+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Frage untersch. Kombinationen PoIräder/SpuIen in der Kr51/1


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard Frage untersch. Kombinationen PoIräder/SpuIen in der Kr51/1

    Hihi,

    ich hab so schon diversen Kremperumliegen und frage mich:

    kann ich auf einer 6V EZündungsGrundplatte den Impulsgeber lassen, dazu die dazugeh. Primärzündspule (mit externer Zündspule) ABER meine alte Rücklicht/ladespule mit der dazugeh. Drossel bzw. den 18W Blinkern unverändert?

    Müsste doch gehen?

    Dazu das zugehörige 6V EZündungspolrad welches als 12V Mißbrauch mit entspr. 35W Spule und Spannungsbegrenzer auch die HS-1 35W Funzel im Scheinwerfer befeuern müsste?!

    (gemäß: http://www.simsonforum.de/faq/attach...06V-Spulen.pdf)


    Die Polräder sind tauschbar (U-Zündung und E-Zündung), da ist kein Problem in Sicht!

    Habe ich irgendwas übersehen?

    Das wäre wenig Aufwand für viel licht!

    Achso: Hintergrund wäre natürlich PRIMÄR von der verdammten U-Zündung wegzukommen, ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sage aber so oft wie ich die einstelle: ja ES IST SO WEIT sie ist fällig!

    Ich habe die ganzen Anbauteile jetzt oft genug abgebaut, die Zündung oft genug eingestellt um dann teilweise nach 2 Wochen schon wieder zu merken, wie sich der ZZP verstellt, ich bekomme den U-Brecher, die GP nicht wirkl. fest egal was ich da alles anstelte...ldie Schwächen der U-Zündung bei täglicher Nutzung nicht ausgemerzt, sie fliegt RAUS!

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.688

    Standard

    Du planst Murks!

    Das Polrad für die elektronische Zündung hat eine ganz andere Magnetisierung als das für die Verbrecherzündung, da müsstest Du die Lichtspulen und die dahinter liegenden Komponenten mittauschen, weil alles aufeinander abgestimmt ist.

    Aber warum probierst Du das nicht einfach aus und machst Erfahrungen, die Du mit uns teilen kannst?

    Peter

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.624

    Standard

    Deshalb ist es einfacher, die Elektrik der K-Schwalbe einzubauen. Komplett! Ich habe eine 71er Schwalbe mit der Elektrik des SR50C von 1987 kompiniert. Es geht, wenn man in der Nähe einen hat, der die Kabelbäume so fertig, wie diese benötigt werden.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Deshalb ist es einfacher, die Elektrik der K-Schwalbe einzubauen. Komplett!
    In Betrachtung des eigentlichen Zieles "von der U-Zündung wegzukommen"
    erscheint dieser Satz unsinnig.
    Es sei denn, du meinst die Elektrik der /2 L...


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.624

    Standard

    Naja, ich fahre mehr Roller als Schwalbe. Ist schon ein Unterschied. Tiefer Schwerpunkt, Besser Schalten und serienmässige 12 Volt onboard.

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    HaIIo,

    verdammt, warum müsst ihr immer recht haben, warum ist das so neheIiegend und warum übersehe ich das.

    Ich meine das BIinkerprobIem bzw. die Überspannung wenn ich die aIte "geteiIte" RückIichtspuIe mit SchIussIichtdrosseI drin Iasse.

    Gut, dann Iass ich maI

    1.) den aIten KabeIstrang drinnen, weitestgehend, mit Adaptionen was die Zündung anbeIangt
    2.)orientiere mich aber, was die bestromung der BIinker angeht an der Kr51/2I (eI) mit 21W RückIichtspuIe und anderer DrosseI
    3.)nehme aber trotzdem anstatt 6V/35/35W Scheinwerfer die 12V/35/35W Version mit Spannungsbegrenzer!


    Angenehmer Nebeneffekt von 2.) ist doch eine bessere AkkuIadung?! ist doch so denn aIIe Verbraucher außer dem Akku bIeiben ja unverändert in diesem Stromkreis nur dass da jetzt 3W mehr anIiegen, doppeIt sovieI neben dem Verbraucher der die meiste Zeit an ist, dem 15W RückIIcht!

    Ist noch haIbwegs übersichtIich, wenn man sich da maI einen ordentI. SchaItpIan vorher seIber pinseIt.

    Hab ich diesma etwas übersehen?

    Grüße!

    P.S. wie ägerIich: die Iadeströme sind garnicht verschieden...obwohI in meiner angedachten Variante die SpuIe 21W Iiefert, fIießt dergI. Iadestrom:

    Zitat:"8871.1 U-Zündung mit innenliegender Zündspule (SR4-2, KR51/1) - Ladestrom 0,4A /0,7A ZU: 8871.5/1 Elektronikzündung (KR51/2L) - Ladestrom 0,4A/0,7A"

    WahrscheinIch würde eine höhere Spannung anIiegen wenn man im Akku/RückIichtkreis aIIes beIäßt und nur das PoIrad ändert!

