+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zündzeitpunkteinstellgeräte


  1. #1
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hallo,

    ich mal wieder. Habe beim forsten im Netz bei Louis.de zwei interessante Werkzeuge zur Zündzeitpunkteinstellung gefunden. Dabei handelt es sich einmal um einen Totpunktsucher den man in das Zündkerzengewinde einschrauben kann. Und zum anderen um eine Zündzeitpunkt-Pistole, die ählich einer Stobo-Lampe ist und über das Bordnetz betrieben wird (12V). Sind die beiden Geräte für ne Schwalbe geeignet? Und woher bekomme ich eine originale Zündzeitpunktuhr aus der ehemaligen DDR für Zweitakter?

    Jetzt aber nicht mit ebay kommen oder so

    Gruss und Dank Moe

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Na, du bist wohl auch so ein Nachtschwärmer wie ich

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    ebay !?

    mmmmmmmmmmmmmmh ?(

    keine ahnung, aber bei ner normalen unterbrecherzündung macht das einfach keinen sinn, die kannst du mit nem ohmmeter und nen Messschieber genau so gut einstellen !

    wenn man einmal den OT hat kann man den einmal auf dem Polrad und den Motorblock makieren und gut !

    MFG Bastian

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    Ich habe diesen komischen Dingens von Louis. Kann ich nur fürs Bordwerkzeug empfehlen. Für die schnelle Totpunktsuche nebenbei

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Schade nur, das die Schwalbe ein 6V Bornetz hat ...

  6. #6
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ all,

    tja, mit gutem Werkzeug ist das so eine Sache....X(
    Ich danke Euch erstmal für die Antworten, werde mich mal weiter umsehen und dann berichten.

    @ Kurt, ja, das weiss ich auch, hätte ja sein können das es da totzdem was zu machen gibt.

    @ Lunikoff, jo in der Nacht hat man seine Ruhe vor den Störungen durch die bessere Hälfte... "Was machstn da schon wieder?"...

    Gruss Moe

  7. #7
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    dat mit den 12V is doch nich schlimm.
    -das original DDR-stroboskop lief immerhin mit netzspannung 220V !
    zum anschließen nimmste irgendeine 12V batterie oder ein ladegerät und dann geht das.

    die zünduhr wirst du außerhalb von ebay wohl nicht(oder nur sehr teuer) zu kaufen bekommen.
    aber in vielen ostdeutschen garagen liegen die dinger noch immer rum.

    der lange

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo,

    ich habe mir seinerzeit bei ebay die Meßuhr ersteigert!
    Sie hat zwar ein schweinegeld gekostet aber funzt bestens!
    Bis jetzt habe ich damit mein Roller immer einstellen können, schnell und präzise. Gutes Werkzeug hat eben seinen Preis und man ist immer schneller als so nen gehelfe mit Schraubendreher etc

    Gruß Marko

  9. #9
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard

    Hier ist eine Bauanleitung für so ein Teil.Oberer Totpunkt-Finder

    Hab mir das Teil auch gebaut. Geht genauso wie mit dem von Louis.de.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.