+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Zündspule SR50


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard Zündspule SR50

    Hallo und Hilfe !!!
    Ich bin heute ohne Probleme mit meiner Simson losgefahren doch nach ein paar Kilometern gab sie etwas komische Geräusche von sich aus der Getriebegegend. Ich bin also langsam und behutsam weitergefahren, weil ich noch möglichst wieder nach Hause wollte, doch dann passierte es: es gab ein metallenen Knall und plötzlich war sie einfach aus. Ich hab es dann garnicht mehr versucht wieder anzumachen, weil mir schon klar war, das irgendwas kaputt war.
    Lange Rede, kurzer Sinn: nachdem ich dann den Deckel von der Zündspule abgemacht habe, wusste ich was passiert ist. Die Nieten, mit denen der Deckel mit den Magneten (ich weiß leider nicht den Fachausdruck) waren weg und deshalb konnte sich dieser Deckel auch nicht mehr drehen...
    Meine Frage ist jetzt, ob man den Deckel einfach mit ein paar Schrauben in den schon vorhandenen Löchern befestigen kann, oder ob es besser ist, einfach eine neue Spule zu kaufen.
    Vielen Dank schon mal im Voraus

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Na da musst du noch einiges an Fachbegriffen pauken.
    Das was bei dir, allem Anschein nach, sich zerlegt hat, heißt Polrad. :wink:
    Die Zündspule sitzt ganz woanders, du meintest bestimmt Lichtmaschine oder auch Zündung/Grundplatte genannt. In Fachkreisen auch Rotor (Polrad) und Stator (Grupla) genannt.
    Nun stellt sich noch die Frage, um was es sich für eine Zündung handelt. Ein Bild der ganzen Misere wäre unheimlich hilfreich.
    S51welt.de

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das kommt jetzt auf deine Fähigkeiten an. Ich für meinen Teil würde eine Raparatur versuchen, ABER bedenke: Im Betrieb treten sehr hohe Drehzahlen auf, die die neue Verbindung wegstecken muß. Bricht es wieder und es kommen Stücke ungünstig geflogen, sind evtl auch die Spulen hin. Läuft das ganze unrund (unwucht) kann es dir das Kurbelwellenlager zerlegen und im schlimsten Fall die Kurbelwelle selbst zerstören.
    Kennst du dich nicht so gut aus, besorge dir ein passendes Polrad (vorsicht, es gibt verschiedene!) neu oder gebraucht.
    Auf alle Fälle mußt du den Grund suchen, warum das jetzige gebrochen ist (Fremdkörper, Rost usw.)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Du musst auch nachsehen ob die Grundplatte mit Ihren Bauteilen
    ganz geblieben ist .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    vielen dank schon mal.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    ich bins noch mal. heißt das jetzt, dass man das auf jeden fall mal mit ein paar schrauben versuchen kann/soll?

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nein, nicht unbedingt. Das Teil rotiert mit bis zu 10.000 Umdrehungen, wird abgebremst und im nächsten Augenblich wieder beschleunigt, da scheeren einfache Schrauben auch schon mal ab.....
    Was machst du beruflich? Wieviel Ahnung hast du von der Technik? Was steht dir an Werkzeug zur verfügung? Warum füllst du dein Profil nicht aus? Was steht dir an Material zur evtl. Rep. zur verfügung?

    Kannst du mal ein Bild der Teile einstellen??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    ich bin mehr so der amateur. mir steht nicht viel material zur verfügung, das werkzeug reicht zum überleben... mir gehts einfach darum eine möglichst schnelle (weil ich das moped am mittwoch brauche) und kostengünstige alternative habe.
    zu mir: ich bin angehender tischler-azubi...

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mach ein Bild der Zündung , dann können wir helfen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Probier es aus -> volles Risiko!!

    Kann gut gehen, kann dir aber auch Grundplatte, Seitendeckel und Kurbelwelle zu Schrott verarbeiten......

    Wenn du es wagen willst: Setze die Teile möglichst exact wieder aufeinander, Tausche Niet für Niet (nicht nacheinander im Uhrzeigersinn sondern "Gegenüberliegend"!) aus, am besten durch Inbusschrauben, M4 sollte es schon sein, besser M5 wenn die durch die Löcher passen. Hinterher muß sich alles drehen lassen, ohne zu eiern, möglichst ohne unwucht und vor allem ohne andere Bauteile zu beruhren oder ihnen zu nahe zu kommen.

    Bedenke: Ein neues Polrad kostet neu ca 40€.
    Geht es schief, kommen u. U. noch eine Kurbelwelle, ein Lagersatz, Dichtungssatz, Motorspalten, Grundplatte und evtl noch einige viele unter Umständen teure Teile mit dazu.

    Wäre das nicht Wert, ein paar Tage auf die Ersatzteile zu warten und mit dem gesparten Geld mit dem Bus zu fahren???

    Es liegt nun bei dir, diese Entscheidung zu treffen? Ich als gelernter Metaller traue es mir zu, müßte das Teil aber vorher mal genau unter die Lupe nehmen, nicht, daß zum Schluß zu wenig Platz für den Schraubenkopf ist. Dann ist da noch der Umgang mit dem Werkzeug selbst und der benötigten Ausrüstung.........

    "Wähle Weise mein Freund....."
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    ok, hier jetzt endlich etwas graphisches...
    Angehängte Grafiken

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Du brauchst ein anderes Polrad , die Löcher der Nitbohrungen sind schon
    Langlöcher geworden , das wird nichts mehr.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ach du lieber Harry.....

    Du mußt erst mal die Mutter auf kriegen, ohne die "Reste zu beschädigen, dann mit einem Polradabzieher den Stumpf ab ziehen. Vorsicht!! Mit anderen Gerätschaften kann Grundplatte (kann vorerst drin bleiben) und Kurbelwelle beschädigt werden!!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    das sind ja ernüchternde nachrichten, muss ich aber dann wohl so hinnehmen, im sinne der sicherheit und des mopeds... danke an alle

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    10

    Standard

    kleine frage noch zum abschluss: warum passiert sowas? ist vielleicht ganz sinnvoll das zu bedenken, bevor man es wieder neu einbaut und es sich nach kurzer zeit erneut zerlegt...
    dann wäre das noch ne tatsache, dass nach dieser geschichte sehr viel öl aus der ecke da kommt, wahrscheinliich aus dem getrieberaum von der getriebewelle. das ist doch auch nicht normal, oder? hat das evtl was damit zu tun?
    mfg

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na , ich denke mal das sich das Kurbelwellenlager verabschiedet hat ,
    dadurch natürlich auch der Wellendichring , ich will Dir ja keine Angst
    machen aber so wie sich das anhört wirst Du wohl den Motor
    spalten müssen , Ihn neu lagern und abdichten .
    Wackel doch mal am Polradnocken , der noch auf der Kurbelwelle
    steckt , die darf kein Spiel haben , wenn die Wlle kein Spiel hat , dann
    setze einfach ein neues Polrad auf und probire das Moped aus ,
    läuft Es dann ist gut wenn nicht meldest Du Dich wieder , und den Rest bekommen wir auchn noch hin .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Zündspule bei SR50 ???
    Von ATZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 16:04
  2. SR50: Zündspule?
    Von TheFlyingDutchman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 15:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.