+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 65 bis 75 von 75

Thema: Zündung der Kr51/1K will nicht, oder besser ich kann's nicht, beim ersten Mal.


  1. #65
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    also er (der 2-Radmonteur) sagte auch, dass Kompression messen im jetzigen Stadium schon vernünftig sei.

    Außerdem meinte er, dass er mit dem Strobo ja nur arbeiten kann, wenn der Motor wenigstens "irgendwie" läuft...also das ist ja für meine Argumentation ein Manko der dieses System, wenn man nur das eine hat! nahezu sinnlos macht!...ich werde ihn morgen mal telefonisch darauf hinweisen, dass er den Motor mit Nuß-Pressluftschrauber auch fremtdrehen kann.
    Das würde dann wenigstens zeigen, ob es bei erhöhter Drehzahl (evtl. immer dann wenn der Motor beginnt vom Ankicken in Leerlauf überzugehen) in der Zündspule oder sonstwo, Durchschläge gibt die immer dann nix mehr im Motor ankommen lassen.

    Außerdem wöllte ich ihn bitten mit dem Stroboding mal die Zündung einzustellen (nur damit es mal jemand anderes gemacht hat) aber das geht ja nur wenn da Markierungen am Motor sind, sind ja aber bei mir nicht....muss er halt welche setzen!

    Gut...bei Vorschlägen bitte ich mäglichst laut zu schreien und ich schau mal was gebrauchte Unterbrecherzündungen ohne Lichtspulen kosten (wenn jemand eine hat...PN).

    Grüße, Frank!

  2. #66
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    es gibt tatsächlich Neuigkeiten:
    die Kompression beträgt um 6bar, ma bissel mehr, ma bissel weniger.

    So, nun frage ICH mich ja erstmal wie das sein kann:

    -ich habe im Zweifelsfalle eher zu viel als zu wenig Öl gemischt
    -ich habe seit dem Schleifen keine...oder höchstens 5Tkm runter, habe dem originalzylinder seinen Zweitschliff verpasst, es wurde ein DDR Kolben verbaut
    -ich fahre überwiegend Stadt und da ist je eher wenig Vollgas angesagt


    Die Karre läuft die ganze Zeit zu fettig, zieht ja bis 6l wobei die Kerze die ganze Zeit braun ist nicht rußig, das ist das einzige was mir negativ einfällt.

    Jetzt weiß ich aber noch nichit, ob z.Bsp. ein Kolbenring hinüber ist...das würde doch auch so eine Top Kompression erklären-oder.

    6Bar sind doch von Haus aus noch lange nicht zu wenig damit der Motor garnicht mehr anspringt...ich meine wenn ich daran denke wie die Garnitur aussah als ich die kaufte und da sprang die auch noch an und da war eine sicht, nicht nur fühlbare KANTE in der Buchse.

    Thema Zylinder: also es gehen wohl 5 Schliffmaße oder? Beim letzten Mal wurden 2 gemacht...im Kolben??? ist doch dessen Schliffmaß eingeschlagen, dann sollte/Wöllte ich eine oder zwei Nummern höher gehen, wöllte einen DDR Kolben od. einen der kurznachwende Kolben kaufen.

    Könnt ihr jemanden empfehlen der evtl. das Komplettset gewünschten Kolben und Schliff bei gängigen/berechtigtem Preis anbietet, dafür nciht ewig braucht?

    Der bei dem ich das das letzte Mal machen ließ wollte zwar nur 20,- mit Kolben, brauchte dafür aber auch 6-8 Wochen und ich wöllte im Winter schon baldigst Schwalbe statt S51 mit neuem LAck fahren.

    Gibt es irgendwelche Anbieter deren Kits was taugen?

    Was haltet ihr denn von der miserablen Laufleistung bzw. von der Beteiligung der 6Bar an meinem Zündungsproblem? nochmal: bis meine Zündung verstellt war sprang die Karre kalt beim ersten kick an.

    Grüße!

  3. #67
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Die Karre läuft die ganze Zeit zu fettig, zieht ja bis 6l wobei die Kerze die ganze Zeit braun ist nicht rußig, das ist das einzige was mir negativ einfällt.
    Hi Frank, der ganze Thread ist irgendwie schwer zu verstehen. Du stellst dich selbst ständig in Frage wo eigentlich der Ansatz zur Lösung wäre.

    Zum Zitat: Braun ist völlig ok, schwarz ist eher zu fett, muss aber nicht falsch sein...!

