+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Antriebswelle Kugellager


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    63

    Standard Antriebswelle Kugellager

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade dabei den Motor meiner KR 51/2N zu regenerieren. Beim Spalten sind auf der Antriebswelle die Kugellager drauf geblieben, kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die runter bekomme?

    Was mich weiterhin verwundert hat, dass die Kurbellwelle durch das spalten bereits lose war und ich sie ohne weitere Krafteinwirkung einer Kurbelwellentrennvorrichtung oder etc. aus dem Gehäuse holen musste. Ist da vlt. etwas mit meinem Gehäuse nicht in Ordnung?
    Auf was muss ich da achten? Ich hab mal ein Paar Bilder gemacht vlt. können diese Aufschluss geben.

    Für Tipps und Tricks bin ich mit Dank verbunden.

    Beste Grüße

    Hans










  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo,

    ja, so sah das bei mir auch aus..
    man kann sich aus Blechen und Schrauben einen Behelfsabzieher basteln, dazu das ganze mit Kältespräy und Erwärmung unterstützen auch wenn das an der Stelle nicht so einfach ist...ich weiß nicht, ob du evtl. Zugang hast zu diesem Abzieherset welches für Trabant und Wartburg damals verkauft wurde, da ist ein Teil drin was für solche Fälle verwendbar ist. (od. zu irgendeinem Außenabzieher).

    Dann wäre noch die Möglichkeit in eine Werkstatt zu gehen, die sollten das für wenig Geld machen denn es ist mit entspr. Werkzeug wirklich keine große Aufgabe.

    Auf jeden solltest du den gezielten Einsatz von Wärme und Kälte bei solchen Sachen wirklich nicht unterschätzen, es immer anwenden.

    Grüße, FRank!

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Mit dem Dreiarmabzieher geht das.
    Dass das Kurbelwellenlager im Gehäuse bleibt, ist m.E. eher ein gutes Zeichen. Dann ist der Lagersitz nicht ausgenudelt. Ich erinnere mich, dass ich das KW-Lager einer MZ im Lagersitz mit den Fingern drehen konnte. Da hatte ich mir gedanken gemacht. Die Kiste lief aber trotzdem 1a.
    Neue KW und Lager kommen doch eh, also keinen Kopp machen.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Makersting Beitrag anzeigen
    Mit dem Dreiarmabzieher geht das.
    Dass das Kurbelwellenlager im Gehäuse bleibt, ist m.E. eher ein gutes Zeichen. Dann ist der Lagersitz nicht ausgenudelt. Ich erinnere mich, dass ich das KW-Lager einer MZ im Lagersitz mit den Fingern drehen konnte. Da hatte ich mir gedanken gemacht. Die Kiste lief aber trotzdem 1a.
    Neue KW und Lager kommen doch eh, also keinen Kopp machen.

    Vielen Dank für deine Hilfe!

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.707

    Standard

    Eine gute Hilfe ist ein Backofen. Aber bitte nicht den aus der Küche. Ich habe einen vom Sperrmüll gerettet.
    Da Aluminium und Stahl sich unterschiedlich bei Erwärmung ausdehnen, Alu mehr, lassen sich Lager besser aus einem heissen Gehäuse lösen oder einsetzen.
    Es geht aber auch ein Heissluftföhn oder ein Gasbrenner, notfalls sogar ein kleiner Gaskocher.

    Peter

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Eine gute Hilfe ist ein Backofen. Aber bitte nicht den aus der Küche. Ich habe einen vom Sperrmüll gerettet.
    Da Aluminium und Stahl sich unterschiedlich bei Erwärmung ausdehnen, Alu mehr, lassen sich Lager besser aus einem heissen Gehäuse lösen oder einsetzen.
    Es geht aber auch ein Heissluftföhn oder ein Gasbrenner, notfalls sogar ein kleiner Gaskocher.

    Peter
    Hallo hab die Kugellager ab bekommen. Nun sind mir die Kugeln raus gefallen ich hab sie wieder mit Fett befestigt. Nun hab ich von den kleinen noch drei. Kommen da normalerweise jeweils zwei in ein Loch?

    Die Schnurfeder ist mir beim abmachen kaputt gegangen. Ich hoff ich bekomm die wieder ohne Probleme drauf, gibt es hier Tipps für die Montage sobald eine neue eingetroffen ist?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.707

    Standard

    Wenn die Kugeln aus einem Kugellager gefallen sind, dann ist das so was von im Popöchen...., aber auch "heile" Kugellager werden grundsätzlich ersetzt.
    Wenn die Kugeln aus der Ziehkeilwelle stammten sollten, dann müssen die wieder eingesetzt werden.

    DAS BUCH ist dann Dein Freund, auch zum Thema Schnurfeder. Die sollte sowieso auch erneuert werden.

    Peter

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    die Schnurfeder wird eingehakt (die Enden ineinander) und auf ihre Position gerollt.

    Schau mal:

    https://www.youtube.com/watch?v=5MrUadSyfA8

    Grüße, FRank!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antriebswelle ok?
    Von Tobi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 22:39
  2. Antriebswelle Gewinde
    Von M9999 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 16:09
  3. S51 Ölverlust u.a. aus Antriebswelle
    Von MopedMoses im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 18:06
  4. Kugeln in der Antriebswelle?
    Von upa120368 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 21:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped