+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Zündung Star Bj 75


  1. #1

    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4

    Standard Zündung Star Bj 75

    Hallo,

    Ich habe ein kleines Problem mit der Zündung meines Stars.
    Anfangs lief er ganz gut, dann gab es während der Fahrt ein paar Aussetzer und der Motor ging aus. Verdacht: Kondensator zu heiß geworden. Einige Zeit später ging er dann wieder aus und gar nicht mehr an. Einen Zündfunken bekomme ich auch nicht mehr (weder Kerze noch Kabel).

    Gewechselt habe ich: Zündspule, Zündstecker, Zündkabel, Gehäusedurchführung, Zündspule, Unterbrecher, Kondensator.
    Aus meiner Sicht habe ich auch alles richtig eingebaut. (extra noch einmal geprüft).

    Leider bekomme ich trotzdem keinen Zündfunken. Habt Ihr vielleicht noch einen Tipp?
    Vielleicht ist unter Euch ja auch jemand aus dem nördlichen Hamburg.

    Vielen Dank im Voraus.
    Grüße aus HH

    Marco

    SR 4-2/1, Star BJ 1975
    Vergaser 16N1-8 (war schon drin)
    sonst Standard

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Hast du auch alles eingestellt oder nur eingebaut? (ZZP und Unterbrecherabstand?)

    Hast du den Kondensator vielleicht beim Eindrücken beschädigt? Er sollte möglichst ohne Gewalt rein. Wenn er aber nicht fest sitzt muss er festgeklebt werden.

    mfg

  3. #3
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    ich hoffe das du dich verschrieben hast und eine von deinen genannten zündspulen ne zündkerze darstellen soll!?????????

    wenn nicht dann noch die kerze wechseln, aber ich denke das hast du schon oder?
    hast du mal die leitung zur zündspule gemessen. vielleicht ist da n kabelbruch???
    oder auf der rückseite der grundplatte hat sich ein kabel gelöst?????

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für die Tipps,

    @bpshop99:
    Ich hab die Zündung zwar noch nicht ganz genau eingestellt, aber einen Funken müsste ich auch zu einem falschem Zeitpunkt erhalten.
    Der Kondensator ging recht leicht rein. Ich werde ihn aber noch mal prüfen.

    @klauswaizner:
    Zündkerze ist neu (da war ich in meinen Gedanken schon am anderen Ende)
    Kabel ist neu, aber durchmessen kann ja nicht schaden
    lose Kabel sind mir nicht aufgefallen. Ich werde mal versuchen die gesamte Leitung durchzumessen.

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von 75_star
    ...Der Kondensator ging recht leicht rein. Ich werde ihn aber noch mal prüfen....
    Aber bitte nicht festkleben sondern ihn mit einem oder zwei Körnerpunkten am Rande der Grundplatte fixieren, so dass er sich nicht mehr dreht...Kleber leitet nämlich keinen Strom...

    Gruß aus Braunschweig

  6. #6
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    was mir jetzt noch spontan einfällt was es sein könnte

    wäre:

    masse!
    zündschloss defekt bzw wackelkontakt. vielleicht einfach ma kontaktspray rein.

    falls dies alles humbug ist was ich geschrieben hab dann bitte berichtigen!

    :-)

    viel erfolg!

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Moin aus Hamburg ,
    ich weiss ja nicht wie fitt Du im basteln bist ,
    aber mqach das mal so :
    Alle Kabel vom Motor abklemmen , bei Aussenliegender Zündspule
    die Verbindung zur Spule lasse,
    Test auf Zündfunken machen , wenn kein Funken
    Dann den Unterbrecherabstand weiter verringer bist ein Zündfunke kommt .
    klappt das nicht ist oft der NAchbaukondensator Schrott .
    mfg

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry
    Moin,
    Zitat Zitat von 75_star
    ...Der Kondensator ging recht leicht rein. Ich werde ihn aber noch mal prüfen....
    Aber bitte nicht festkleben sondern ihn mit einem oder zwei Körnerpunkten am Rande der Grundplatte fixieren, so dass er sich nicht mehr dreht...Kleber leitet nämlich keinen Strom...

    Gruß aus Braunschweig
    Mit dem Kleber wird er ja auch nur an einem Punkt fixiert... Rundum einkleben keine gute Idee, da sind wir uns einig

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von bpshop99
    ...Mit dem Kleber wird er ja auch nur an einem Punkt fixiert...
    Wenn das Teil nicht richtig fest klemmt, ist auch die Kontaktgabe mies...und da hilft auch kein Kleber. Abgesehen von thermischen Effekten, die den Kleber lösen. Besser fixieren wie oben erwähnt...
    Gruß aus Braunschweig

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Kondensator braucht den Kotakt zur Grundplatte .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Flugschüler Avatar von ollipa
    Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    336

    Standard

    Hallo,
    hatte mal ein ähnliches Problem an meinem Star. Der Fehler lag daran, dass das kleine Blech, in der Gehäusedurchführung falsch montiert war. Undzwar hatte der Vorbesitzer das Blech so angebracht, dass die kleinen ´Zähnchen´ zum Fixieren des Blechs am Kabel, am Kabel der (innenliegenden) Primärspule befestigt war. Dadurch war die Isolierung beschädigt und die Zündung schlug an der Gehäusedurchführung auf Masse durch. Nachdem ich das geändert hatte und das Blech am Zündkabel befestigt war, sprang der Star an als wäre nichts gewesen. Schau mal nach und meld dich mal, wenn Du den Fehler gefunden hast.
    Viel Glück.

    Gruß
    OLLIPA :)
    ... ich hab´ keine Zeit 4-Takte auf ´nen Zündfunken zu warten...

  12. #12

    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Vielen Dank für die vielen Tipps.

    Ich werde bei Gelegenheit die Tipps ausprobieren. Hoffentlich spielt das norddeutsche Wetter mit.

    Ich melde mich dann wieder.

    @Deutz40: warst Du schon mal beim Simson-Stammtisch in Altona? Wenn ja, lohnt sich das?

    MfG

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nein war ich nicht ,
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14

    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,

    ich hab mich mal bei der Kälte raus gewagt und ein wenig am Star geschraubt , gemessen usw.
    Die einzelnen Bauteile sind soweit in Ordnung gewesen. Der Einabu des Kondensators ging beim letzen mal ja schon recht leicht. Ich habe ihn ein wenig fixiert, so dass er sich nicht drehen oder rutschen kann und auf einmal gab es auch wieder einen Zündfunken.
    Jetzt fliegt der Star wieder und sogar etwas flotter als vorher (lt. Tacho knapp 70). Es ist auch etwas brummiger geworden.

    Nochmals vielen Dank für die Tipps.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zündung Star
    Von Starpfleger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 19:23
  2. hilfe zündung star
    Von spirit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 10:08
  3. Zündung Star umbauen?
    Von funstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 19:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.