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Jetzt weiß ich aber noch nichit, ob z.Bsp. ein Kolbenring hinüber ist...das würde doch auch so eine Top Kompression erklären-oder.
    ...und hier werde ich das Gefühl nicht los, das du uns verarschen willst, sorry, wenn ich da falsch liege... Klar, wenn die Kolbenringe alle weg sind, rennt die Karre wie sau, schmeiß raus den Mist...

    Spaß bei Seite
    Soweit ich das mitbekommen habe, sollte man bei einer neuen Garnitur auch erst mal die Einfahrzeit ruhig und schrittweise angehen. Nach etwa 500-1.000km pendelt sich das dann ein. Wenn du gleich loshämmerst, glaube ich nicht, das du langfristig glücklich wirst.

    Tip: schau mal auf der MZA-Seite nach einer Fachwerksatt in Stuttgart, fahr da mal vorbei und lass die Leute kurz nachschauen, da werden sie geholfen...;-)

    Hier kann dir keiner wirklich helfen, wenn du die Thematik nicht im Ansatz verstehst.

    Abgesehen davon, kannst du dir viel Grübelei und Geschriebsel sparen, wenn du dir 2-3 Abende und ein Wochenende mit WIKI und der Suchfunktion verbringst, evtl. noch etwas ergänzenden googeln, vor allem was Druck und die Wirkungsweise von Zweitaktmotoren angeht...

    Aber besser Grübeln und schrauben als auf der Couch gammeln, von daher - immer schön dran bleiben...

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  4. #68
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,


    Der Motor wurde die ganze Zeit mit 1:33 betankt, wurde ordentlich eingefahren und hat eine original Garnitur und warum hält die dann nur 5000km?

    Das das mit den 6l in crassen Gegensatz zu der braunen Kerze steht weiß ich. Fakt ist aber auch, dass die 6l nicht auf der Straße landen, geschrieben habe ich das mit dem Verbrauch weil ich wissen wollte ob darin die geringe Lebensdauer begründet ist.

    verarschen...naja, is klar, ich mach das alles zum Spaß
    mir macht das Freude meine Freizeit seit 2 Monaten mit Schrauben statt mit Fahren zu verbringen.

    Ob die Kolbenringe Grund für die 6Bar sind oder der Zylinder weiß ich nicht, noch hab ich ja weder die Karre hier noch den Motor offen.

    Grüße!

  5. #69
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin Frank,

    grundsätzlich ist der M53 mit 1:25 einzufahren, wenn man sich nicht sicher ist, eine nadelgelagerte Kurbelwelle verbaut zu haben.
    Der Verbrauch wird nicht die Ursache für den Verschleiß sein, eher ist der Verschleiß die Ursache für den hohen Verbrauch. Aber 6l kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
    Ursache für den hohen Verschleiß kann auch Verschleiß und damit erhöhtes Spiel an der KW sein. Evtl. sogar falsch eingestelltes Spiel. Auch verschleiß an den Kugellagern der KW kann dafür sorgen. Verschleiß an der einen Stelle, führt zum Verschleiß an einer anderen...

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  6. #70
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    EINZUFAHREN, aber die Einfahrzeit ist schon länger her.
    Und meine S51 hab ich 1:33 EINGEFAHREN aber die Einfahrzeit ist auch da vorbei.

    Hab die Karre geholt und den Zylinderkopf erstmal abgezogen, das innere des Zylinders und den Kolben begutachtet (habe den Zylinder selbst erstmal drauf gelassen, nur angehoben da mich die Gewindebolzen die den Vergaserflansch halten beim vollständigen Abziehen am Rahmenrohr behindern).
    Ums kurz zu machen: der obere Kolbenring wurde in Stücken ausgehustet, die Laufbahn selbst sieht "eigentlich" gut aus, d.h. in eingebauten Zustand kann ich das nicht 100% beurteilen aber am Umkehrpunkt ist schonmal keine fühlbare Kante so wie das beim Erwerb und erstmaligen Schleifen der Fall war.
    Der Kolben selbst ist unterhalb der Ringe nicht verfärbt.

    So:
    -ich würde die geringen Laufleistung von max. 5Tkm im Auge mal nur die Kolbenringe wechseln, Ratet IHR grundsätzlich davon ab?
    -ich würde mir, aus Angst da was falsch zu machen zu dem Kolben, den richtigen dazu passenden Ringen und dem Einbauspiel mir Ringe in einer Schleiferei hohlen, WENN IHR PRINZIPIELL VOM SCHLEIFEN ABRATET, bzw. Ringwechsel eben als Option nciht grunsätzlich schwachsinnig findet
    -kann ich den Kolben wieder einabauen (hab mir mal ein paar Videos und Anleitungen angesehen) wenn der Zylinder noch auf den Stehbolzen hängt?

