+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: gelöst: Schwalbe KR51 / 1 zieht nicht


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard gelöst: Schwalbe KR51 / 1 zieht nicht

    Ich habe mein neues Bastelobjekt KR51 / 1 jetzt fahrbereit dachte ich.

    Auf dem Hof mal 2 bis 3 Meter geht alles prima, Standgas geht auch.

    Nun ging es aber auf den Weg und wenn man anfährt geht es erst einmal normal los und dann säuft sie ab und hat keine Leistung. Wenn man gleich wieder auskuppelt bleibt Motor an und im Leerlauf ist es wieder normal.

    Verbaut ist ein 16N1-5 Vergaser und zwischen Vergaser und Anschluss zum Motor ist ein Distanzstück verbaut ca 4-5cm. Ich weiß nicht ob da da sein muss?!

    Der Vorbesitzer hat ein Vape 12 V einbauen lassen, ich bin nicht sicher ob sie jemals danach gut lief. Aber wenn die Zündung ein Problem wäre, würde sie doch auch so nicht laufen oder?!

    Wenn es hilft habe ich auch Bilder

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.706

    Standard

    Hallo Thomas,

    für Dich gibt es im Wiki den Beitrag "Motor hat keine Leistung"

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    So habe jetzt folgendes gemacht:

    Auspuff gereinigt ist frei
    OT -1,8mm geprüft und eingestellt an der Grundplatte
    Vergaser gereinigt, war Dreck drin, da der Tank bissl angegammelt ist
    danach spaing sie an, und blieb gerade so an

    Jetzt geht sie gar nicht mehr an, und aus Krümmer kommt nur schwarze Brühe

    Kann es sein das Dreck im Zylinder selber ist und ich den auch reinigen muss?

    Was kann ich noch machen?

    Zündfunke ist da.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Wikinger
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Neuenkirchen
    Beiträge
    344

    Standard

    Der Zündzeitpunkt stimmt nicht!
    1,5mm vor OT bekommt der M53.
    Und wenn der Auspuff sifft, ist das Gemisch zu fett.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.413

    Standard

    Moin Thomas


    Reinige bitte umgehend den Tank - ist ganz einfach mit Citronensäure.
    Es ist sonst sinnfrei nach Fehlern zu suchen, wenn der Dreck aus dem Tank
    immer wieder das Nadelventil oder die Hauptdüse negativ beeinflusst.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    Danke für die Hinweise.


    Also ist es erst einmal unnötig den Zylinder anzumontieren?



    1,5 ich dachte immer gelesen zu haben 1,8. Na okay. Ist ja zu ändern.

    Der Kolben im Zylinder ist neu (vom Vorgänger). Da dachte Vorbesitzer sicher je fetter, je besser.
    Gemisch muss ja bei der Schwalbe 1:33 sein?


    Ja wegen Tank bin ich gerade am Suchen, wie ich es am besten mache mit der Citronensäure und Kieseln.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.413

    Standard

    Was meinst du mit "je fetter, je besser" ?

    Ja, der Mix passt mit 1:33.

    Die Reinigung mit Säure ist einfach.
    Du brauchst eine Packung Zitronensäure, Brennspiritus, Frischhaltefolie und Tesa.
    Die Säure gibt's als Pulver in der 400gr. Packung in jedem Supermarkt.
    Ich mache es so:
    Tank vom Moped abbauen (vorher entleeren), Benzinhahn demontieren und
    den Auslass mit einem Korken oder Frischhaltefolie und Tesa abdichten.
    (!) Das Pulver in den Tank und den Tank so auf einen Holzklotz platzieren,
    daß die Fläche mit dem Tankdeckel waagerecht ist.
    Den Tank randvoll mit heißem Wasser füllen
    - das muss nicht kochen, aber 80°C wären schon super.
    Jetzt den Tankdeckel drauf - das Belüftungslöchlein vorher mit nem Tesa zukleben.
    Dicke Handschuhe anziehen oder eine alte Decke um den Tank legen und das Pulver durch schütteln auflösen. Jetzt den Tank wieder auf den Klotz platzieren und 24 Stunden stehen lassen.
    (!) Man kann das Pulver auch vorher in einem Eimer mit 6,8 Litern Wasser auflösen und dieses per Trichter in den Tank füllen...

    Nach der Wartezeit die Säure aus dem Tank entleeren, den Tank mit Wasser spülen und abschließend das Restwasser mit Spiritus binden. Zitronensäure und Wasser können über den Ausguss entsorgt werden (Säure durch einen alten Lappen laufen lassen, um die Rostpartikel auszufiltern).
    Den gereinigten Tank mit dem Benzinhahn bestücken und sofort 1 Liter Benzin-Öl-Mix einfüllen, Deckel drauf und schütteln um alle Wände im Tank mit Mix zu befeuchten.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    320

    Standard

    Überprüfe mal den Vergaser und stelle ihn etwas magerer ein. Guck, ob der Schwimmer genug Benzin durchlaufen lässt (hat bei mir locker 5 km/h gebracht). Und wenn alles nichts hilft, lass dir die Kompression vom Zylinder messen (kostet meist nen 10er). Wenn du einen Wert unter 9 bar hast, sind sicher die Kolbenringe durch.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    Danke für die super Anleitung zum Reinigen des Tankes.



    Kompression kann ich selber messen. Werde ich tun.


    Habe es mal notiert und werde es prüfen.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.413

    Standard

    Hätte ich fast vergessen:
    Nach dem Einbau des gereinigten Tankes muss natürlich
    das Tesa vom Belüftungslöchlein des Deckels wieder ab...


    Wenn man so wie ich täglich fährt, empfiehlt es sich
    nach der Tank-Reinigung, diesen gleich zu versiegeln.
    Dann hat man Ruhe.
    Oder man achtet darauf, daß der Tank immer gut gefüllt ist.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Daumen hoch

    ist gemerkt

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    So der Tank ist entrostet - Super Tip und Erklärung. Ist ein wenig Arbeit aber geht super mit der Zitronensäure und die Kieseln.

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    Abschluss: Vergaser wurde gereinigt und der Tank von Rost berfreit. Zündung 1,5mm vor OT gesetzt.

    Nun rollt sie wieder und hat Zug - erste Fahrversuche gestern erfolgreich.

    Danke für die Tipps!

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    Es fehlt doch noch Zugkraft am Berg:

    Hier Zusammenfassung:

    Kr51 will nicht ziehen




    Habe eine Schwalbe KR51/1 und sie hat keinen Zug. Im ersten Gang kann man alles fahren egal wie steil. Im zweiten oder dritten Gang läuft sie nur auf gerader Strecke.

    Bisher habe ich den Vergaser/Tank gereinigt, Auspuff ist frei. Druck habe ich gestern gemessen, es sind 6 bar.

    (Meine SR50 hat 8.5bar und läuft super)




    Der Vorbesitzer der Schwalbe meinte der Zylinder ist neu. Daher ist Gemisch 1:33 in Verwendung gerade.




    Jetzt kann es doch nur noch der Kolben und/oder Zylinder sein, oder?!

  15. #15
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.413

    Standard

    Moin Thomas

    6 bar Kompression sind klar zu wenig.
    ( Den Gashahn hattest du ja sicher voll auf bei der Messung!? )

    Da sollte dann wohl ne neue Garnitur drauf...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.07.2016
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    46

    Standard

    Echt komisch, da der Kolben ja angeblich neu gewesen sein, aber das kann ich vom Vorbesitzer nicht mehr prüfen.

    Gibt das was zu empfehlen, was ich neu besorgen muss?!

    Wäre doch dann Zylinder und Kolben?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2017, 07:47
  2. Schwalbe Kr51/1K zieht nicht!!
    Von Nositras im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 22:13
  3. Schwalbe KR51/2 keine Leistung - zieht nicht
    Von derebmalex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 17:33
  4. Schwalbe KR51/1 zieht nicht richtig
    Von schwalbennewbie1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 22:51
  5. schwalbe kr51/2 zieht nicht, springt schlecht an,
    Von HerrJeh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 19:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped