+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zylinderkopfdichtung austauschen


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo,
    ich bin am überlegen, ob meine S51 (siehe S51 geht nach Volllast aus) Fehlluft bekommt. Simmerringe und Vergaserflansch hab ich schon ausgetauscht, da wär ja jetzt die Zylinderkopfdichtung dran. Gibts da irgendwas zu beachten oder geht das einfach mit runterschrauben, wechseln draufschrauben?
    Gruß, Benjamin.

  2. #2
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    DDR Mopeds haben in der Regel keine Zylinderkopf-Dichtung du meinst die Fuß-Dichtung oder ?

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    die simson motoren haben keine Kopfdichtung
    nur ne Zylinderfuss dichtung !!

    MFG Bastian

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Wenn die zwischen Zylinderkopf und Brennraum ist, dann mein ich die. Es stellt sich mir aber damit immernoch die gleiche Frage (Tausche Kopf gegen Fuß).
    Gruß.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Es gibt keine Kopfdichtung, ergo kannst du sie auch nicht gegen die Fußdichtung tauschen. Der Zylinderfuß ist unten wo der Zylinder auf dem Kurbekgehäuse sitzt.
    Der Zylinderkopf wird nur durch die Planfläche zwischen Zylinder und Zylinderkopf abgedichtet.
    Vielleicht ist den Zylinderkopf verzogen dann dichtet das auch nicht, ist aber höchst selten passiert eigentlich nur wenn man die Muttern unterschiedlich fest anzieht. Wenn du die Fußdichtung tauschen willst einfach die Muttern am Kopf abmachen und erst den Kopf und dann den Zylinder abziehen, dann siehst du unten schon die Papierdichtung. Das aufstecken des Zylinders auf den Kolben ist dann etwas fummelig. In den Ringnuten wo die Kolbenringe drin sind befinden sich je 1 kleiner Stift dieser muß genau im Ringstoß sitzen die Stifte sind je Ringnut um etwa 45 Grad versetzt. Mit Gewalt geht da nichts da die Kolbenringe sehr leicht brechen. Erst den oberen Ring in den Stift kriegen dann zusammendrücken und den Zylinder drüberschieben beim zweiten Ring genauso. Gut ist es wenn du vorher das Kurbelgehäuse mit einem Lappen zustopfst, falls ein Ring bricht damit die Teile nicht reinfallen.

    mfg gert

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Jungs haben recht!
    Zwischen Zylinderkopf und Zylinder gibt es keine Zylinderkopfdichtung. Da kann man also auch nichts auswechseln.
    Wie kommst du denn zu der Annahme, daß du Nebenluft ziehst?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. zylinderkopfdichtung
    Von KR51/1mäx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 18:48
  2. Zylinderkopfdichtung?!
    Von TandoriChicken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 01:24
  3. Zylinderkopfdichtung???
    Von meckatzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 20:08
  4. zylinderkopfdichtung?
    Von daflow im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2003, 20:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.