+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Ergebnis 81 bis 90 von 90

Thema: Zitronensäure als Rostentferner


  1. #81
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Ich habe das alles in großen Glasflaschen gesammelt und werde versuchen das beim Giftmobil abzugeben. Bzw beim Wertstoffhof. Jede Stadt/Landkreis müsste eine kostenlose Sammelstelle für Kleinmengen an Giftstoffen für Privathaushalte haben.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  2. #82
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    ...wer hat was von fragen gesagt?

  3. #83
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Fragen wäre wohl besser... ansonsten kannst du da echt Ärger bekommen, wenn die Leute von der Tanke dich auf Band haben wie du irgendwelches Zeug in ihren Abfluss kippst. Aber ob man nun zur Tanke fährt oder zum Müllhof...
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #84
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Honululuklaus Beitrag anzeigen
    ...wer hat was von fragen gesagt?
    Warum fragst du in die Runde, was du mir deiner Brühe anstellen kannst, wenn du es scheinbar sowieso irgendwo ungefragt in die Botanik kippen willst?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #85
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    Naja also wenn bei dir die Botanik ne tankstelle ist???

    hab damit nur gemeint dass ich nen tankstellenbesitzer kenne, aber wenn ich das auch zur müllsammelstelle gehen kann ist das natürlich besser.

  6. #86
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    Also gut, bin jetz gerade dabei meinen Tank mit POR 15 zu entrosten, und bin grad ein isschen genervt.
    Nachdem ich ihn einen ganzen Tag lang entfettet hab mit Marine Clean, hab ich ihn dann über nacht mit Zitronensäurelösung gelegt, am morgen war er dann echt überall schön sauber und Rostfrei.
    Nichtsdestotrotz hab ich dann angefangen ihn mit Por 15- Metall Ready zu behandeln. da ich aber nur 250 ml vno dem Zeugs hab soll ich es seitenweise mindestens 30 min einwirken lassen.
    Gesagt getan: nach 30 min ist die stelle auch rostfrei- die stellen die ich aber davor schon dranhatte sind sofort wieder voll mit Flugrost ?!?!! Was mach ich falsch? mach doch alles so wies in der betriebsanleitung drinsteht ?!?!?
    Wenn sich das bis heute abend nicht bessert dann leg ich ihn heute nacht wieder gefüllt mit Zitronensäure hin und versiegel ihn dann morgen danach, nat in trockenem Zustand.

    Danke für die Hilfe.

  7. #87
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    ...vor der ganzen Chose habe ich ihn mechanisch entrostet bis er einigermßen blank war.

  8. #88
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Honululuklaus Beitrag anzeigen
    Also gut, bin jetz gerade dabei meinen Tank mit POR 15 zu entrosten, und bin grad ein isschen genervt.
    Nachdem ich ihn einen ganzen Tag lang entfettet hab mit Marine Clean, hab ich ihn dann über nacht mit Zitronensäurelösung gelegt, am morgen war er dann echt überall schön sauber und Rostfrei.
    Nichtsdestotrotz hab ich dann angefangen ihn mit Por 15- Metall Ready zu behandeln. da ich aber nur 250 ml vno dem Zeugs hab soll ich es seitenweise mindestens 30 min einwirken lassen.
    Gesagt getan: nach 30 min ist die stelle auch rostfrei- die stellen die ich aber davor schon dranhatte sind sofort wieder voll mit Flugrost ?!?!! Was mach ich falsch? mach doch alles so wies in der betriebsanleitung drinsteht ?!?!?
    Wenn sich das bis heute abend nicht bessert dann leg ich ihn heute nacht wieder gefüllt mit Zitronensäure hin und versiegel ihn dann morgen danach, nat in trockenem Zustand.

    Danke für die Hilfe.
    Wie es ausschaut hast du eben NICHT das gemacht, was in der Anleitung ausdrücklich (!!!!!!!!!!) geschreiben steht!
    Bei leichtem Rost benötigen Sie dazu 15‑20 Minuten - bei stärkerem Rost auch deutlich länger. Achten Sie darauf, dass das Metall während der Einwirkzeit immer feucht ist, sprühen Sie gegebenenfalls nochmals METAL READY darauf. Sollte Metall Ready doch einmal eingetrocknet sein, dann entsteht eine leicht glasig weiß aussehende harte Oberfläche, die die nachfolgende Behandlung mit dem Lack behindern würde; sprühen Sie in diesem Fall erneut Metal Ready auf das Blech. Bei stärkerem Rost stößt man mit Metal Ready aufgrund seiner kurzen Trocknungszeit relativ schnell an Grenzen, weil ständig nachbehandelt werden muss.
    Wenn, wie du sagst, dein Tank nach der Zitronensäurebehandlung frei von Rost war, hättest du mit Metal Ready den Tank 15min ausschwenken müssen. Den Rest in ein Glas und wegstellen. Dann trocknet der Kram nicht und alle Stellen werden feucht gehalten, was das einwirken dieses Zeugs erfordert.
    http://www.korrosionsschutz-depot.de..._por15rvl.html
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #89
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    naja, ich hatte eine andere anleitung wo das so drinstand wie ich es gemacht hab. da stand das drin dass man das alle 30 min wenden soll und stellenweise einwirken lassen:

    1. Tank entrosten:mit Metal Ready (ist identisch mit Tank-Prep):
      Metal Ready in den Tank schütten und wie beim Reiniger seitenweise einwirken lassen. Leichter Rost löst sich bereits
      nach ca. 30 min. - stärkerer Rost kann bis zu 24 Stunden benötigen. Lassen Sie Metal Ready pro Seite im Tank
      wirken, regelmäßiges Schwenken hat keinen Sinn, da der Entroster nur unnötig trocknen und verdunsten würde, und kaum Wirkung dabei zeigen würde.
      Achten Sie darauf, daß Metal Ready nicht austrocknet und einen glasigen Belag bildet. Sollte dies einmal passieren, lassen Sie an dieser Stelle noch einmal kurz den Entroster wirken um die „Kruste“ zu lösen.
      Dann Metal Ready ausgießen und aufheben - Sie können Metal Ready noch gut für Schrauben usw. weiterverwenden, für eine erneute Tankentrostung ist es eventuell zu schwach.




      Und was soll ich jetz deiner meinung nach machen ?
      konstant schütteln und scß
      hauen ob sich dann der flugrost überall löst?

      dann mit wasser ausspülen

  10. #90
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Honululuklaus Beitrag anzeigen
    Und was soll ich jetz deiner meinung nach machen ?
    konstant schütteln und scß
    hauen ob sich dann der flugrost überall löst?

    dann mit wasser ausspülen
    [/LIST]
    Genau so, nur solltest du Spiritus nehmen, das holt auch noch das letzte Wasser aus den Kanten und Ecken
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6

Ähnliche Themen

  1. Tankentrostung mit Zitronensäure
    Von lachi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:41
  2. Dosierung von Zitronensäure?
    Von Tobsen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 08:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.