    Wenn der Zylinder ausgebaut werden muß, kann ich dann die Gewindebolzen kontern um sie aus dem Zylinder auszudrehen oder würdet ihr von solchen Experimenten abraten, grundsätzlich zum Ausbau des gesamten Motors (grusel) raten?

    Grüße!

  7. #71
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Bau den Motor einfach aus. Zu lösen sind doch nur Kette, Bowdenzüge Vergaser, Krümmer, 4+1 Kabel und die Motorbefestigungsschrauben. Der ganze restliche Kram kann doch dranbleiben. Natürlich bekommt man den Zylinder auch irgendwie anders ausgebaut. Aber spätestens bei der Montage und dem Zentrieren des Kopfes und dann beim Festschrauben des Kopfs währens die Rahmenstrebe im Weg ist ärgerst du dich einen Wolf.

    Bei der Laufleistung und keiner spürbaren Riefe im OT würde ich ohne groß nachzudenken 2 neue Kolbenringe montieren und neu einfahren.
    Es bleibt die Frage, warum der Ring brach. Aber ehrlich gesagt bin ich im Thread nun auch abgehängt. Zu viele Baustellen, zu viele Lösungsversuche und trotzdem zu wenig (positive) Ergebnisse. Da stellt man sich die Frage, was du in deinen Schrauberabenden nun alles eventuell kaputtgeschraubt hast. Das ist gar nicht böse gemeint, kann aber passieren.

    In dem Sinne halt uns auf dem Laufenden was nach dem Kolbenringwechsel passier.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  8. #72
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    ja, hast Recht, auch z. Bsp. die ganzen Schrauben und Muttern die ich dutzende Malen angezogen und wieder gelöst habe sehen nicht schöner aus auch wenn ich für die Ersatz da hab.

    Außer der Frage warum der brach stelltsich für mich noch die wo er hin ist bzw. wo seine Fragmente noch unsinn stiften können.

    Schönen Abend, Frank!

  9. #73
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    der Motor ist draußen und nun stellt sich die Frage ob Schleifen lassen oder nicht auch nicht mehr:
    der oberste Ring fehlte komplett, das auch schon länger, die Nut war sowohl ausgeschlagen, ausgebrochen als auch wieder verkokt
    der unterste Ring fehlte zu 1/5 oben wie unten fehlen die Stifte die die Ringe in Position halten, auch deren Bohrungen sind ordentlich ausgeschlagen.

    Der ganze Brösel scheint sich wirklich und hoffentlich aus dem Auspuff verabschiedet zu haben denn in dem Bereich liegen die Bereiche die am Kolben am ausgebröselten sind bzw. das Auslassfenster hat nun auch ordentlich gerundete Kanten....

    Das war dann der Fehler, wenn's wieder alles beisammen ist, sollte es auch wieder anspringen, das Mockick.

    Beste Grüße!

  10. #74
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Oh Mann, das ist ja nicht so toll.
    Hat das bei einer Kompressionsmessung niemand gemerkt?

    Ja nu, dann bau mal ne neue/regenerierte Garnitur drauf
    und dann viel Spaß beim fahren.
    Zündung einstellen kannste ja jetzt im Schlaf.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #75
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    ja, das geht recht fix inzwischen.

    Dummerweise wird mir inzw. dringenstens zum spalten geraten, die Krümel der Kolbenringe, die Stifte in den Ringnuten, die Stückchen vom Kolben, kurz das was ausgebrochen ist befinde sich teilweise in der Kurbelkammer, ruiniere mir dort über lang oder kurz alles was da lagert und dichtet und so ist dann bald wieder ausbauen angesagt und das ist mir schon logisch.

    Naja...ich bin schon für's richtig machen, wenn ich nur nicht so bedient wäre weil ich letztes Jahr schon zweimal spalten ließ, einmal nach dem Neuerwerb und einmal nach einem Unfall.

    O.k. schönes Wochenende, Frank!

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Hilfe KR51/1 dreht im ersten gang nicht, geht aus
    Von karlilein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 16:18
  2. Zündung? ich kann nicht die Schwalbe anmachen
    Von capgirell im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2014, 17:58
  3. kr51/1k: wer kann beim einstellen der zündung in berlin helfen?
    Von psypreacher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 23:06
  4. zündfunke gut. kann trotzdem was mit der zündung nicht stimm
    Von deinbesterfreund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 15:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.