+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 62

Thema: Zündung einstellen


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard Zündung einstellen

    Seit Ewigkeiten habe ich mit ner Kr51/1 Probleme. Nun wollte ich die SLPZ (8307-3, unten liegender Unterbrecher) überprüfen und bekomme den Zündzeitpunkt nicht eingestellt:
    Bisher bin ich immer mit Harald M. seiner Anleitung zurechtgekommen. Nun habe ich das Problem, dass die Bohrungen der Grundplatte nicht ausreichen, um die Grundplatte ausreichend weit zu verdrehen. Denn der Unterbrecher öffnet genau im OT. Nach der Anleitung muss der Unterbrecher aber öffnen, wenn das Polrad um 2cm im entgegengesetzten Uhrzeigersinn gedreht wird. Dazu müsste ich aber die Grundplatte ebenfalls im entgegengesetzten Uhrzeigersinn drehen und stoße dabei an die vorgegebenen Grenzen.

    Habe ich irgendwo einen Denkfehler? Sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Und warum verstellst du nicht einfach den Unterbrecher?
    Du sollst ja erst die 0,4mm einstellen und dann den ZZP überprüfen
    Hinterhofbastler :-D

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Wenn man den Unterbrecher verstellt, dann verstellt man damit den maximalen Kontaktabstand. Das hat zwar auch Einfluss auf den ZZP, aber der wird anschliessend durch Verdrehen der Grundplatte eingestellt.

    Peter

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... und wenn die Verstellspanne nicht mehr ausreicht, dann ist der Unterbrecher abgenutzt und gehört ersetzt.

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Jupp, habe ich auch vermutet, also habe ich heute nen neuen Unterbrecher gekauft -der alte war wirklich verschlissen- aber dennoch schaffe ich es nicht, die Grundplatte ausreichend weit zu verdrehen, so dass der Unterbrecher jetzt bei ca. 0,5 mm v. OT öffnet.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Wenn man den Unterbrecher verstellt, dann verstellt man damit den maximalen Kontaktabstand. Das hat zwar auch Einfluss auf den ZZP, aber der wird anschliessend durch Verdrehen der Grundplatte eingestellt.

    Peter
    as anderes hab ich nicht behauptet
    Hinterhofbastler :-D

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    Jupp, habe ich auch vermutet, also habe ich heute nen neuen Unterbrecher gekauft -der alte war wirklich verschlissen- aber dennoch schaffe ich es nicht, die Grundplatte ausreichend weit zu verdrehen, so dass der Unterbrecher jetzt bei ca. 0,5 mm v. OT öffnet.
    Ehm.. beim M53 sind es aber 1,5mm v. OT

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Richtig, ich schrieb ja, dass ich es nicht schaffe, die Grundplatte ausreichend weit zu verdrehen. Ich bin heute mal in den Genuss einer Messuhr gekommen, damit ließ sich zwar der OT genauer bestimmen, allerdings erreiche ich noch immer nicht die 1,5mm. Die einzige Lösung, die ich jetzt noch sehe ist das aufbohren der drei Löcher-nur ist das sicher nicht im Interesse des Erfinders.
    Bei welchen Zündungen wurden die 3 Schrauben und bei welchen die 2 Klauen verwendet? Welche Grundplatte ist rund und welche hat einen Einschnitt?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    sollte trotzdem gehen. mach mal bilnder von allem grundplatte ot und den 1,5 vor ot

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die drei Langlöcher für die alten Motoren hatten die Simson-Zündungen alle, selbst VAPE baut eine Variante mit den Löchern.

    Den offenen Umfang hatte hauptsächlich die SLMZ, um Platz zu schaffen für das Hochspannungskabel. Position und Länge der Langlöcher sollten auf allen Motoren ausreichen, um den ZZP zu erreichen.

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Die Scheibenfeder zur korrekten Positionierung des Polrades ist aber noch vorhanden? Nicht dass das Polrad falsch sitzt da die Scheibenfeder abgescherrt ist?
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Die Feder ist da.
    Wann und wieso kamen die Klauen als Halterung zum Einsatz?
    Da die Messuhr nur geliehen war habe ich mir jetzt eine eigene bestellt. Wenn die da ist kann ich genauere Fotos machen und mache dann hier weiter.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  13. #13
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ja, die langlöcher SOLLTEN ausreichen, tun sie aber nicht. marcel war gestern da mit seinem motor.

    um das nochmal zu präzisieren handelt es sich um eine zündung mit untenliegendem unterbrecher und um 180° gedrehten nocken. ich kenn mich mit den einzelnen u-zündungstypen nicht aus dem effeff aus, auf jeden fall ist bei der vorhandenen u-zündung zwar der ausschnitt für das kabel der innenliegenden zündspule in der grundplattede vorhanden, es ist aber eine spule mit externer zündspule verbaut. das sollte aber keinen einfluss auf die einstellbarkeit des zzp haben.
    der verbaute unterbrecher ist nagelneu und nachdem wir den kontaktabstand nochmal nachgestellt haben wird die öffnung des unterbrechers frühestens bei 1mm vor OT erreicht und die grundplatte ist auf anschlag entgegen den uhrzeigersinn.
    getestet wurde auch schon ein polrad gleicher bauart. mit dem alten unterbrecher war der zzp ebenfalls nicht einstellbar.
    meine idee wäre nun, einfach die langlöcher noch weiter zu verlängern, ob damit dem übel auf den grund gegangen wird ist dabei natürlich dann ungewiss.

    sacht sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das ist dann wohl die alte SLPZ 8307.3 (Habicht, Sperber, KR51/1S). Die war natürlich werkseitig gerade auch auf den alten Motoren mit Langloch-Befestigung im Einsatz. Das Polrad darf auch ein 8306.8 sein.

    Aber wer weiß, Fertigung auf Weltniveau und Erste Qualität - vielleicht sind die Langlöcher falsch, vielleicht ist auch die Keilnut in der Kurbelwelle daneben ... gut gemurkst ist halb gefahren. :)

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich hatte mit meiner 68er KR51/1 genau das gleiche Problem. Der korrekte ZZP ließ sich ums Verrecken nicht einstellen, da der Verstellbereich der GP einfach nicht ausgereicht hat.

    Ich habe daraufhin die Grundplatte ausgebaut, alle Spulen abgebaut und auf der Arbeit vorsichtig die Langlöcher ein Stück aufgefräst.

    Ich weiß das es sicher nicht im Sinne des Erfinders ist, an der Grundplatte Fräsarbeiten durchzuführen, aber es hat den gewünschten Effekt gebracht- der ZZP stimmt jetzt genau.

    Viele Grüße

    Daniel

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    So, jetzt geht`s hier weiter:

    Nachfolgend seht ihr den Versuchsaufbau. Mit Hilfe des Multimeters erkenne ich den Zeitpunkt, wann der Unterbrecher öffnet (Methode nach H. Moser).

    Inzwischen ist auch eine neue Kurbelwelle verbaut. Auf der Messuhr sind die einzelnen Stellungen des Kolbens abzulesen. Das letzte Bildchen zeigt den Moment, wo sich der Unterbrecher öffnet, dabei ist die Grunplatte maximal gegen den Uhrzeigersinn gedreht.


    WAS MACHE ICH FALSCH???
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SR 2 E Zündung einstellen
    Von hanswurstbiken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 15:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.