+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Zündfunke und Spritt ja, aber Motor sprinkt nicht an


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    38

    Standard

    So, nun bin ich am Ende. Habe nun schon Stunden im Forum gelesen und bin immer wieder zu meiner Simme glaufen um zu testen. Bin wohl einfach zu blöd...

    Also meinen KR 51/1, im Winter mühevoll aufgebaut, sprinkt nicht an. Ich hatte den Motor neu besorgt und meine Grundplatte und Polrad einegbaut. Erst hatte ich keinen Funken, jetzt ist er prima regelmäßig. Wie vorher. Es kommt auch defenitif Spritt in den Kolben, dennoch sprinkt sie einfach nicht an. Aus der Rep. Anleitung werde ich auch nicht schlauer..da hatte ich die dinge schon her um überhabt den Funken zu bekommen.

    Jemand einen (leichtverständlchen) Tip für mich ???

    Gruß Olaf

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Das kann eigentlich so ziemlich alles sein. Könnte an der Vergasereinstellung liegen ... oder am ZZP oder an der Kerze. probier als erstes mal eine neue Kerze. stell den abstand auf 0.4mm dann gehts an die ZZP einstellung. dazu hab ich dir was angehangen. Die Vergasereinstellung mal kontrollieren. Wie der eingestellt wird steht in den FAQ. Dann sollte sie laufen.

    mfg

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    servus
    du könntest aber auch einmal probieren sie anzu schieben

    ganz einfach wenn du einen berg hast nach oben schieben druffhoge 1. gang eilege und die kupplung ziehen. jetzt nurnoch los rollen mit gezogener kupplung natürlich. da1nn mitten am berg loslassen.

    wenn du keinen berg hast6 denn leg de 2. gang ei zieh die kupplung und renn los donn losch die kupplung sause un hofsch dass dei karre laufedud.

    "komkmt überhaupt spritt in de motor???

    einfache lösung:zündkertze raus und ein kleinen schluck spritt direckt in de motor (durchs zündkertzenloch)

    scvhwerere lösung: ve´rgaser ausbauen und überprüfen und einstellen


    gruß ][sFs][bENJAMIN][

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    wie sieht denn deine zündkerze nach den startversuchen aus? ist sie nass? kann das warscheinlich am startvergaser (choke) liegen, dort dichtet das gummiplättchen nicht richtig und sie säuft dir ab.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    @ punkindoc
    du schreibst in deiner anleitung zum zündung einstellen, das man dazu das polrad abziehen muss. geht doch auch ohne das teil runter zuwürgen. ansonsten ist die anleitung echt klasse, hab´sch mir gleich auf die festpladde gekracht

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo erster_versuch,


    ich hatte ein ähnliches Problem bei der Schwalbe von einem Kumpel, die ich wieder flott machen sollte.
    Ich habe da auch eine Grundplatte und Polrad neu eingebaut (hatte ich noch rumliegen).
    Einen kräftigen Zündfunken, sowie Sprit hatte ich auch, aber sie Wollte nicht anspringen, es kam höchstens mal ne Fehlzündung.
    Nach 7 o. 8 Stunden viel mir dann auf das der Unterbrecher öffnete wenn der Kolben am unteren Todpunkt war. Da man die Grundplatte schlecht um 180° drehen konnte,(wegen Kabel und so), konnte es ja nur am Polrad liegen, und tatsächlich, ich hatte in der Garage noch ein Polrad liegen, was soll ich sagen mit dem lief sie wie ne Eins.

    Seit dem Tag weiß ich es gibt Grundplatten wo der Unterbrecher oben sitzt und Grundplatten wo er unten sitzt und somit auch zwei verschiedene Polräder.

    Kann das jemand bestätigen oder dementieren?

    Mfg Mazze

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    Original von Mazze:
    Hallo erster_versuch,


    ich hatte ein ähnliches Problem bei der Schwalbe von einem Kumpel, die ich wieder flott machen sollte.
    Ich habe da auch eine Grundplatte und Polrad neu eingebaut (hatte ich noch rumliegen).
    Einen kräftigen Zündfunken, sowie Sprit hatte ich auch, aber sie Wollte nicht anspringen, es kam höchstens mal ne Fehlzündung.
    Nach 7 o. 8 Stunden viel mir dann auf das der Unterbrecher öffnete wenn der Kolben am unteren Todpunkt war. Da man die Grundplatte schlecht um 180° drehen konnte,(wegen Kabel und so), konnte es ja nur am Polrad liegen, und tatsächlich, ich hatte in der Garage noch ein Polrad liegen, was soll ich sagen mit dem lief sie wie ne Eins.

    Seit dem Tag weiß ich es gibt Grundplatten wo der Unterbrecher oben sitzt und Grundplatten wo er unten sitzt und somit auch zwei verschiedene Polräder.

    Kann das jemand bestätigen oder dementieren?

    Mfg Mazze
    ja ich kann das bestätigen. die SLPZ und die SLMZ haben beide schwarze polräder aber die unterbrecher sind auf den dazugehörigen grundplatten um ca 180° versetzt angeordnet, da aber der ZZP etwa immer gleich ist, ist bei dem einen der nocken im polrad um etwa 180° gedreht.
    ich meine aber man kann die beiden polräder auseinanderhalten, das polrad für die SLPZ hat bohrungen für das lüfterrad, die dem polrad von der SLMZ fehlen, Da die SLMZ erst ab dem M531/M541 so richtig eingesetzt wurde, der ja bekanntlich kein lüfterrad mehr hat

  8. #8
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    @galli: Also zum überprüfen muss das polrad nicht unbedingt ab. aber zum einstellen auf jeden fall weil du sonst die grundplatte nicht drehen kannst.

    mfg

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von PunkinDoc:
    Also zum überprüfen muss das polrad nicht unbedingt ab. aber zum einstellen auf jeden fall weil du sonst die grundplatte nicht drehen kannst.
    Ja ne, is klar, weil ja auch keine Nase zum Einstellen dran ist...

    MfG
    Ralf

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Ich mein ja auch das man da ganz doof rankommt und sich das allgemein nicht gut einstellen lässt. Ich krieg bei mir nichtmal die schrauben von der Grundplatte auf wenn das polrad drauf ist.

    mfg

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    [quote]
    Original von Prof:
    [Ja ne, is klar, weil ja auch keine Nase zum Einstellen dran ist...

    MfG
    Ralf
    genau das dachte ich auch. meine zündung lässt sich auch prima einstellen ohne das polrad abzuziehen, aber wenn´s bei anderen nicht geht bleibt den wohl nix anderes übrig.

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    38

    Standard

    ... das mit dem Polrad klingt wie mein Problem. Kann das sein, dass es falsch rum (verdreht) drauf ist ???? Es gibt doch diesen Leil, der auf der Welle sitzt und der ist richtig, also ein verdehen eigendlich nicht möglich ????

    P.S. Bin bis Mittwoch noch in Urlaub, kann desahb erst dann weiter tüddeln. Jetzt schon Danke für die vielen Beiträge.

    Gruß Olaf

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    jepp, das polrad passt nur in einer stellung richtig

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    Original von Galli:
    jepp, das polrad passt nur in einer stellung richtig

    richtig es passt nur in einer stellung. es gab aber 2 verschiedene schwarze polräder, deren nocken um ca 180° versetzt sind!!!

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    38

    Standard

    So, der Urlaub ist vorbei und die Schraubenschlüssel fliegen wieder !!!

    Ist es für die richtige Kompressioin wichtig, dass der Krümmer und Auspuff dran ist ????? Oder läuft der Motor auch so ??? (Natürlich nur zum testen nicht nach StVO)

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    der motor läuft auch so. zieh aber lieber ohrschützer auf

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nicht funke und spritt vorhanden
    Von blast_it im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 21:39
  2. zündfunke ist wieder da, springt aber immer noch nicht an
    Von Stryker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 15:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.