+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Zündspule wechseln Kr51/1...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Hallo,

    Hab mir heute eine neue Zündspule (innenliegend) und einen Kondensator bestellt, weil ich denke, dass ich meine Schwalbe damit endlich zum fliegen bringe
    Kann mir jemand erklären, wie ich die Teile richtig einbaue und auch richtig einstelle (v.a. die Sache mit dem Unterbrecherabstand). Ich kapier das mit den Markierung auf Polrad, Grundplatte und Motor zum Einstellen des ZZP auch noch nicht so ganz. Bring ich die einfach in eine Linie durch Lockern und Verschieben der Grundplatte ohne auf den OT des Kolben zu achten? (so hab ich zumindest die Anleitung in der FAQ verstanden), oder muss ich da auch das Spielchen machen mit 1.5mm vor OT und so...

    Freu mich auf Antworten

    Fabi

  2. #2

    Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo

    Zündspule: Polrad ab, Kondensator und Zündspule tauschen, ist eigendlich nicht schwer. Kondensator Kabel ab, und rausziehen, neuen rein, kabel ran.

    Ist der Unterbrecher denn noch gut? sonst gleich mal mittauschen.

    Zündung:
    Der Unterbrecherkontakt öffnet 1,5mm vor OT. Bei OT ist er 0,4mm geöffnet. Der Abstand der Zündkerzenelektrode ist auch 0.4mm.
    OT ist der oberer Totpunkt des Kolbens.

    Bei OT muss der Unterbrecher 0,4mm offen sein.

    Gruß Enrico

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Oh man, geht das schon wieder los...

    Also, wenn Du eine Schwalbe mit Markierungen hast, musst Du nur die Markierungen in Deckung bringen und dafür sorgen, dass der Kontaktabstand dann 0,04mm beträgt. Lass Dich nicht von den OT-Beschreibungen verwirren... Wenn Dein Unterbrecher in Ordnung ist, muss der maximale Kontaktabstand (der NICHT zwangsläufig im Motor-OT liegen muss) 0,4mm betragen. Einfach das Polrad solange drehen, bis der Unterbrecher am weitesten geöffnet ist, messen, fertig. Sollte er weniger als 0,4mm geöffnet sein, aber trotzdem auf Markierung 0,04mm auseinander sein, dann dürfte der Hebel des Unterbrechers verschlissen sein. Dann solltest Du diesen tauschen! Alles klar?!

    Ach ja, achte darauf, dass Du beim Tauschen der innenliegenden Zündspule die Hochspannungsdurchführung inklusive des originalen Bleches wieder korrekt zusammenbaust, da kannst Du Dir bei Isoband-Frickeleien und Kabel-Ineinanderstecken nen lustigen Fehler einbauen. Diese Hochspannungsdurchführung ist extrem wichtig!

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Original von Ramirez:
    Oh man, geht das schon wieder los...
    Sorry

    Danke für die Tips...




    Fabi

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Original von Ramirez:
    Oh man, geht das schon wieder los...
    Sorry

    Danke für die Tips...




    Fabi

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Original von Ramirez:
    Oh man, geht das schon wieder los...
    Sorry

    Danke für die Tips...




    Fabi

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    HIIILFE, Tut mir leid...

    @Mods: Bitte löschen!!!

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Du hättest es nicht gleich viermal posten müssen, vor allem wo Du garnicht gemeint warst...

    Ich meinte eigentlich eher diesen Post, von wegen Zündeinstellung, OT, blabla... Das kommt soooo oft, dass der Unterbrecher im OT (OT gibt´s nur beim Kolben) 0,4mm geöffnet sein muss. Kein Wunder, dass so manche Zündeinstellung dann ziemlich für den Allerwertesten ist...

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Achso, na dann

    Also nochmal zur Kontrolle:

    Markierungen in Deckung: Unterbrecher 0,04mm (notfalls einstellen)
    Größte Öffnung des Unterbrechers (nicht unbedingt bei OT des Motors): 0,4mm


    Stimmts oder hab ich recht? Hört sich ja gar nicht schwierig an... Wenn die Teile da sind und ich nicht zurecht komm, werd ich einfach nochmal fragen... :)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Beim Kondensatorwechsel keine Gewalt!!!
    Drück den alten von hinten mit dem Daumen aus der Grundplatte raus und den neuen Kondi´ebenso bloß mit dem Daumen rein. Nimm keinen Hammer , Zange oder sowas dazu.
    Die Schraube für das Kabel am Kondensator nur leicht mit Gefühl anziehen, nicht festbrummen! Sonst kannste gleich wieder wechseln.

    Ich kenn mich aus!

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Wer unterstellt mir hier gewalttätig zu sein, dem hau ich seinen &%$§§$%$§&%$&%$§$§$§$%$$%$&&/%§§$/%&//&)%



    Ok ich werd ganz sanft sein *g*

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    So, habs jetzt mal versucht. Zündspule und neuer Unterbrecher ist drin. ABER wie verbindet man denn das Kabel von der Zündspule mit dem Zündkabel? Dreht man das ineinander wie beim Zündkerzenstecker?
    Und der Kondensator geht nicht raus mit dem Daumen, brauch wohl doch ein bisschen mehr Gewalt

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ich hab´s oben geschrieben, schau mal irgendwo in einen Online-Ersatzteilkatalog. Da gibt es original ein Blech mit zwei Zinken drin (diese werden in die Zündkabel gestochen) und einem Winkel dran. Dieser Winkel wird dann an der Hochspannungsdurchführung befestigt. Ohne das Blech ist alles Murks, damit setzt man die Sicherheitsfunkenstrecke ausser Kraft und baut sich einen garnicht mal so leicht zu findenden Fehler ein. Sicher funktioniert es auch mit Ineinanderstecken, aber nicht 100% sicher.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Ja, das Blech mit den Zinken hab ich schon, bloß wie wird das angebracht, man muss ja die zwie Kabel irgendwie verbinden. Oder funktioniert das so, dass die zwei Zinken den Kontakt überbrücken?

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Richtig, so funktioniert das. Und den Winkel am Blech steckst Du an die kleine "Nase" der Hochspannungsdurchführung, fertig!

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    40

    Standard

    Also einfach die Zinken ganz fest in die Isolierung drücken, damit diese Kontakt am jeweiligen Kabel haben... hmmm, ausprobierenswert

    Wie stellt man denn eigentlich den Abstand des Unterbrechers ein?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wärmeproblem KR51/1: Zündspule wechseln?
    Von mcconnor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.07.2016, 15:17
  2. Schwalbe Kr51/1K Zündspule wechseln?
    Von Ingo1975 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 22:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.