+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: zieht nicht richtig...


  1. #17
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von dave Beitrag anzeigen
    ich habe das nicht selber gemacht, sondern schon von leuten, die das können, und die anderen sachen wurden erst kurz bevor ich ihn kaufte neu gemacht, aber die wellendichtringe falschrum eingebaut...
    also habe ich neue reingebaut
    Habe ich das richtig verstanden? Die Leute die das konnten, haben den alten Müll im Motor wieder eingebaut, und nur die neuen Wellendichtringe falsch herum eingebaut?

    Du hast das Moped gekauft, den Motor gespalten, und neue Wellendichtringe richtig herum eingebaut, die die Leute, die das angeblich können, falsch herum eingebaut haben? Also den alten Mist, Lager, KW und Zylindergarnitur, von den deine Vorgänger, die keine Ahnung hatten, oder die schnelle Mark verdienen wollten, und deshalb eingebaut hatten, noch mal eingebaut?

    Ich kann nur nochmals sagen, bei dem Murks, wundert mich das Ergebnis nicht!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  2. #18
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    78

    Standard

    Das war wohl eine von diesen 70€ Regenerationen, von denen man immer wieder hört

  3. #19
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    ich habe die simme gekauft bei der der motor neu gemacht wurde aber die simmeringe falsch eingebaut waren was ich beim spalten gemerkt habe. Die leute die den vorher gespalten haben haben wohl murks gemacht, aber das kann ich ja beim kaufen nicht wissen

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    78

    Standard

    Mir stellt sich gerade die Frage, warum du einen Motor spaltest der erst neu gemacht wurde?

  5. #21
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    weil ist festgestellt habe, dass der getriebeöl zieht...und so musste ich den aueinandernehmen und stellte fest, dass die simmeringe falschrum drin waren

  6. #22
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Also mein Beitrag soll kein Vorwurf an dich sein!

    Aber noch mal die Frage: Du hast die alte KW, die alten Lager und die alte Zylindergarnitur noch mal verbaut?
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #23
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    die waren ja alle nicht alt...die wurden komplett neu gemacht von den typen, die die neuen simmeringe dann falschrum verbaut haben. also mache ich nach dem kauf den motor auseinander, weil der motor getriebeöl zog und stell fest, dass alles neu gemacht wurde, aber die idioten die das gemacht haben die simmeringe falsch herum eingebaut haben...
    also habe ich sie andersherum eingebaut und den motor wieder zu, weil die lager und KW und zylinder und so ja ziemlich neu sind.

  8. #24
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Vorausgesetzt dass nun bei dem Motor alles richtig ist (Simmerringe/Lager richtig ausdistanziert etc) fiehle mir auf die schnelle noch folgendes ein:

    -mal schauen, ob die neue Zündspule irgendwo am Polrad schleift (tut sie gerne mal nach einem Tausch). Am besten mal Zündkerze raus, Gang raus und dann mal am Polrad drehen, ob dieses schön leichtgängig ist

    -schauen, ob der Kaltstarter ordentlich schließt/ der Zug spiel hat

    -schauen, ob sie genug Luft bekommt (evtl mal kurz ansaugmuffe abziehen um zu sehen, ob sich etwas verändert)

    Gruß

  9. #25
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    vielen dank.
    ansaugmuffe habe ich schon mal abgemacht aber auch so läuft sie nicht besser, der kaltstarter schlißt richtig...ob das polrad schleift gucke ich mir nochmal an.

    dave

  10. #26
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Du hast:
    1. Die Lager nochmal aus- und wieder eingebaut. Das ist Grütze für die Lager, die sind jetzt hinne.
    2. Den Murks den die Vorbesitzer/Vor-Bastler gebaut haben, weiterverwendet. Wenn die die Simmerringe falschrum einbauen, meinst du etwa dass der Rest in Ordnung ist?

    Du brauchst eine Motorüberholung. Aus die Maus. :P
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  11. #27
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    die lager habe ich doch nicht rausgenommen und wider eingebaut...ich habe nur neue simmeringe eingebaut...

  12. #28
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Wie hast du denn das mit dem Lager auf der Kurbelwelle/Limaseite gemacht? Ist das im Gehäuse geblieben, oder war das auf der Kurbelwelle? Wenn es auf der Kurbelwelle war- hast du es abgezogen und wieder baut? Hast du anschließend alles ordentlich ausdistanziert? Wär es evtl auch möglich, dass die Kurbelwellenwangen am Gehäuse schleifen?

  13. #29
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    also die lager sind auf jeden fall alle dringeblieben, aber auf welcher seite die dringeblieben sind weiß ich nicht...
    aber ich habe nach explosionszeichnung in DEM BUCH alles wieder zusammen gebaut und auch die distanzscheiben da hin wo die hingehören...
    aber ich werde mir nochmal alles angucken, und wenn das nicht besser wird, werde ich den motor wohl regenerieren lassen...

  14. #30
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Ok. Wie gesagt, schau erstmal, ob sich das Polrad leicht drehen lässt. Wenn nicht, schleift vmtl die Zündspule am Polrad. Wenn da nix schleift und es trotzdem schwergängig läuft, könnte auch die Kurbelwelle am Gehäuse schleifen oder ein Lager leicht verkantet sein (da können Prellschläge mit einem Gummihammer helfen). Das sollte man alles erstmal ausprobieren, bevor man gleich alles auseinander baut.

    Gruß

  15. #31
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    also das polrad lässt sich wenn der untere totpunkt vom kolben erreicht ist schwerer drehen als in den anderen stellungen... Ist das normal? bei meiner anderen schwalbe lässt es sich nämlich durchgängig gleich leicht drehen

  16. #32
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Also wenn du die Zündkerze draußen hattest, sollte es eigentlich relativ gleichmäßig leichtgängig sein.

    hast du das Polrad mal abgenommen um zu sehen, ob innen Schleifspuren vorhanden sind?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 zieht nicht richtig?
    Von Hasseroeder-simsons im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 19:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.