+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Zylinder mit kolben komlett eingebaut dann kobelringe kaputt


  1. #1
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard Zylinder mit kolben komlett eingebaut dann kobelringe kaputt

    Hallo Leute

    habe mir ja bei kurz einen regenerierten Zylinder mit kolben gekauft für meine Duo!! ein Zweiradmechaniker hat mir den zylinder ausgebaut und den kolben danach den neuen eingebaut !! hat alles wunderbar funktioniert!!

    So dann war alles fertig wir wollten versuchen sie zu starten mit dem kickstarter!! aber leider sprang sie nicht an !! dann haben wir sie angeschoben sprang sie auch nicht an!!

    Dann haben wir wieder zylinderkopf runtergeschraubt und wollten halt schauen was los ist, dann stellten wir fest das es die kolbenringe zerfetzt hat!!! voll scheiße!! durch das schieben des kolben hat es auch kleine stücke in den zylinderkopf reingedrückt!!


    Jetzt wollte ich fragen :

    1. Wie kann es sein das es einen von 2 Kolbenringe fast zerfetzt hat??

    2. Wie bringe ich jetzt den motor sauber durch spülen oder was??
    muss ich das getriebeöl wechseln?? ja oder???

    3. Was soll ich jetzt mit dem kaputten kolben, zylinder und zylinderkopf machen???

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    zu 1.) eventuell habt ihr den ringstoß nicht beachtet und deshalb bim einbau den ring zerstört. habt ihr den kolben richtigrum eingebaut? wenn nicht, kann es sein, dass der kolbenring in den einlass gefedert ist und dann kaputt gegangen ist. ansonsten ist der zylinder original ohne tuning? bei echt gutem dorftuning sind nämlich die auslass-und hilfsauslassöffnungen meist sauweit nach vorn gezogen.

    zu 2.) mit getriebeöl hat die kurbelkammer nichts zu tun, so dass du dir über das getriebe keine gedanken machen musst. deine aufgabe ist nun: finde alle kolbenringteile. einige stecken evtl unten in der kurbelkammer, andere sind in den auspuff gewandert. vielleicht stecken einige noch in den überströmern. suchen und puzzlen. danach spülst du die kurbelkammer mehrfach mit waschbenzin. der profi bläst danach noch mit einem kompressor die kammer bis zum letzten sauber.

    zu 3.) entferne die stücke aus dem zylinderkopf und geh mit grobem schleifpapier über die entstandenen krater. schau dir den zylinder an und prüfe, ob scharfe kanten oder was auch immer den defekt verursacht haben. ist am zylinder kein schaden erkennbar, dann kannst du ihn weiterverwenden. der kolben ist schwieriger. der einfachste weg wäre ein neuer gleiher größe. wenn du ein gutes bild von der oberseite und den seiten der ringnuten machst kann ich dir sagen, ob ich den kolben weiterverwenden würde.


    und beim kommenden zusammenbau bitte besonders auf die ringstöße achten

    gruß sirko

  3. #3
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard

    Zu 1.wir haben den ringstoß schon beachtet und haben ihn auch richtig herum eingebaut!! den pfeil zum auslass!! der zylinder ist original nichts getunt!

    Zu 2. Wie soll ich das mit waschbenzin auswaschen??? wenn ich da was rein schütte wo soll es dann wieder raus kommen??


    Zu 3. Kann ich vergessen denn die stücke des kolbenrings hat es in den zylinderkopf und den kolben eingedrückt!!

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo 4/1,

    was macht ihr denn da?

    Kann es sein, dass bei der Montage des Zylinders keine Stehbolzen montiert waren? Kann es sein, das ihr den Zylinder bei der Montage nach rechts und links gedreht habt (wegen der leichteren Montage) und, und der Kolbenring sich dabei in einem der Kanäle verhakt hat, und abgebrochen ist?
    Oder war Gewalt bei der Montage im Spiel?

    2. Du kannst versuchen, den Motor auszubauen, (vorher das Getriebeöl ablassen!) ihn auf den Kopf zu stellen, und mit Pressluft das Kurbelgehäuse auszublasen. Du kannst auch schütteln (Motor rumgedreht), und hoffen, das alle Teile rausfallen. Es gibt keine Garantie, das alle Teile so aus dem Kurbelgehäuse rauskommen!

    3. Ja wenn eben alles kaputt, muss eben alles wieder neu gemacht werden. Das ist das sogenannte Lehrgeld. (tut mir leid) Aber ob alles kaputt ist kann ich von hier aus nicht sagen. Wenn du Glück hast, ist dem Zylinder nichts passiert. Also keine fetten Riefen. Der Kopf, könnte eventuell ( Ferndiagnosen sind immer schwierig) wieder verwendet werden. Der Kolben und die Ringe, sind auf jeden Fall Schrott.

    Also auf ein Neues!

    Gruß Peter

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    zu1.) Irgendein fehler müsst ihr gemacht haben. Von alleine geht ein neuer Kolbenring nicht kaputt. Sicher das der Kolben richtig herum eingebaut war?

    zu 2.) Indem du es wieder da rus kippst wo es reingekommen ist?

    zu 3.) Wenn schon Brocken des Rings im Kopf und Kolben hängen wirst du bestimmt auch Schäden am Zylinder und Kolben haben.

  6. #6
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard

    zu 1. es war keine gewalt im spiel!! es waren stehbolzen montiert!! und wir haben auch nichts nach links oder rechts gedreht ganz normal mit sehr viel gefühl abgenommen!!!

    zu 2. ich werde das getriebeöl ablassen und dann mit luft durchblasen das alles rauskommt !! es fehlen ca. nur von einem der kolbenringe 8 mm und wir haben schon so gut wie alles gefunden, rentiert sich dann ausbau des motors???

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Nochmals: Im Kurbelgehäuse ist kein Getriebeöl. Das Kurbelgehäuse und das Getriebe sind 2 voneinander getrennte Sachen.

    Du brauchst kein Öl abzulassen um das Kurbelgehäuse zu spülen.

    Gruß Sven

    Ach ja. Könnte es sein das der kleine Stift der die Kolbenringe am verdrehen hindert nicht vorhanden ist?

  8. #8
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard

    jetzt hab ich mal eine frage und zwar wo ist der einfüllstutzen des getriebeöls bei einer Simson Duo??

    wie bekomme ich dann denn waschbenzin aus dem kurbelgehäuse heraus?? durch auf den kopf stellen des motors oder was??

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Was willst du jetzt wissen? Ist doch schon alles gesagt.
    Motor raus, waschbenzin ins Kurbelgehäuse, schüttelt, rumdrehen und hoffen das das vermisste Teil mit raus kommt.

  10. #10
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard

    das weiß ich ja jetzt

    ich hab nur ne andere frage weil ich eh getrieböl wechseln muss wo ist der einfüllstutzen bei einer Simson duo fürs Getriebeöl??

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Im linken Seitendeckel oben. 500 ml Hydrauliköl HLP46.

  12. #12
    4/1
    4/1 ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Königsmoos
    Beiträge
    260

    Standard

    also auf der seite wo der kickstarter ist oder weil auf der anderen seite ist doch auch einer mit ner roten kappe!!!!!???

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe73
    Nochmals: Im Kurbelgehäuse ist kein Getriebeöl. Das Kurbelgehäuse und das Getriebe sind 2 voneinander getrennte Sachen.

    Du brauchst kein Öl abzulassen um das Kurbelgehäuse zu spülen.
    Korrekt, aber wenn er den Motor auf den Kopf stellt, läuft das Getriebeöl aus der Gehäusentlüftung raus. Und das muss doch nicht sein..

    Gruß Peter

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von 4/1
    also auf der seite wo der kickstarter ist oder weil auf der anderen seite ist doch auch einer mit ner roten kappe!!!!!???
    Am Kupplungsdeckel (wo der Kickstarter ist) ist oberhalb des Deckels eine große Schraube mit Schlitz. Da wird das Öl eingefüllt.

    Deine "rote Kappe" ist vermutlich ein falscher Ersatz für den Verschlußstopfen, für den Kupplungshebel. Da dieser beim Halbautomatik-Motor nicht vorhanden, wird die Öffnung mit einem Plaste-Stopfen verschlossen. Bei dir hat man wohl ein roten Stopfen (Kappe) genommen.

    Hier wird kein Öl eingefüllt!

    Gruß Peter

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Klär mich als Unwissenden mal auf: Wo ist denn dieses Wunderwerk der ostdeutschen Technik an unseren Motoren zu finden?

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ich muss mal dazusenfen, dass mir das auch schon passiert ist, allerdings erst nach 80km einfahren. war mir ein totales Rätsel. naja nagelneues Zylinderset war hin ;-).
    @4/1 ja es rentiert sich. was willst Du auch sonst machen? Fzg oder Motor verschrotten? Meld Dich voher *lol*

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kolben kaputt :( - bitte um rat
    Von bungalo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 12:25
  2. Kolben kaputt! was jetzt?
    Von ernadiekuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 20:15
  3. Kolben Kaputt!!
    Von Nachtfalke im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 19:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.