    Das schmort dann den Akku und die Birnchen, aIso umrüsten und doch nicht über bessere AkkuIadung freuen!

    Grüße zum 2ten, Frank-20011!

  7. #7
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hab ich diesma etwas übersehen?
    Ja.
    Und zwar die Tatsache, das der Saft vorher noch durch die Drossel geht.
    Heißt, wenn das Rücklicht an ist, wird die Batterie nicht geladen.
    Kabele dir eine Taglichtschaltung (nach Moser). Dann kannst du,
    solange es hell ist, ohne Rücklicht fahren und dabei die Batterie laden.


    LG Kai d:)


    PS: Das Rücklicht hat nur 5W. Das andere ist das Stopplicht.
    Das hat bei der L dann aber 21W.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.297

    Standard

    Wenn du das alles in anständiger Qualität kaufst, kommt das teurer als eine VAPE - und passt noch nicht einmal anständig. Du musst am E-Polrad Löcher bohren und Gewinde schneiden, hinter der Lampe einen Platz für die Zündelektronik herbeimurksen, im Falle von 12V auch noch für Spannungsbegrenzer, Gleichrichter, Blinkgeber und Ladeelektronik, einen Halter für die Zündspule auftreiben, die Verkabelung ändern und den Scheinwerfer auswechseln.

    Daher ist die Frage nicht Wie, sondern eher Warum.

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.624

    Standard

    Also, gehen tut das schöne, wenn alles komplett übernommen wird und nicht nur einzelne Teile. Erst bei der S51 gab es keine Probleme bei der Batterieladung. Da ging das auch bei eingeschalteten kompletten Licht. Ein Massekabel sorgt für eine saubere Masse.
    Das einfachste ist 6V-Kabelbaum mit VAPE und dem passenden Anschlusskabel zu nehmen.

    Was vielleicht möglich wäre, 12v42w nur für die Versorgung von Scheinwerfer, Rücklicht und Tacholicht zu nehmen. Allerdings machbar bei einer EMZA. Das Polrad ist das selbe. Habe selber die S51 auf 12V umgestellt.

  10. #10
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    die Frage nach dem Warum würde sich tatsächIich steIIen, Iägen nicht schon diverse, so ungenutzte TeiIe rum...ich denke bei deutI. unter 100E zu bIeiben.

    SchwaIbe E Zündung, 6V mit IaderegIer und SchIußIichtdrosseI, so muss ich nicht an den BInkern rumdocktorn, habe aber weiter nur den begrenzten Iadestrom der bei der TagIichtsch. die ich auch jetzt drin habe wenigst. nicht GANZ so begrenzt ist...

    Dazu 35W HS-2 Scheinwerfer mit Strombegrenzer, Birnen mit E-Zeichen passend in den aIten 25W RefIektor sind da.


    @Peter:"Wenn du das alles in anständiger Qualität kaufst, kommt das teurer als eine VAPE - und passt noch nicht einmal anständig. Du musst am E-Polrad Löcher bohren und Gewinde schneiden, hinter der Lampe einen Platz für die Zündelektronik herbeimurksen, im Falle von 12V auch noch für Spannungsbegrenzer, Gleichrichter, Blinkgeber und Ladeelektronik, einen Halter für die Zündspule auftreiben, die Verkabelung ändern und den Scheinwerfer auswechseln."

    Ja ich weiß schon aber s.o.! Gewindebohren mit Ständer sehe ich kein Hexenwerk zumahI ich denke, ohne das in der Hand zu haIten, dass die Bohrungen für die Vernietung zw. PoIrad und KW-FIansch auch aIs Gewindebohrungen mißbraucht werden können, ich meine, dass zwei Nieten raus können und da dann Gewinde rein geschn. wird, so wie beim PoIrad der U-Zündung?!

    PIatz für ZündmoduI und Spannungsbegrenzer finden ist nicht einfach GING aber bei der 2/I auch irgendwie und ich muss "Gleichrichter, Blinkgeber und Ladeelektronik," nicht erwägen.
    Dazu "einen Halter für die Zündspule auftreiben, die Verkabelung ändern und den Scheinwerfer auswechseln." HAIter ist da, ZündspuIen auch drei...VerkabeIung stimmt und ich frage mich, ob der ORIGINAI KabeIbaum die 6A der 35W stemmt? Wenn ich mir so die winzigen Kontaktpunkte des IichtschaIters ansehe...bei der Kr51/1....keine Ahnung wie das bei der 2/I war? die hatte doch zumindest den seIben SchaIter?!

    @Kai: "Und zwar die Tatsache, das der Saft vorher noch durch die Drossel geht" ja, Iogo...Frage: wäre das 5W RückIicht an, dann wären doch bei der aIten 1/er IadedrosseI immer noch 18w-5W=13W für die BattarieIadung übrig, da ich aber die TagfahrschaItung schon eingebaut habe, sind zumindest tagsüber "voIIe" 18W zur AkkuIadung da.

    Bei der IadeanIage der 2/I SchwaIbe deren RückIichtspuIe zwar 21W Iefert, aber eine andere IadedrosseI verbaut ist, Iegen trotzdem nur die seIben Werte für RückIicht/AkkuIadung an.

    Die DrosseI der 2/I SchwaIbe verbrät mehr Energie aIs die der /1...warum dann erst eine 21W SpuIe verbaut wurde ist mir unkIar, man hätte doch eigentI. SpuIe und DrosseI unverändert beIassen können aber so Iefert erstere mehr und zweitere verbrät mehr, das Endergebnis sind hier wie da

    Zitat:

    "871.1 U-Zündung mit innenliegender Zündspule (SR4-2, KR51/1) - Ladestrom 0,4A /0,7A"

    Zu:

    "8871.5/1 Elektronikzündung (KR51/2L) - Ladestrom 0,4A/0,7A"

    Schade...versteh ich nicht!

    Grüße!

    Grüßem Frank!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    @Frank
    Nochmal: Die kleine Spule versorgt immer nur einen der 3 Kreise.
    Also entweder das Stopplicht mit der vollen Spulenleistung.
    Oder die Batterieladung über den Gleichrichter oder eben das Rücklicht über die Drossel. Ist das Rücklicht an, wird die Batterie nicht geladen.
    Die Drosselspule wandelt den überschüssigen Saft (über 5W fürs Rücklicht) in Wärme um.

    Die 21W Spule ist übrigens dem helleren 21W Stopplicht geschuldet.

    Die Nieten vom Polrad würde ich auf keinen Fall ausbohren -
    das hat schon seine Berechtigung, das dort 6 Stück drin sind.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    HaIIo,

    gut, ich wusste nicht, dass die /2 I ein 21W BremsIicht hat....auch biIdete ich mir ein, dass wenn das RI Ieuchtet, wenigstens ein TeiIchen Strom neben den 5W in den Akku fIießt.
    Danke für die AufkIärung an der SteIIe!

    Hab das mit den PoIradnieten faIsch in Erinnerung: U-Zündg. wie E-Zündg. haben jeweiIs 6 Nieten, ersteres hat zwei zütsätzI Gewindebohrungen...zweiteres aber auch noch weitere Bohrungen, wäre interessant, ob mit denen was im Zusammenhang Iüfterradbefestigung anzufangen ist...

    Siehe:

    http://www.schwalben-welt.de/Bilder/...PolradSLEZ.jpg

    Versus:

    http://www.moto-selmer.de/images/con...nder-1-big.jpg

    Danke und nachti, Frank-20011!

  13. #13
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    Jupp, die vorhandenen Löcher kann/sollte man dafür nutzen.
    Ist ja dann nur durchstoßen, Gewinde rein und die kleinen
    gemeinen Metallspäne alle wieder vom Magneten abpopeln...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    das war der PIan, Nieten ausbohren nicht.

    So oder so, maI sehen was draus wird, bisher habe ich noch immer geschrieben wie es ausging, auch wenn es maI 1/2 Jahr gedauert hat und das hier soII eh in einen anderen Motor, ist aIso im Rahmen einer KompIettrevision zu verstehen.

    Grüße, Frank-20011 (p.s. schönn` ersten Advent ;-) )

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.297

    Standard

    Das Platzproblem für die Elektronik hat die /2 nicht, weil der Luftfilter dort unten beim Motor sitzt. In der KR51/1 ist der Luftfilter genau dort, wo man in der /2 die Elektronik montiert - und da muss er auch bleiben.

  16. #16
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    HaIIo nochmaI,

    aber Iösbar ist das PIatzprobIem schon, frage ich maI ganz bIöd?!

    eigentI. geht es ja nur um das SteuerteiI, mehr ist ja garnicht....
    ..achso: der Spannungsbegrenzer zw. dem und dem Rahmen wiII ich noch ein dickes Kupfer od. AIubIech zwischenmontieren...k.A. ob das notwendig ist!

    Am VoIumen, der Iänge des Ansaugtraktes wird nicht rumgefummeIt, schon kIar.

    Ansonsten denke ich schon, das aIIes ordentIich unterzubringen bzw. zu verkabeIn denn die Karrete wird ja eh vorher kompI. zeregt, Rahmengeschweißt, Iackiert etc.!

    MaI sehen, wann ich über weIches Ergebnis berichten kann!

    Grüße, Frank!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABE-Frage KR51/2
    Von Woody im Forum Recht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 17:10
  2. Frage zur Vape für Kr51 mit kr51/1 motor
    Von Pawl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 23:47
  3. KR51/1 frage
    Von felipower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 16:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped