+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: gelöst: Ich bitte um Hilfe! KR51/1K fährt nicht mehr richtig


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Icon Sad gelöst: Ich bitte um Hilfe! KR51/1K fährt nicht mehr richtig

    Hallo liebes Schwalbennest!

    Ich bin seit dem 07.04.2017 stolzer Besitzer einer Simson Schwalbe Kr51 / 1K. Die darauf folgenden Tage bin ich dann nur durch die Gegend gefahren, um das Schalten und Anfahren zu üben.
    Am 17.04.2017 bin ich dann ein paar Nachbardörfer weiter mitten in der Dunkeltheit, bei 3°C in der nacht liegen geblieben. Wir vermuteten, das der Tank schmutzig war, den nachdem wir unten mehrmals in den Benzinschlauch gepustet haben, konnten wir problemlos wieder nach Hause fahren. Am folge Tag haben wir dann den Tank, Vergaser und Luftfilter gereinigt (inkl. Benzinfilter). Leider hat das ganze nix gebracht.
    Gestern (26.04.2017) habe ich dann mal den Auspuff abgebaut und sauber gemacht. Hier waren einige Löcher komplett dicht gesetzt. Als wir sie dann eben wieder zusammen gebaut haben und sie wieder nicht lief, bei uns die Nerven blank liegen, müssen wir uns nun endlich Hilfe einholen!

    Das eigentliche Problem:
    - Im Stand läuft die Schwalbe ruhig, im 1.Gang läuft sie auch wie eine 1 . Sobald man dann in den 2.Gang schalten möchte, fängt sie an, zustottern bzw. nimmt kein Gas mehr an und fängt an zu "zappeln". Man kann dieses Zappeln beschreiben, wie als wenn man im Auto sitzt und im falschen Gang fährt und die Karre dann anfängt zu rütteln. Sobald dieses rütteln einsetzt, muss man runter schalten, damit der Vogel nicht ausgeht!

    -Nun unsere Fragen an erfahrene Schwalbennest fahrer.... Was könnte hier das Problem sein? Die Zündung, der Vergaser, oder sogar der Motor?

    Dazu zuerwähnen sei noch gesagt, das wir die Schwalbe als komplett Generalüberholt gekauft haben. Der Preis von 1.500€ sollte also auch für den Motor sprechen. Der Verkäufer sagte uns, das auch der Motor bis ins kleinste Detail NEU ist!

    _____________________________
    _____________________________
    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn man uns irgendwie helfen könnte.

    Viele Grüße, Luca und Frank aus Bremen!

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    Moin nach Bremen
    und willkommen im Nest.

    Prüft doch nochmal den Vergaser.
    Für mich klingt euer Problem nach einer lockeren Hauptdüse.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    64

    Standard

    Schönen guten Abend nach Bremen.

    Habt ihr bei eurer Reinigungsaktion auch den Benzinhahn auseinander genommen und sauber gemacht? Ist die Vierlochdichtung vielleicht gequetscht, sodass nicht genug Sprit im Vergaser ankommt? Zieh mal den Benzinschlauch vom Vergaser ab, mach den Hahn auf und lass den Sprit in ein geeignetes Gefäß rinnen. In einer Minute sollen da ca. 200 ml durchlaufen.

    Viele Grüße
    Ruprecht

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    Moin

    Eine lockere Hauptdüse im Vergaser? Deswegen die Probleme mit dem ständigen ruckeln?
    Ich schaue morgen nochmal in der Garage nach und berichte es dann morgen hier im Forum.

    Lg zurück!

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    @Ruprecht:

    Benzinhahn war komplett auseinander genommen. Haben ihn auch durchgepustet mit einem Kompressor. Ob die vier Loch Dichtung eventuell gequetscht ist, kann ich nicht genau bestätigen, da ich nur 2 Löcher im Benzinhahn habe .
    Den Tipp mit den 200ml in ein passendes Gefäß werde ich gleich mal schnell ausprobieren.
    Werde dann natürlich berichten.

    Vielen Dank erstmal!

    Könnte es auch der Motor sein? Das bereitet mir irgendwie die größten Sorgen :(.

    Lg

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.688

    Standard

    Wegen des Motors würde ich mir keine Sorgen machen. Lies mal bitte im Wiki zum Thema Benzinversorgung, das könnte eher passen.
    Und den Benzinhahn kann man nicht nur total zerlegen, sondern auch jedes Teil einzeln kaufen.

    Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    64

    Standard

    Nur die Ruhe. Nicht gleich vom GAU ausgehen. So schnell stirbt so ein Motor nun doch nicht. Jetzt prüfst du mal den Vergaser und die Benzinzufuhr, wenn das nicht hilft, kümmerst du dich um die Zündung. Fällt mir grad ein, ein Kumpel von mir hatte mal ähnliche Probleme mit seiner 50er Vespa, da war dann ein Kontaktplättchen am Unterbrecher lose.

    Ruprecht

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    @Ruprecht II:
    Habe das gerade mal mit den ca.200 ml in 1ner Minute ausprobiert. Bei mir ist ganz viel Luft im Schlauch. Es kommen ca. 24,8 ml in einer Minute raus. Und das auch nur dann, wenn man den Schlauch biegt oder unten reinpustet, den es staut sich immer Luft in dem ganzen!

    Die Zündung würde ich sonst auch nochmal nach gucken.

    GLG und vielenm vielen Dank erstmal... Können seit 8 Tagen nicht mehr richtig schlafen, weil wir uns so gedanken machen.

