+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Zündzeitpunkt


  1. #1
    Tankentroster Avatar von HaNNi8aL
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    Berlin, Fr.-Hain
    Beiträge
    183

    Standard Zündzeitpunkt

    Ich habe in meinem Habicht Baujahr 72 nen Starmotor mit nem 3 Ganggetriebe verbaut.

    Meine Frage ist nun ob der Zünzeitpunkt mit 1,5 vor OT ideal ist, oder ob jemand mit einer Verschiebung bessere Erfahrungen gemacht hat?


    *Es geht hier nicht um Tuning sondern um Optimierung der vorhandenen Einstellung*

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Belasse es bei der orig. Einstellung des ZZP, ein veränderung in Richtung Früh oder Spät hat die bekannten Vor und Nachteile, belasse es lieber dabei.

    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    1,5 ist schon okay.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von kabelfrikkler
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    konstantz, 78464
    Beiträge
    43

    Standard

    reines interresse, was sind den die vor und nachteile, des zzp verschiebens?

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Leistungsverlust, Überhitzung , Leistungsgewinn , unruhiger Motorlauf, höhere Belastung des Motors, schlechte Verbrennung.........
    Belassen wir es dabei . Immer schön nach Herstellerangaben und freude haben.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von kabelfrikkler
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    konstantz, 78464
    Beiträge
    43

    Standard

    ja ich denke auch, die jungs von Simson haben den zzp bestimmt nicht gewürfelt, hat mich nur eben mal interressiert, warum der zzp nicht genau am OT ist, (was mir als leihe nicht direkt sinnvol erschien) greez Kabelfrikkler

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von pola
    Registriert seit
    28.03.2006
    Ort
    rosenheim
    Beiträge
    26

    Standard

    bis sich das gemisch vollständig entzündet hat und richtig wumms macht is der kolben schonwieder knapp über den ot hinweg und kann dann schön nach unten gepfeffert werden.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    wieso reden denn alle von 1,5mm vor OT sollte der nicht 1,4mm vor OT sein?


    mfg votan

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    125

    Standard

    @Kabelfrikkler
    Na, das ist mal ganz einfach: Das Gemisch benötigt eine gewisse Zeit, bis es komplett durchflammt ist. Deswegen entsteht der höchste Druck im Brennraum nicht zum ZZP, sondern ein wenig später. Daher stellt man die Zündung so ein, dass der ZZP vor dem OT liegt. Der Kolben muss dann zwar noch ein Stück gegen den anfänglichen Verbrennungsdruck laufen, wird anschließend aber unter größerem Druck nach unten getrieben. Der Gewinn ist dabei höher als der Verlust. Jeder Motor hat daher Frühzündung.

    Bei etwas aufwändigeren Motoren wird der ZZP übrigens drehzahlabhängig verstellt. Die Durchflammgeschwindigkeit bleibt ja immer gleich, die Kolbengeschwindigkeit ändert sich aber mit der Drehzahl. Sprich: bei 5.000 U/min muss der ZZP noch früher liegen als bei 2.000 U/min, damit der Verbrennungsdruck im OT gleich bleibt. Moderne Motoren verstellen den ZZP daher. Bei vielen Oldtimern gibt es am Lenker einen Hebel zur manuellen Zündverstellung. Die Simsons haben einen festen ZZP. Das ist immer ein Kompromiss.

    Daraus ergibt sich auch die Auswirkung, die eine Verstellung des ZZP bei der SChwalbe mit sich bringt: Ohne es selbst je ausprobiert zu haben wird sich eine Verstellung Richtung "früh" tendenziell bei hohen Drehzahlen positiv bemerkbar machen. Der Motor hat etwas mehr Leistung und dreht vielleicht etwas höher. Dafür wird der Motor "unten" weniger Kraft haben und insbesondere schlechter anspringen.

    "Heißer" wird der Motor übrigens deswegen, weil sich der Verbrennungsdruck bei aufstrebendem Kolben zum Verdichtungsdruck addiert. Bei zu großer Frühzündung wirkt das also, als würdest du die Verdichtung erhöhen. Im schlimmsten Fall wird der Motoranfangen zu klingeln.

    Uff, jetzt bin ich erledigt.

    Viele Grüße,
    Dominik

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Zündzeitpunkteinsteller und Zündzeitpunkteinstellerinnen!

    Das Problem beim OT-Suchen liegt darin, dass der Kolben im Scheitelpunkt nur sehr geringe Hub-Bewegungen macht.
    Die Schraubenziehermethode ist recht ungenau und sollte nur bei technischen Halten unterwegs fernab der Heimat :cry: eingesetzt werden.
    Besser ist die Methode mit dem OT-Sucher, den man käuflich erwerben kann.
    (z.B. beim Rockerversand Hamburgals Totpunktsucher oder Zweitaktmessdorn für 16,95€, Artikel-Nr.: 10003951)
    Noch besser ist eine Messuhr.
    Aber am genauesten wird es, wenn man einen längeren Dorn in das Zündkerzenloch schraubt, das Polrad vorsichtig einmal links und einmal rechts herum an den Anschlag dreht und die Position jeweils markiert. Dann ist OT exakt in der Mitte der beiden Markierungen.

    Wer das Buch vom Hertweck "Besser Machen" liest, der wird einiges über das Thema Einstellen lernen können und auch ohne Tuning seine Simme optimal fliegen lassen können.

    Peter

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Aber am genauesten wird es, wenn man einen längeren Dorn in das Zündkerzenloch schraubt, das Polrad vorsichtig einmal links und einmal rechts herum an den Anschlag dreht und die Position jeweils markiert. Dann ist OT exakt in der Mitte der beiden Markierungen.
    Wie ist das mit dem Dorn ist das auch ein "Gerät" oder kann man das auch selber bauen?

    edit: ok nun weiß ich was mit dem Dorn gemeint ist, eher nix zum selber machen www.louis.de/?topic=artnr_gr&artnr_gr=10003951

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Dominik
    Moderne Motoren verstellen den ZZP daher. Bei vielen Oldtimern gibt es am Lenker einen Hebel zur manuellen Zündverstellung.
    Ich bin nicht ganz deiner Meinung, lasse mich aber gern berichtigen :) .

    Auch bei den meisten alten Motoren verstellt sich der ZZP automatisch. Das geschieht durch Unterdruck oder Fliehkraft. Das ist also nichts Neues.

    Die wenigsten Oldtimer haben einen Lenker einen Griff zum verstellen des ZZP. Das letzte Motorrad, bei dem der linke Griff als Drehgriff zur Zündzeitpunktverstellung ausgebildet war, lief in den 50er Jahren aus.

    Ich denke, dass die beste Methode immer noch das Einstellen mit Stroboskop ist... Denn ohne Bieper oder Abklemmen der Spule zur Durchgansmessung bringt der genauste OT nix.

    mfg

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    125

    Standard

    Ich weiß jetzt nicht genau was ich berichtigen soll. Außer dass du unter einem Oldtimer offenbar etwas anderes verstehst als ich. Ich dachte jetzt mehr so an Motoren aus den 30ern und 40ern. "Modern" ist in dem Zusammenhang rein relativ zu verstehen.

    Ich denke, dass die beste Methode immer noch das Einstellen mit Stroboskop ist...
    Das interessiert mich jetzt echt: Wie willst du mit einem Stroboskop denn die Zündung einstellen?!? Ich habe damit bislang immer nur die Zündung kontrollieren können .

    Denn ohne Bieper oder Abklemmen der Spule zur Durchgansmessung bringt der genauste OT nix.
    Was nützt dir denn ein Strobo ohne OT???

    Ratlose Grüße,
    Dominik

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    125

    Standard

    @southpole
    Der Totpunktsucher von Louis ist schon ok. Den benutze ich auch. Mit dem kann man fein arbeiten.

    Der Trick von Zschopower ist aber ein anderer und durchaus als Eigenbau-Lösung machbar. Du schraubst einen Kolbenstopper in das Zündkerzenloch. Im Prinzip kannst du eine alte Zündkerze dafür umarbeiten (Einfach vorne ein kurzes Stück Rundmetall anschweißen und so verschleifen, dass man die Kerze anschließend noch einschrauben kann).

    Du bringst eine Markierung (Pfeil) am Motorgehäuse an, die auf die Schwingscheibe zeigt. Jetzt drehst du die Schwungscheibe in Motorlaufrichtung, bis der Kolben am Stopper ansteht. Markiere die Stelle der Schwungscheibe, auf die der Pfeil zeigt. Jetzt drehst du die Schwungscheibe in die andere Richtung, bis der Kolben wieder am Stopper ansteht. Diese Stelle der Schwungscheibe markierst du wiederrum.

    Jetzt kannst du beispielsweise ein Maßband um die Schwungscheibe legen, so dass du den Umfang der Schwungscheibe zwischen beiden Markierungen ausmißt. Genau in der Mitte zwischen beiden Markierungen liegt der OT (bzw. auf der anderen Seite der UT).

    Das ist ein sehr geiler Trick, mit dem du den Totpunkt vor allem sehr exakt bestimmen kannst. Der Totpunktsucher erfüllt seinen Zweck aber auch sehr gut. Es ist schon Wahnsinn wieviel Gefühl man mit dem Teil bekommt.

    Viele Grüße,
    Dominik

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    @ Dominik
    aahhhh das hört sich ja gar nicht schlecht an, werd ich mir aufjedenfall hinter die ohren schreiben...

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Alles ist relativ. Ein Oldtimer ist für mich ein Fahrzeug, das älter als 30 Jahre ist, also ab Baujahr 1978

    Zitat Zitat von Dominik
    Ich denke, dass die beste Methode immer noch das Einstellen mit Stroboskop ist...
    Das interessiert mich jetzt echt: Wie willst du mit einem Stroboskop denn die Zündung einstellen?!? Ich habe damit bislang immer nur die Zündung kontrollieren können .
    Wie? Genau wie mit der anderen Methode -> Kontrollieren, Korrigieren, Kontrollieren. Es ist also eher ein Einstellen gefolgt von der Prüfung, von daher hast du recht.


    Zitat Zitat von Dominik
    Denn ohne Bieper oder Abklemmen der Spule zur Durchgansmessung bringt der genauste OT nix.
    Was nützt dir denn ein Strobo ohne OT???
    Nix

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündzeitpunkt
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 16:37
  2. Zündzeitpunkt
    Von psg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 15:17
  3. Zündzeitpunkt
    Von oholibama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2003, 16:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.