+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 49 bis 61 von 61

Thema: Zylinder, Kolben - Ausmessen, Beurteilen


  1. #49
    Kettenblattschleifer Avatar von Meisenfricko
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    721

    Standard

    Gratulation!!!

    War ja noch ne schwere Geburt!!!

    Freut mich das Du jetzt auch alles fertig hast!!!

    Schöne Grüße aus WF...

  2. #50
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich mir zu 99% sicher das du da eine Importganietur drauf hast.
    Dann kannste auch das einfahren weglassen , bring eh nix .
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #51
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Ich mir zu 99% sicher das du da eine Importganietur drauf hast.
    Dann kannste auch das einfahren weglassen , bring eh nix
    Wieso bringt das nichts ? Garnitur ist von MZA...
    Gruß aus Braunschweig

  4. #52
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry
    Garnitur ist von MZA...
    Gruß aus Braunschweig
    Sag ich doch......
    Mein Beileid. Never ever Importzylinder... ma schaun nach wieviel 100km sich das Rasseln wieder einstellt. Nach 2000km würde ich vorsichtishalber mal nach den Anlaufscheiben schauen. Da der Kolben minderwertig verarbeitet ist und auch andere Maße hat als die Originalen.
    Die Anlaufscheiben werden weggeschliffen brechen einfach durch. Was dann passiert kannst du dir denken.
    Haste geschaut ob die Kolbenrinarrietierung gut lang und nicht viel zu kurz ist?

    Lieber mehr investieren und den alten Ausschleifen lassen und nen guten Kolben kaufen.

    Ich fahr den Dreck nicht mehr....
    Dazu gibts auch genug Theards drüber, ein ganz schöner mit Messdaten vom Originalen und den Neubauten .

    MZA = gute Qualität..... vergiss es...... die Verkloppen auch nur das was sie einkaufen . Die stellen ja nicht alles her was der ersatzteilkatalog so her gibt.

    DU darfst gerne SChwalbenvirus in Suhl darauf ansprechen. Du wirst dich wegschmeißen oder heulen , jenachdem.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #53
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard

    schöne schwalbe zu der geschwindigkeit! ich habe meine schwalbe am anfang auch nur bis 55-60 bekomm! Zylinder war neu...aber bei mir hat man einen alten zylinder drauf gelassen und keinen aus der neuen produktion. Bei den aus der neuen musst du echt vorsichtig sein! wenn du sagst 55 lief sie dann hast du es schon übertrieben! zum einfahren wurd ich die schwalbe nicht schneller als 40-45 fahren! und dann 1:33! und das ganze 200-300km! und du wirst sehen aus den 55km/h werden 70 :wink: viel spaß mit dem moped! mfg

  6. #54
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Nein...sie ist nicht nur bis 55km/h gekommen...ich habe sie nur nicht schneller gefahren (3/4-Gas). Und 1/33 ist drin... :wink:
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  7. #55
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Harry schieb mal dein Schutzgummi vom Kupplungsbowdenzug weiter nach vorne. Der Zug liegt beim links Lenken doch eher vorne an als in der Mitte .
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #56
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hallo Airhead

    Das rasseln kann sich bei dem Zylinder schon nach 3-5000 km
    einstellen , aber wir werden es ja mitbekommen .
    Aber eine sehr schöne Schwalbe .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #57
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hier meine Empfehlung zu den Einfahrgeschwindigkeiten:

    - die ersten 20 km max. 45 km/h
    - bis etwa 200 km max. 50km/h
    - bis etwa 300 km max. 55 km/h
    - ab 300 km hin und wieder kurzzeitig mal bis 60 km/h
    - ab 500 km Vollgas bis zum Anschlag

    Die erste Tankfüllung auf jeden Fall Gemisch 1:33 tanken. (Wenn die zweite auch noch 1:33 ist, wird sich der Motor sicher auch nicht beschweren. :) )

    In der Einfahrzeit stets alleine (ohne Sozius) fahren.