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Dann hast du doch den Fehler gefunden! Stellt sich nur die Frage, warum das so ist. Zum Benzinhahn wurde schon was geschrieben.
    Streife mal mit dem Finger über die Tankinnenseite, um den Einfüllstutzen herum. Rost? Der setzt gerne den Tankablauf und/oder den Benzinhahn zu. Dann heißt es: Stichwort "Tanksanierung".

    Und die Zündung lasse erst mal wie sie ist...

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    Zum Tank inneren kann ich nur sagen, das haben wir auch als erstes vermutet, dass dort Rost im Tank ist. Haben dann aber Dichtmaterial im inneren des Tankes gefunden. Orangene Dichtmasse. Hat gelänzt und sah aus wie Glas, war aber so, wie Gummi. Haben daraufhin den Tank mit Zitronensäure in besonders großen Mengen gesäubert. Ich vermute, das es seitdem anfängt mit dem Rosten.

    LG. Zündung lasse ich erstmal in Ruhe. Habe da noch die alte 6V verbaut. Wenn nichts mehr hilft, dann die Zündung angucken aber erstmal die "kleinen" Probleme.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    61

    Standard Re

    Lass dir auf jeden Fall Zeit wenn du den benzinhahn komplett zerlegst und reinige alles mehrfach und gründlich... Wenn du den vergasersauber gemacht hättest danach probiert hat und dann erst festgestellt hast, dass der benzinhahn und oder Tank dicht sind solltest du NACHDEM du alles gereinigt hast auch noch einmal schauen, ob der Vergaser immernoch sauber ist. Der Spot nämlich je nach tankzustand immer wieder schnell zu...

    Beim benzinhahn ist es wirklich nicht leicht den komplett sauber zu bekommen da muss man echt Fummeln bis alles weg ist, meiner war anfangs so dicht, dass ich da sogar nur schwer mit ner Nadel (vorsichtig) o.ä. spitzem Werkzeug reinkam...

    Noch eins zum Tank entrosten: Bei mir war es so, dass der so rostig war, dass Zitronensäure alleine nicht viel gebracht hat. Ich hab ihn dann noch mechanisch mit Kies und ein bisschen Benzin ordentlich (lange) durchgeschüttelt, danach dann Zitronensäure und dann war er innen wie neu!
    --> erzähl ich dir lieber weil ich ja nicht weiß wie deiner jetzt aussieht?!
    Beste Grüsse

  12. #12
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    @zuhn:
    Habe am Dienstag abend einen neuen Benzinhahn bestellt, sowie einen Benzinfilter, weil ich den neulich rausgerissen habe.
    Ich vermute mal, seitdem setzt sich das Ding ganz schnell Dicht (Vergaser) .

    Aber wir haben den nur rausgemacht, weil wir dachten, dass es an dem Filter liegt. Seitdem bin ich nicht mehr gefahren, weil mir das ohne Filter zu gefährlich ist und die Schwalbe eh nicht richtig läuft.
    Ich rauche nicht, mein Moped tut das für mich.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    61

    Standard

    Habs grad noch editiert (bzgl. Entrosten) aber du warst schneller, wenn sich der Filter zu schnell festsetzt dann solltest du dir den Teil mit dem Tankentrosten nochmal ansehen. Kannst ja vielleicht auch einfach mal n Foto schiessen wie der von innen aussieht. Dann kann man genaueres fachsimpeln

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.688

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenkönig17 Beitrag anzeigen
    die Schwalbe als komplett Generalüberholt gekauft
    So langsam kämen mir jetzt doch Zweifel. Ihr habt hoffentlich einen Kaufvertrag gemacht und Unterlagen über die komplette Generalüberholung ausgehändigt bekommen.

    Peter

  15. #15
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.381

    Standard

    Nach den neuerlichen Beschreibungen deiner Fehlersuche
    klingt es für mich auch nach Benzinmangel.
    Die gummiartige Substanz im Tank war mglw. eine Beschichtung.
    Ist die denn bei der Reinigung komplett rausgegangen?
    Um neuen Rost im Tank zu vermeiden, kannst du den neu beschichten
    oder einfach darauf achten, das der immer gut gefüllt ist.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalbenkönig17
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    16

    Standard

    Moin

    @zuhn: Ein Foto gibt es Morgen früh. War heute den ganzen Tag unterwegens
    @ Zschopower: Wir haben eine Rechnung bekommen, wo leider nur der Preis, der Name von dem Verkäufer, sowie mein Name und ein Stempel des Verkäufers drauf ist.
    @Kai71: Ich vermute auch Benzinmangel. Wird sich morgen Früh herausstellen, wenn ich eine Wasserflasche aus Plastik als Tank nutze. Zur Beschichtung; nein, ist nicht ganz rausgegangen. ein kleiner Fleck hängt momentan noch im Tank dran, geht aber nach bestem reinigen nicht heraus. Frei nach dem Motto: Was fest ist, ist fest! Ich achte schon immer auf den Füllstand.
    Ich rauche nicht, mein Moped tut das für mich.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gelöst: KR51/2 N läuft nicht richtig
    Von Luky95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 17:33
  2. Simmi stottert und fährt nicht mehr. Bitte helfen...
    Von simmi86 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 23:00
  3. kr51/2 säuft ab 4km-fahrt ab und geht nicht mehr an-Hilfe?
    Von elisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 23:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped