....wenn überhaupt läuft es so wie beschrieben, jede andere Einstellung gibt nur Fehlzündungen.

    Doch kann diese Einstellung nichtmal ansatzweise korrekt sein da die große waagerechte Schraube fast 4 Umdrehungen rausgedreht ist und die schräge bis zum Anschlag reingedreht.
    Die Teillastnadel ist in der 4. Kerbe eingehängt, da überhaupt keine Einstellung mehr fahrbar ist sobald sie in der 3. Kerbe hängt.

    Nur egal wie ichs anders mache tut sich garnix.

    Ich bin am überlegen einen neuen Vergaser zu kaufen doch hab Angst das Geld zum Fenster raus zu werfen wenn ich den dann evtl. auch nicht eingestellt bekomme.
    P.S.: Der Schwimmer ist richtig eignestellt die Düsen sind frei.
    Welcher Vergaser das genau ist weiß ich nicht 100% aber habe mal ein Bild angehängt:

    IMG_0012.jpgIMG_0011.jpg

    Ich würde mich tierisch freuen falls jemand irgendwelche Lösungsvorschläge hat bzw auch gerne wissen was der beste Vergaser wäre wenn ich mir wirklich mal nen neuen zulegen würde.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :-)

    Grüße

    Patrick

    P.S. : Woher bekomme ich einen passenden Bowdenzug für den Gasgriff?
    Ich habe einen bei AKF bestellt mit angeblichen 840mm, naja der war zu kurz, da er nur knappe 825mm hatte....auf Anfrage hieß es dann es gibt nur die
    Geändert von patze23 (22.09.2010 um 18:59 Uhr)

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Mautix
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    200

    Standard

    HI,
    Hast du schon die Spritzufuhr gemessen? 200< ml/ min. Zudem fehlt dir am Vergaser hinten der Luftberuhigungskasten zwischen Luftfilter und Vergaser.
    Gruss

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Aloha

    jop die ist "leider" in Ordnung....das wäre zu schön gewesen ^^

    Nachtrag:
    Jetzt hab ich gerade noch ein wenig probiert mit dem einstellen.....da ist mir vom endtopf hinten der Deckel.....naja wie soll ich sagen..."abgeschossen" ....lauter Knall und 100 meter weiter hinten im Feld lags dann.....jetzt geht sie gar nicht mehr an

    Ist das hilfreich um die Ursache zu finden vll?

    Grüße

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Auspuff-Weitschießen ist typisch für gründlich verstellte Zündung.

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Auf der Kurbelwelle ist ein kleiner Halbmond, der das Polrad fixiert. Manchmal ist es eben nicht mehr da und das ist dann die Ursache.

    Mach se bald wieder heile, weil mit dem Knie wirste nicht mehr froh (bin inzwischen 5 Mal operiert).

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Ok, also soll ich versuchen die Zündung neu einzustellen?
    Und das geht als Laie? Laut den Tutorials hier im Nest scheint das für den ugneübten Bastler net so das Wahre zu sein oder?

    Und gegebenenfalls nen neuer Vergaser trotzdem nicht verkehrt falls mans nachm 40. mal noch nicht geschafft hat den einzustellen oder? oder kommt das alles von der Zündung?
    Denn das Weitschießen gabs erst nachdem ich weiter probiert habe die richtigen Einstellungen zu finden und dann kurz Gas Annahme geprüft und PENG warer am fliegen ^^

    @O-1199
    War auch schon meine zweite Op weils bei der ersten gründlich schief lief und zuviel von den Schleimhäuten weggeschnitten wurde -.-

    P.S.:
    Dass sie ohne das Teil hinten im Auspuff momentan nicht anspringt ist soweit normal? Habs aber auch nur 5-6 mal probiert.....danach nicht mehr getraut^^

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von patze23 Beitrag anzeigen
    habe ich mich heute mal wieder meines kleinen Vogels angenommen ...
    Nur der Grammatik wegen.

    Das Stottern im oberen Teillastbereich dürfte an zu magerem Gemisch liegen. Man muss wissen, dass das Gemisch zu höheren Drehzahlen hin ohnehin ein wenig abmagert. Warum das so ist, weiß ich nicht, aber wenn es grenzwertig wird, zeigen sich die Probleme eben beim Hochdrehen. Ursachen: Teillastnadel zu niedrig, Benzinstand zu niedrig, Nebenluft, vielleicht am Vergaserflansch. Simmerringe können auch verschlissen oder gar rausgefallen sein. Neuer Vergaser überflüssig, der kann nicht kaputt gehen. Wenn Bedüsung und TLN korrekt sind, muss jeder laufen.
    Evtl. könnte auch eine massiv verstellte Zündung schuld sein. Fehlzündungen gibt´s eigentlich nur bei Spätzündung, weil dann das noch nicht verbrannte Gemisch mit dem Frischgas in Kontakt kommt. Also das erst mal in Ordnung bringen, Zündung kontrollieren. Aber dass der Endtopf 100 m weit geflogen ist, glaube ich nun nicht .
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten ;-)

    Ok vielleicht keine 100m^^
    Aber dem Knall nach gefühlte 100m mindestens

    Joa ich habe die Teillastnadel mit der 4. Kerbe (also oberes Blech 3. Kerbe von oben unteres Blech 4. Kerbe)definitiv zu niedrig.....nur schaff ichs mit der Einstellung nicht sie auch nur irgends ans Rennen zu bekommen wenn ich die TNL in die 3. Kerbe packe.
    Zum Beispiel tut sich bei mir auch nicht wirklich viel beim rausdrehender schräg nach oben gehenden Schraube. Wobei ich dazu sagen muss dass die Nadel davon auch schon ziemlich "vermatscht" ist

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Ich habe jetzt grade noch ein wenig gelesen und wollte mal fragen ob sich das lohnen würd nen Bing Vergaser zu kaufen?

    So wie ich das verstanden habe sind die von der Einstellung wesentlich einfacher zu handhaben und nen passenden Bowdenzug für den Gashebel hab ich ja bis jetzt auch nicht gefunden und dafür gibts ne extra ausgeschriebenen.

    Hat da wer Erfahrung mit? Nur dann könnte ich den Vergaser soweit schonmal ausschließen.

    Grüße

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Vergaser einstellen muss man grundsätzlich verstanden haben, und dann geht's auch mit den BVF ganz einfach. Umgekehrt kriegst du auch keinen BING eingestellt, wenn du das nötige Gehör und Gefühl nicht hast.

    Zudem sind die BING-Vergaser auf der KR51/1 erstens nie wirklich abgestimmt worden und zweitens nicht erlaubt.

    Es gibt die erlaubten Vergaser BVF 16N1-5 und 16N3-11 auch in neu und schöner Qualität. Züge und Anschlüsse passen so wie sie sind, auch wenn du den moderneren N3-Typ verwendest.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Hab auf deinen Rat heute nen nigelnagelneuen BVF 16N1-5 eingebaut samt neuem Gaszug Dichtung usw und siehe da...Leistungsloch verschwunden....leider erst nachdem sie erst beim 20. Kick angesprungen ist.

    Danach noch nach etlichen Versuchen 3 mal angesprungen und lief super....nun springt sie aber garnicht mehr an egal wie oft ich trete....das versteh ich nicht

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Ich hoffe mal, du hast den Vergaser nicht so angebaut wie oben auf den Fotos. Da gehört ein Zwischenstück davor, und eine große Gummimuffe dahinter, die zum Luftkasten vor dem Hinterrad verbindet.

    Bei richtig eingestelltem Vergaser muss man für den Start den Startvergaser benutzen.

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Was heißt, es tut sich nichts bei der schrägen Schraube? Wenn du sie reindrehst, muss sich die Drehzahl erhöhen.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Also das Zwischenstück habe ich leider nicht, und ich habe auch nur diesen T-Luftfilter und keinen Luftkasten hmm.

    Der Vergaser war vorne verbogen so dass er Luft gezogen hatte daher der neue ;-) Und deswegen vermutlich auch keine wirkliche Veränderung beim drehendenk ich.

    Nur halt blöd dass sie jetzt nicht mehr angeht

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo,

    wenn sie richtig laufen soll, wirst Du wohl nicht drumherumkommen das alles, was fehlt, an die Schwalbe dranzubauen. Sonst wird das nie nix Gescheites.

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Jetzt ist die Frage ob ich dieses Zwischenstück denn brauche? das ist ja nur 2,5 cm lang oder so ....was genau bewirkt das?

    Und der Luftkasten usw ist ja in meinem Rahmen garnicht vorhanden also dürfte der ja bei diesem Modell nicht zwangsläufig zwingend sein oder?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündaussetzer - aber nur zeitweise?
    Von old_faith im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 02:12
  2. Leistungsloch!?!
    Von schwalbenbob im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 18:23
  3. Geht Zeitweise einfach aus...
    Von smiegel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 02:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.