+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: Zylinderkopf undicht


  1. #17
    frode
    Gast

    Standard

    Hallo robbikae,

    danke für den kompetenten Rat deinerseits.
    Das mit den selbstgeschneiderten Kopfdichtungen habe ich Ähnlich auch schon gehört. Eventuell gehen wir da mal bei. Erstmal schauen, ob´s jetzt hält.
    Ehrlichgesagt, ohne die Schwalbe oder Simson verunglimpfen zu wollen (es sind optisch wirklich schöne kleine Knatterkisten), nützt bei einem technisch oft so spartanisch verarbeitetem Moped präzise, sachkundige Arbeit halt auch nur ansatzweise...
    Is halt keine Harley, nech?!
    Man kann nur erfinderisch, sein um die Schwächen auszubügeln.
    In diesem Sinne danke für den wirklich guten Rat.

    frode

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @frode,

    nicht gleich in die Luft gehen!!!

    1. Aber Du hast natürlich in Deiner Erkenntnis recht, dass ich mit meiner pubertären Entwicklung möglicherweise noch nicht zum Ende gekommen bin!!!

    2. Das Schwalbennest ist gar nicht so anonym (im Gegensatz zu manch anderem grossen Forum), denn viele User kennen sich (und auch mich) hier persönlich!

    3. Ach ja meine mentale Entwicklung - siehe bei 1.

    4. Ich bin mir gar nicht sicher, ob sich jemand beleidígt fühlen muss.

    5. Wenn ich gewusst hätte, wie ernst das bei Dir zugeht, hätte ich selbstverständlich meine Wortwahl auch ein elftes Mal überdacht!

    6. Es wird Dir im übrigen nicht entgangen sein, dass ich Dir sogar noch einen Tipp gegeben habe. (Kann ich den bitte wieder zurückhaben?)

    Quacks der ältere

  3. #19
    frode
    Gast

    Standard


  4. #20
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von frode:

    Das mit den selbstgeschneiderten Kopfdichtungen habe ich Ähnlich auch schon gehört. Eventuell gehen wir da mal bei. Erstmal schauen, ob´s jetzt hält.
    Nur mal so nebenbei, eine Simson hat keine Kopfdichtung.

  5. #21
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard


    ich wollts auch grad sagen....

  6. #22
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wobei man damit vielleicht mal experimentieren könnte. Also Kopf etwas abschleifen und Kopfdichtung aus Kupfer oder Alu (wie beim Trabant) dazwischen bauen. Manches Dichtungsproblem am Zylinderkopf ist so vielleicht leichter zu beheben.

  7. #23
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    wobei man sagen muss, das es reicht wenn der Kopf schön Plan abgezogen ist. Der Zylinder kann ja schlecht verzogen sein.
    Deswegen kann man da auch auf die Dichtung verzichten.

  8. #24
    frode
    Gast

    Standard

    @ Baumschubser & flyingstar

    Das es eine Metall auf metall-Dichtung ohne Dichtungsmaterial ist kann ja auch jeder in den technischen daten nachlesen...
    Wenn der DDR-Kram aber nunmal so zusammengepuzzelt ist (plane oberfläche hahaha), sind derartige Erfindungen sehr hilfreich denke ich.

  9. #25
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Das ist doch wieder absolutes gequatsche!
    Es ist nunmal so, das auch bei den Simsonmotoren keine Kopfdichtung vorhanden war.
    Also was soll das gelaber?
    Und wieso Haha bei planer Oberfläche? Gibts sowas im "westen" etwa nich? Ohh man...keinen schimmer von gar nix.


  10. #26
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von frode:

    Das es eine Metall auf metall-Dichtung ohne Dichtungsmaterial ist kann ja auch jeder in den technischen daten nachlesen...

    Richtig gelesen, aber leider falsch verstanden.?(

    Metall auf Metall heißt nun mal Zylinderkopf auf Zylinder und das ohne was dazwischen!!! Ist etwas ungewöhnlich, funktioniert aber insgesamt ganz gut. Wenn du da ohne irgendwelche andere Veränderungen eine Metalldichtung dazwischen würgst, nimmst du dem Motor einen kleinen Teil seiner Verdichtung. Bei einer ohnehin schwachen 50er kann das aber erheblich sein.

  11. #27
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2004
    Beiträge
    34

    Standard

    -----------------------------------------
    Wenn der DDR-Kram aber nunmal so zusammengepuzzelt ist (plane oberfläche hahaha), sind derartige Erfindungen sehr hilfreich denke ich.
    -----------------------------------------

    Wenn ich sowas lese, geht mir der Hut hoch!!!

    Wenn Du odere andere Könner den Kopf nach Gefühl oder mit *isoliertem* Drehmomentschlüssel festbrummen brauchst Du Dich über einen verzogenen Kopf nicht zu wundern!!!

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @oldie,

    [mark=yellow]nicht in diesem Ton!!![/mark]

    Quacks der ältere

    PS: Es gibt doch sooooo empfindsame Menschen!

  13. #29
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @oldie

    Den Kopf kann man tatsächlich mit der Hand anziehen, nach Gefühl. Das funktioniert vielleicht nicht bei nem ganz neuen Motor, beim Nachziehen der Muttern aber allemal. Das ist genau wie mit der Zündkerze. 10 Nm ist nur leicht handfest, wer das anbrummt, macht was kaputt. Man muss halt merken, wenns einem Stück Metall weh tut. Wer einen Drehmomentenschlüssel zur Hand hat, sollte den natürlich zur Kontrolle verwenden.

  14. #30
    frode
    Gast

    Standard

    Also Leute, jetzt mal sachte.
    Wieso ist es also in fast jedem Forum so, das ein Klugscheisser den anderen der Inkompetenz beschuldigt?
    1. Jeder in diesem Forum tut sein Bestes
    2. Wer keine Ahnung hat oder nicht, wer will das von hier au beurteilen?
    3. Simson ist schön aber nicht grad ein wunderwerk der präzisen Verarbeitung
    4. Den Zylinderkopf verzogen habe ich scheinbar nicht, da 10 Nm ja der vorgeschriebene Anzugsmoment ist
    5. Ja, eine Metall-auf-Metall-Dichtung - also mit anderen Worten: Keine Dichtung(da scheint es Missverständnisse zu geben) ist bei normalen Zweiradmotoren heutzutage unüblich.
    6. Die Teile sind nunmal nicht grad laser-cnc-gefräst. Es ist also überflüssig sich deswegen so zuzupupsen.
    7. Die Lösung ein, und hier kommt der Faktor: sehr sehr dünnes Cu-Dichtungsmaterial dazwischenzulegen ist gar nicht mal die schlechteste, wenn nichts hilft.
    8. hier geht es darum einander zu helfen und nicht sich gegenseitig runterzuputzen und auszustechen

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2004
    Beiträge
    34

    Standard

    @Baumschubser

    Habe auch noch nie einen verwendet...

    Ich werde nur immer wieder sauer, wenn Leute über Sachen urteilen, von denen sie offensichtlich keine Ahnung haben, wie z.B. die Ferigungsqualität bestimmter Ostprodukte!

    Diese aber dummerweise selbst nutzen!!!

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @frode,

    dann fang endlich damit an!!! Punkt 8 Deiner Aufzählung!

    Quacks der ältere

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zylinderkopf undicht?
    Von MaK im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 17:44
  2. S51 Zylinderkopf undicht.
    Von Joshi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 23:14
  3. Zylinderkopf undicht
    Von Sperberschwalbe im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2003, 23:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.