  10. #58
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin,
    ich hab auf meiner s51 auch ne mza garnitur drauf...

    die kiste rennt an sich schon recht gut, hat gut leistung, endgeschwindigkeit etc alles in ordnung,...

    nun hat sie seit ein paar monaten nen kumpel von mir, bis er den motorrad führerschein und n motorrad hat,...

    neulich bin ich mit gefahren, und hab dann im vergleich zur schwalbe gemerkt, dass der zylinder ziemlich rasselt/klingelt.. :-/

    mich wunderts nur, dass ich die volle leistung hab...

    kann ich da irgendetwas dagegen unternehmen??? n fetteres gemisch hab ich schon ausprobiert, hat komischerweise nichts gebracht...

    meine größte sorge ist, dass ich jetzt für die schwalbe seit geraumer zeit auch schon nen mza zylinder set + neuer kurbelwelle da liegen hab,..., das problem will ich an der schwalbe nich auch noch haben... hört sich nämlich plöd an ...


    grüße

  11. #59
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Würzburg/Gerbrunn
    Beiträge
    69

    Standard

    Sei doch bitte so nett und mach deinen Zylinderkopf ein bissl sauber so ne schöne Schwalbe und dann der dreckige Zylinderkopf des sieht doch nix aus

  12. #60
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von martin90
    kann ich da irgendetwas dagegen unternehmen??? n fetteres gemisch hab ich schon ausprobiert, hat komischerweise nichts gebracht...
    Früher hab ich es mit unterschiedlichen Öl Probiert, dies brachte einwenig.
    Davon bin ich nun aber auch ab und fahr Original Ganieturen.
    Das Problem beseitigen würde eine "größere" Sachen, da stehen dann Bearbeitung der Kanalkanten an. (Diese sind recht scharfkantig und sollten "entschärft" werden.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #61
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schigulini
    Registriert seit
    20.06.2012
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Hatte bei mir das gleiche Problem. Nach Demontage von Kolben u. Zylinder habe ich mit Intogerät und Meßschraube die Zylinderbuche und den Kolben genau vermessen auf Verschleiß. Ergebnis, der schon 20TKM gelaufene Kolben war maßhaltig wie neu. Die Zylinderbuchse hatte auch nur geringen Verschleiß, alles innerhalb der Toleranz, bis auf eine Stelle, nämlich der Umkehrpunkt des oberen Kolbenrings, dort war mehr als 1/10 mm mehr Spiel als maximal zulässige Laufspiel sein soll. Ich nehme an, wenn der Motor beim Fahren die höchste Drehzahl erreicht hat und nicht mehr schneller drehen kann sozusagen "ausgedreht" und sich quasi Drezahlmäßig überschlägt, ohne das noch Beschleunigung erzeugt wird ist, also wenn man nicht noch einen Gang höher schalten kann um damit die Drehzahl wieder zu senken, (Problem tritt bei kurzer Übersetzung folglich eher auf) kommt der obere Kolbenring in eine sich ganz schnell sich in der Nut hin und her drehende Bewegung und verursacht dann so eine Art Flattern, bzw. Resonazschwingung, die sich auch auf den Kolben überträgt, ich denke, wenn man einfach weiter Vollgas gibt, kann es dabei auch zu einem heftigen Kolbenklemmer kommen. Spätestens bei solchen Symptomen sollte man Zylinder schleifen lassen und den nächstgrößten Übermaßkolben verbauen. Ich vermute, das Rasseln und Klemmneigung auch stark von der Materialpaarung (Zylinderbuchse/ Kolbenringe/ Kolbenwerkstoff abhängig ist, aus meiner Trabantzeit weis ich, das K20 Kolben nicht gleich K20 Kolben sind, die Polen haben die Werkstoff- Legierung der Kolben irgendwie anders gemacht, entweder dehnen sich die Kolben bei Wärme stärker aus als die Originalen (aus DDR- Produktion) aus und verursachen dann durch unterschreiten des Mindest- Laufspiels die Klemmneigung, oder die Reibung ist aufgrund unpassender Kolbenlegierung einfach größer und verursacht in Folge dessen Kolbenklemmer. Naja bei Simson bin ich mit den Almot- Produkten als Replika aber deutlich zufriedener, als seiner Zeit bei den Trabant- Kolben aus osteurop. Nachfertigung.
    DDR- Kolben sind für mich aber immer duie 1.Wahl

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Zylinder,Kolben,Öl
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 22:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.