+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Zündzeitpunk


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    ich musste meinen zündzeitpunk neu einstellem weil der sich bei mir mit der zeit verstellt hat.

    Ich habe ne SR-50 mit ZZP-Markierungen an Grundplatte und polrad.

    Ich hab das genau so eingestellt, dass wenn der Kolben oben ist alle markierungen übereinstimmen.

    Das ging läuft auch einigermaßen, nur wenn ich richtig gas gebe, dann geht die drehzahl runter.
    Der Auspuff wird auch heiss wie sau, den kann man nur noch mit richtig dicken handschuhen anfassen, ich habe den nur so zum testen auf den Krümmer gesteckt und an der stelle, wo ich den draufgesteckt hab hats einmal funken rausgehauen.

    Kann es sein, dass der ZZP zu spät ist?

    Den Lima-Deckel hab ich auch noch net drauf gemacht und mal den Unterbrecher beobachtet.
    Ist es normal, dass der manchmal funkt?

    Aus dem Auspuff kommen auch dicke bläuliche Rauchschwaden.

    Liegts am ZZP?

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    also, wenn du die markierungen übereinstehend hast, wenn der kolben ganz oben hast ist das imho falsch. das muss 1,5 oder 1,8 (weiss ich beim sr jetzt nicht) vorher passieren.

    gruß,
    fabian

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    d.h. der kobleb muss noch vor der höchsten stellung sein, wenn die markierungen übereinander sind?

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    ja. so weiß ich es und so steht es auch in der faq: http://www.schwalbennest.de/werkstatt/FAQ.htm#zzp

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    hab das polrad jetzt etwa ne 1/4 umdrehung nach rechts gedreht, das entspricht dem "Spiel" in der BEschreibung, jetzt läuft er wieder richtig...
    danke

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Original von sebse:
    hab das polrad jetzt etwa ne 1/4 umdrehung nach rechts gedreht, das entspricht dem "Spiel" in der BEschreibung, jetzt läuft er wieder richtig...
    danke
    Polrad? Des dreht sich doch immer. Was du wohl meinst ist die Grundplatte, nur bei ner 1/4 Umdrehung wirds noch später und die Kabel sind eigentlich gar net Lang genug ?(

    MFG Benjamin

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    ich meinte das polrad zum kolben verschoben, also locker gemacht, den kolben gelassen und das polrad verdreht.

    ist ja im prinzip nix andres als die grundplatte verdrehen, ist doch egal was verdreht wird oder? muss halt nachher nur im richtigen moment der unterbrecher offen geschlossen sein, dass der zündfunke kommt und das möglichst dann, wenn der kolben fast ganz oben ist, oder?


    ich glaube dass ich den ZZP momentan etwas zu früh hab, denn am berg schwächelt er noch etwas, aber auf der ebene geht er dafür ab wie ne rakete.
    Blauer rauch ist auch mit dabei...

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    Original von sebse:
    ich meinte das polrad zum kolben verschoben, also locker gemacht, den kolben gelassen und das polrad verdreht.

    öhm, das sollte technisch nicht möglich sein...

    hast du eigentlich ne messuhr? wenn nein, dann besorg dir eine, dann brauchste da nicht so viel rumfummeln und hast hinterher ein ergebnis das passt!

    gruß,
    fabian

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    also dann ist bei mir was anders, aber ich hab das so gemacht, die grundplatte sitzt bombenfest auf ihrere markierung und ich hab dann den kolben kurz vor OT gestellt und dann das polrad so auf die achse gesetzt, dass der unterbrecher genau dann schließt.

    muss mal nach so ner meßuhr schauen, hats bei ebay sicher...

    wie heisst das ding genau?

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

  11. #11
    psg
    psg ist offline
    Tankentroster Avatar von psg
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Hannover Nord
    Beiträge
    141

    Standard

    Moinsen !!

    Hast Du keinen Keil auf der Polradwelle, der ein verstellen des Polrades verhindert ???? Normalerweise stellt man den ZZP über verdrehen der GruPla ein.

    Gruß Peter

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2004
    Beiträge
    34

    Standard

    Die Meßuhr ist ok, aber ohne Adapter für das Kerzengwinde zum Feststellen für Dich nutzlos! Es gibt spezielle Meßuhren direkt zum Zündung einstellen, die kosten um die 15 Teuro... mfg Dieter

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2004
    Beiträge
    34

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    also wenn du dein Polrad auf der Kurbelwelle verschieben kannst, dann ist es kein wunder, daß sich diene zündung verstellt. auf der kurbelwelle muss der Halbmond oder keil sein, und der gibt eine stellung für das polrad auf der kurbelwelle vor. die Zündung stellt man ausschliesslich über stellung der grundplatte bzw. unterbrecherabstand ein ( bei elektronik auch noch am steuerteil).
    schau mal in einer simson reparatur anleitung nach, ist eigentlich schon immer das gleiche gewesen mit der zündung einstellen. Messuhr macht sich wirklich gut zum einstellen in Kombination mit einer prüflampe ( kondensatorschraube und masse, bei angeschlossener Batterie) ist die einstellung recht einfach. gruss martin

  15. #15
    cmk
    cmk ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.06.2004
    Beiträge
    78

    Standard

    Also wenn Du Markierungen auf Motor, Grundplatte und Polrad hast, dann brauchst Du auch keine Meßuhr (laut Schwalbenbuch). Ich hab das ganze dann folgendermaßen eingestellt (bei einem M531 Motor):

    1. Zündkerze rausschrauben
    2. Polrad abziehen
    3. Schrauben der Grundplatte lösen und diese so verdrehen, daß Markierung der Grundplatte mit der auf dem Motorgehäuse übereinstimmt. GruPla wieder festschrauben
    4. Polrad wieder aufsetzen (Dabei darauf achten, daß es genau auf diesem Arretierungskeil sitzt; geht auch gar nicht anders) und so drehen, daß Markierung auf Polrad mit den anderen beiden Markierungen übereinstimmt.
    5. Nun muß sich der Unterbrecherkontakt gerade öffnen. Das hab ich mit einem Multimeter überprüft, daß ein Geräusch von sich gibt, sobald der Wiederstand gegen null geht
    Wenn er sich in diesem Punkt nicht gerade öffnet, dann die Schraube des Unterbrecherkontaktes leicht lösen und mit einem kleinen Schraubenzieher den Kontakt leicht (wirklich nur ganz leicht) verschieben und wieder schauen ob in dem Punkt der Markierungen sich der Kontakt gerade öffnet.
    6. Kontakt wieder festschrauben und fertig

    Hoffe das ist alles so richtig.
    Christian

  16. #16
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Das Polrad MUSS bombenfest an der Kurbelwelle sitzen!
    Genau dafür ist dieser Keil da, der bei dir sicherlich abgeschert ist
    --> Rest des Keils vorsichtig rausmeißeln, und nen neuen rein!
    ZZP durch verdrehen der Grundplatte einstellen.

    Sollte das Polrad nicht durch den Keil gesichert sein, verdreht es sich. Wenn ganz ungünstig läuft schrottet dir das die Kurbelwellenlager.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.