+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gangwechsel wird immer schwammiger


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59

    Icon Cry Gangwechsel wird immer schwammiger

    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit stelle ich fest, dass es bei meiner KR51/2 immer schwieriger wird beim Gangwechsel sauber den gewüschten Gang zu treffen. Hochschalten geht noch vergleichsweise gut, aber beim runterschalten habe ich kaum noch ein Feedback, ob jetzt ein Gang eingerastet ist oder nicht. Manchmal lande ich irgendwo dazwischen.
    Den 1. Gang an der Ampel einzulegen ist auch ab zu nicht so easy. Manchmal muss ich dann noch ein paar cm vor oder zurückrollen damit er reingeht.
    Die Schaltung einzustellen, nach Anleitung hier und nach dem Buch, hat leider auch nie wirklich etwas gebracht. Meist war es danach eher noch schlechter und ich habe dann mit dem Einstellwerkzeug solange rumgetan, bis es zumindest wieder so wie vorher war.
    Kann es sein, dass die Schaltung einfach durch ist bzw. zu viel Spiel oder ähnliches?
    Gibt es Teile die ich relativ einfach prüfen kann, ohne gleich den halben Motor auseinander nehmen zu müssen?
    Aktuell habe ich gut 18000km auf der Uhr.

    Danke für Ideen!

    Viele Grüße,
    Matthias

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.962

    Standard

    Moin Matthias


    Wenn ich deine Beschreibung lese: Hochschalten geht - runter iss komisch
    denke ich spontan an den inneren Schalthebel an der Hohlschaltwelle.
    Dort reißt gelegentlich der obere Haken nach und nach ab.
    Um das zu kontrollieren müsste das Öl raus und der linke Gehäusedeckel ab.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59

    Standard

    Danke Kai, das werde ich mal nachschauen. Ist es demnach auch mit angerissenem Haken möglich noch zu schalten (wenn auch eher schlecht, so wie beschrieben)?
    VG,
    Matthias

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.962

    Standard

    Zitat Zitat von mattmuc Beitrag anzeigen
    Ist es demnach auch mit angerissenem Haken möglich noch zu schalten (wenn auch eher schlecht, so wie beschrieben)?
    Das ist durchaus möglich. Solange der "Haken" nur ca. 1-2mm hochsteht...
    Dann ist es aber meist nicht mehr lange hin - dann isser ab.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.413

    Standard

    Gucke auch nach, ob die Haken verschlissen sind. Dann achte, ob die Schaltwalze mehr als 0,3mm axiales Spiel hat. Falls ja, auf 0,3mm durch passende Distanzscheibe einstellen.

    Als erstes aber drehst du die Schlitzmutter der Schaltungseinstellung (die, die von außen zugänglich ist) eine halbe Umdrehung nach rechts, also im Uhrzeigersinn). Dieses Maß von 46,6mm ist nur eine Pi-mal-Daumen-Angabe.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kette wird immer locker...
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 17:07
  2. Leistung wird immer weniger?!
    Von MrCavity im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 19:11
  3. und langsam wird as Öl immer weniger!!!
    Von herculez im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 17:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped