+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zündaussetzer - aber nur zeitweise?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von old_faith
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    37079 Göttingen
    Beiträge
    42

    Standard Zündaussetzer - aber nur zeitweise?

    Liebe schwalbennest-Gemeinde!

    Ich brauche eure Hilfe und hoffe auf euren weisen Rat

    Im letzten Monat habe ich meine KR51/1 aus dem Winterschlaf erweckt. Nachdem ich die üblichen Wartungsarbeiten gemacht habe, tut sich seit einiger Zeit folgendes Problem auf, ich werde es einfach mal schildern:

    Bei gezogenem Choke springt das Moped sehr gut an. Fahren klappt auch super, die Schwalbe hat Zug und erreicht die übliche Endgeschwindigkeit. Nach einer Fahrtstrecke von ca. 3,5 km (gestrige Probefahrt) machten sich bei gezogener Kupplung Zündaussetzer bemerkbar (An dieser Stelle möchte ich auf das Video von Yanse verweisen, bei mir klingt es ähnlich, nur das meine Schwalbe Gas annimmt.)
    YouTube - MVI_0745.MOV

    Also erst einmal abgestiegen und aufgebockt. Mit Spielen am Gasdrehgriff ließ sich der Vogel am Leben halten. Irgendwann ging das Moped dann doch aus, und nach ein paar Kicks lief sie dann auch wieder: genauso unregelmäßig. Also wieder ab nach Hause (beim Fahren selber machten sich die Aussetzer, außer bei gezogener Kupplung, nicht bemerkbar)
    Zu Hause angekommen hat sich das Problem in Luft aufgelöst! Im Standgas lief die Schwalbe schön rund und regelmäßig.
    Und genau das ist es, was mich ein bisschen stutzig macht. Ich habe dieses Problem nur zeitweise, einfach mal zwischendurch. Bei manchen Fahrten treten auch keine Zündaussetzer auf, nur ab und zu!
    Woran könnte es liegen?

    - Der Vergaser ist richtig eingestellt
    - Loch im Tankdeckel ist frei
    - Benzinfluss ist so, wie er sein sollte.
    - Zündkerze neu
    - Zündung ist eingestellt (Zeitpunkt, Unterbrecherabstand, etc.)
    - kein Funkenfeuerwerk am Unterbrecher (also dürfte der Kondensator doch in Ordnung sein, oder?)

    Was noch Vermutungen wären:

    - Zündkerzenstecker, bzw. –kabel
    - Zündspule

    Beim Defekt von einem dieser Bauteile müsste das Problem doch dauerhaft auftreten, oder? Deswegen zweifle ich ein bisschen daran.

    Hatte jemand von euch das gleiche Problem oder andere Vermutungen, was es sein könnte?

    Vielen, vielen Dank!

    Gruß aus Göttingen

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Würde auch auf einen Wackelkontakt im Bereich Zündleitung (Stecker, Kabel, Hochspannungsdurchführung) tippen, ggf. Zündspule ersetzen. Lezteres hatte ich bei der innenliegenden Zündspule mal, da konnt man in der dunklen Garage Funken von der Spule zur Masse springen sehen.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von old_faith
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    37079 Göttingen
    Beiträge
    42

    Standard

    An einen Wackelkontankt habe ich noch gar nicht gedacht. Leider lässt sich das so schlecht überprüfen, weil das Problem ja spontan auftritt. Nagut, dann werde ich wohl die nächsten Tage mal die entsprechenden Teile überprüfen/ersetzen.

    Danke, net-harry!

    Gruß

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Oder einfach ein Popel in der Zündkerze der sich dann verabschiedet hat.
    Sprich der Motor hat sich freigebrannt und Ölkohle hat sich zwischen den Zündelektroden gesetzt.
    Kleine Ursache, große Wirkung.
    Einfaches rauschrauben der Zündkerze zur Überprüfung hätte geholfen.

    Gruß
    schrauberwelt

  5. #5
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo, es könnte auch der Zündlichtschalter sein. Da hatte ich mal ein Kontaktproblem das sich nur ab und an mal zeigte.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Münsteraner
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von old_faith Beitrag anzeigen
    Beim Defekt von einem dieser Bauteile müsste das Problem doch dauerhaft auftreten, oder? Deswegen zweifle ich ein bisschen daran.

    Hallo,

    meine kürzlich erworbene 2E hatte mit selbigem Problem zu kämpfen, allerdings kam sporadisch stottern während der Fahrt hinzu. Tausch von Kondensator Unterbrecher, Kerze sowie einstellen der Zündung & Vergaser brachten keine Abhilfe. Heute habe ich das Zündkabel & die Zündspule getauscht und konnte während der 20 Km Probefahrt keinerlei Aussetzer mehr feststellen.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von old_faith
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    37079 Göttingen
    Beiträge
    42

    Standard

    Danke für die vielen Antworten!

    Zitat Zitat von schrauberwelt Beitrag anzeigen
    Oder einfach ein Popel in der Zündkerze der sich dann verabschiedet hat.
    Sprich der Motor hat sich freigebrannt und Ölkohle hat sich zwischen den Zündelektroden gesetzt.
    Kleine Ursache, große Wirkung.
    Einfaches rauschrauben der Zündkerze zur Überprüfung hätte geholfen.
    Die Zündkerze hatte ich ja, wie im ersten Beitrag erwähnt, schon gewechselt.

    Also, während ich in den letzten Tagen auch einiges an Kilometern auf der Schwalbe zurückgelegt habe trat das Problem überhaupt nicht mehr auf.
    Es wird aber wahrscheinlich nur wieder eine Frage der Zeit sein, bis es wieder auftaucht. :( Und nur auf gut Glück alle Teile tauschen/überprüfen, während man keine Verbesserung beobachten kann, ist ja auch unvorteilhaft.

    Bei den nächsten Aussetzern werde ich einfach mal nach den Fehlermöglichkeiten schauen, die ihr genannt habt! :)

    Danke und Gruß aus Göttingen

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Apropos "auf gut Glück alle Teile tauschen ist unvorteilhaft". Endlich mal einer mit Vernunft. Standardmäßig wird zum Beispiel der Zündkerzenstecker gewechselt, und genauso standardmäßig bringt es nie eine Verbesserung. Kann man in unzähligen Threads nachlesen, und wollte ich nur bemerken. Wer´s unbedingt wissen will, kann sich ein Multimeter nehmen, und schauen, ob da so ca. 1 kOhm bei rumkommt, und fertich. Also am Stecker wird es nicht liegen, wenn das Kabel festen Kontakt hat, genauso wie regelmäßig auch die Kerze unschuldig ist. Man sollte auch an korrodierte U-Kontakte sowie an Nebenluft denken, oder vielleicht an einen defekten Simmering.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zeitweise Leistungsloch = Vergaserproblem?
    Von patze23 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 19:51
  2. Zündaussetzer ohne ende und schon fehler entfernt aber ....
    Von zicke-zacke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 21:15
  3. Geht Zeitweise einfach aus...
    Von smiegel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 02:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.