+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Dauerhafte Zugpflege ohne WD40 Pfusch


  1. #1
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.780

    Standard Dauerhafte Zugpflege ohne WD40 Pfusch

    Nach über 12 Jahren Simsonpflege erlaube ich mir einige Tipps weiter zu geben.
    Züge werden geölt.WD40 ist Petrolium mit Zusätzen und verdunstet.Zur dauerhafften Schmierung von Zügen daher keinesfalls geeignet.(es sei denn manwill alle 3 Monate nachsprühen)
    Züge oben aushängen,Haushaltsöl(Nähmaschinenöl) einfüllen und in den Bowdenzug einlaufen lassen (träufeln je nach Geschick) bis es unten wieder raus läuft.Danch den Zug oben am Faß(Tonne) wiede rmit ewtas fett in den Hebel einsetzen.
    Der Zug läuft dann die nächsten Jahre gut geschmiert auch im tiefsten ,frostigen Winter.(bei mir schon
    seit 8 Jahren so.Nach einmaliger Anwendung von Zeit und a biserl Öl)
    Kann gerne ergenzt werden.
    ( hatte mehr geschieben aber der Server warf mich in der Zeit raus und alles war weg.Deshalb nun 3 artikel
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.593

    Standard

    Ich nutze eine kleine Spritze mit Kanüle. (fragen Sie Ihren Apotheker oder den Junkie Ihres Vertrauens)
    Wenn der Zug oben ausgehängt ist kann man die Kanüle vorsichtig neben dem Innenzug einen Zentimeter reinstecken, das ganze möglichst senkrecht fixieren, die Spritze mit nicht zu dünn- und auch nicht zu dickflüssigem Öl füllen und dann die Gravitation und die Zeit arbeiten lassen.

    Peter
    --
    P.S: wenn Du öfter "rausgeworfen" wirst, dann schreibe Deine Beiträge mit dem einfachen Notepad-Editor oder einem anderen Tool vor und dann mit Copy&Paste ab ins Nest.
    Geändert von Zschopower (20.01.2017 um 14:24 Uhr)

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.780

    Standard

    Ich hatte für eine DAx auch noch den Bowdenzugöler und Bowdenzugspray von der Luise in benutzung.Hatte aber deinen Tipp mit der Kanülle gelesen und es bei der Simson mit Ruhe und Gummitülle darum versucht.Klappte auch ---Zeit dabei lassen!! Zeit! Dann klappts es auch und funktioniert.Und hält dann auch Jahre!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.563

    Standard

    Graphitöl über eine Spritze reinträufeln, so mach ich es...

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.595
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    P.S: wenn Du öfter "rausgeworfen" wirst, dann schreibe Deine Beiträge mit dem einfachen Notepad-Editor oder einem anderen Tool vor und dann mit Copy&Paste ab ins Nest.
    Ich habe mir angewöhnt vorm Absenden die Beiträge direkt aus dem Eingabefeld im Browser zu kopieren und dann wieder einzufügen, wenn man zwischenzeitlich ausgeloggt wurde.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    ich fand, dass sich in den Züge, auch oder gerade weil gut geölt, gern mal abrieb und Dreck absetzt...wenn der dann die Bewegung erschwert, hänge ich den Zug unten und oben aus und Spüle den ordentlich mit Bremsenreiniger...was da alles rausläuft!!!

    Anschl. kommt dann ein zähflüssigeres Öl wie z. Bsp. Getriebeöl neini...oben noch etwas Fett reinstopfen wenn ma Bock hat!

    Grüße, Frank!

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.780

    Standard

    Dann mach mal zähes Getrieböl SAE 80 = SAE 30 Motoröl in den Gaszug(Viscosität)
    Und warte auf Frosttage!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,


    keene Gute Idee?

    Sind doch gerade Frosttage (und wie, mein Schaumgummisitz ist früh hart wie Holz) und selbst wenn da mein Getriebeöl zäh wie Fett ist, meine Züge flutschen!

    Grüße, Frank!

  9. #9
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.210

    Standard

    @Frank

    Das passt schon mit Getriebeöl.
    Wird genauso im "Das Buch" empfohlen.
    Besser geht's nur, wenn man den Zug komplett mit Fettpresse und Adapter füllt
    - dann ist nämlich kein Platz mehr für Wasser.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    das sich das Zeug, insbesondere wenn man Fett verwendet, nicht toll einarbeiten lässt ist klar aber wenn ich die Züge schon spüle, dann ist der eh im Schraubstock eingeklemmt und da mache ich dann immer mal wieder ein paar Tropfen ran.

    Bei dem Nähmaschinenöl hätte ich nur Bedenken, dass man da öfter nachölen muss denn mit dessen Dünnflüssigkeit wandert das sonstwohin, erst recht im Sommer bei 50°C in der Sonne auf den schwarzen Zügen.

    Letztens habe ich mal versucht Getriebeöl und Fett 1 : 1 auf'm Löffel heiß zu machen aber beim erkalten war das wieder genau so fest wie das Fett ohne Öl, hat sich irgendwie nicht gemocht!

    Den Adapter für die Fettpresse hätte ich auch gern, das ist dann echter Luxus und das Fett ist überall.

    Grüße, Frank!

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Haben eigentlich alle Simson-Züge keine Teflon-Ummantelung?

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.563

    Standard

    Im Buch müßte auch eine Fettpresse beschrieben sein oder?

    Bei DDR-Zügen gab es kein Teflon, war auf der Cocom-Liste

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo,

    was 'ne Fettpresse ist weiß ich, den Adapter kenn ich nicht.


    Teflon:

    aha, und was war der Grund dafür?

    Ich meine solch ein Hexenwerk ist ja's Teflon nicht das sie sich's nicht hätten selbst basteln können wenn sie's gewollt hätten?!

    Grüße, Frank!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.210

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Ich meine solch ein Hexenwerk ist ja's Teflon nicht das sie sich's nicht hätten selbst basteln können wenn sie's gewollt hätten?!
    Dir ist aber schon noch bewusst, das die Entwicklung zwischen 30 - 55 Jahren zurückliegt.

    Und was meinst du mit Teflon selbst basteln ?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.593

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Im Buch müßte auch eine Fettpresse beschrieben sein oder?
    Seite 177. Auf Seite 176 gibt es eine sehr einfache und preiswerte Alternative.

    Peter

  16. #16
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.210

    Standard

    So isses, Peter.
    Ich persönlich verwende diese Schutzkappe zum "Beölen" meiner Züge.
    https://www.akf-shop.de/gummi-schutz...schraube/a-99/
    Das funktioniert recht gut, wenn man den kleineren Lötnippel des Zuges nach oben nimmt und das Öl von dort einfüllt.
    Mit einer Hand das obere Ende halten und mit der anderen am freien Ende die Seele immer schön drehen oder halt Öl ins Käppchen nachgießen.
    Dann sind Hülle und Seele auch rundum mit Öl benetzt.

    Des weiteren kann ich mir gut vorstellen, das genau dieses Gummiding als Adapter für eine Fettpresse funktioniert. Ich hab nur keine - sonst hätt ich's schon probiert.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 Rahmen - Pfusch?
    Von Macks im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 08:13
  2. ist es pfusch???
    Von schuricks13 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 19:18
  3. Kickstarterwelle Pfusch
    Von Deutz40 im Forum Smalltalk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 23:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped