+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Hilfe bei der Senfglasmethode


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Icon Cry Hilfe bei der Senfglasmethode

    Hallo Zusammen,


    da meine Simme viel zu viel Benzin verbraucht, wollte ich mal den Benzinpegel im Vergaser mit der Senfglasmethode überprüfen.


    Habe überprüft ob wie in DEM BUCH die Schwimmerstände für "Pegel oben" und "Pegel unten" stimmen --> das tun sie. Dann den Vergaser in ein Glas gestellt (eine Kappe einer Sprühdose, passt genau) und mit einem Schlauch und einer Falsche mit 500ml Volumen Spiritus einlaufen lassen.

    Egal was ich mache... bei 13mm zur Oberkante pendelt sich der Pegel ein. Ich habe sogar einen fabrikneuen Vergaser hier herumfliegen und hatte auch da diese 13mm.


    Liegt es evtl. am Spiritus? Könnte die Dichte so einen Unterschied machen? Ich habe mich für Spiritus anstatt Benzin entschieden, da ich den Spaß nicht am Straßenrand machen will (unbeleuchtete Garage zu dunkel) und deswegen an meinem Küchenticsh arbeite und es nicht so stinken soll.


    Bin ein wenig ratlos...

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.712

    Standard

    Kriterium für falschen Pegel ist nicht der Benzinverbrauch, sondern das Kerzenbild und der Motorlauf bei verschiedenen Motortemperaturen. Wenn es da keine Probleme gibt: "never change a running system"
    Wieviel ist denn der Verbrauch zu hoch?

    Bei 13mm Pegel unter der Vergaserunterkannte müsste der Motor viel zu mager laufen (wenn überhaupt).
    Hast Du darauf geachtet, dass Dein "Tank" bei der Messung ca. 500mm oberhalb vom Vergaser sitzt?


    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo Peter,


    der Verbrauch ist deutlich zu hoch. Ich musste nach 135km auf Reserve umschalten und war mitten auf der Kreuzung doch sehr negativ überrascht. Der Tank war fast randvoll als ich angefangen hab zu zählen. Das sind mindestens 1,5 Liter zu viel auf 100km.


    Der Motor lief allerdings ohne Probleme. Ein wenig zu fett, Kerze ein bisschen zu dunkel. Hätte es so gelassen, wenn nicht der Sprit "verschwindet". Es gibt kein Leck, habe ich alles überprüft.



    Wollte auch sich er gehen, dass die richtigen Düsen verbaut sind und und auch die Düsenmaße noch stimmen (was sie tun)


    Nein, ich habe ca 30 cm über dem Vergaser gemessen, ging davon aus dass es reicht, da auch der Tank keine 50cm über dem Vergaser hängt. Ich ging nicht davon aus, dass der Leitungsdruck so entscheidend ist, da die Mopeds ja auch mit halbleerem Tank problemlos fahren.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Bei dem Pegel in Verbindung mit dem Verbrauch tippe ich mal auf fehlerhaften Startvergaser.
    Also dauerhaft offen durch kaputten Gummi oder zu fest eingeschraubtes Gehäuse..


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.642

    Standard

    Hört sich nach Luftmangel an.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Standard

    Startvergaser ist in Ordnung. Zug hat genug Spiel und auch das Dichtgummi ist neu. Wenn ich den Startvergaser bei laufendem Motor öffne, geht dieser sofort aus.


    Genug Luft sollte sie auch ziehen, der Fiter wurde im März gereing und auch der Luftberuhigungskasten ist geleert worden

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.712

    Standard

    Zitat Zitat von Tom1106 Beitrag anzeigen
    Nein, ich habe ca 30 cm über dem Vergaser gemessen, ging davon aus dass es reicht, da auch der Tank keine 50cm über dem Vergaser hängt. Ich ging nicht davon aus, dass der Leitungsdruck so entscheidend ist, da die Mopeds ja auch mit halbleerem Tank problemlos fahren.

    Der Pegelmesswert beruht auf diesen 500mm. Ich finde nur nicht mehr woher ich diese Info habe.
    Wenn Du den Eindruck hast, der Motor wird zu fett betrieben, dann senke den Pegel doch probehalber leicht ab.


    Peter

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Standard

    Habe gestern abend einen Benzinschlauch bestellt. Werde dann mit genau 500mm messen und auch mit Benzin.


    Habe nämlich einfach mal den Schwimmer so verstellt dass der an die Oberkante des vergasers schlägt und trotzdem kommt der Pegel nicht auf annähernd 8mm. Kann ja nicht sein, dass dieses Phänomen bei beiden Vergasern eintritt.


    Sobald der Schlauch da ist, gebe ich mal bescheid was sich ergeben hat.


    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Der Pegelmesswert beruht auf diesen 500mm. Ich finde nur nicht mehr woher ich diese Info habe.

    Peter

    Wird im Lehrvideo so gesagt und ich auch im Best of Nest so angegeben.
    Geändert von Zschopower (26.06.2018 um 12:40 Uhr) Grund: zwei Beiträge zusammengefasst

  9. #9
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Zitat Zitat von Tom1106 Beitrag anzeigen
    Habe nämlich einfach mal den Schwimmer so verstellt dass der an die Oberkante des vergasers schlägt und trotzdem kommt der Pegel nicht auf annähernd 8mm. Kann ja nicht sein, dass dieses Phänomen bei beiden Vergasern eintritt.
    Du kannst auch anstatt nur an dem Fähnchen einzustellen
    mal den Winkel vom Träger zum Schwimmerkörper ändern.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.712

    Standard

    Es handelt sich um einen 16N-x BVF Vergaser?


    Wenn ja, dann würde ich von einem Messfehler oder falscher Messmethode ausgehen.


    Peter
    --
    P.S.: solange wie keiner auf Deinen letzten Beitrag geantwortet hat, nutze bitte die "Bearbeiten"-Funktion, um Deinen Beitrag zu ergänzen.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Standard

    Ist ein 16N1-12, wie für die KR51/2 vorgesehen.


    Messfehler kann ich ausschließen... mit einem Messchieber kann ich umgehen und ich habe es bestimmt zehn mal ausprobiert. Sogar heute morgen noch einmal. (Manchmalhilft ja mal drüebr schlafen.. hier leider nicht) Aber wie gesagt, ich teste mal mit 500m Höhe und hoffe, dass hier der Fehler ist.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.712

    Standard

    Zitat Zitat von Tom1106 Beitrag anzeigen
    ich teste mal mit 500m Höhe

    Alle Achtung, Chapeau!! So hoch ist doch selbst der Kölner Dom nicht!


    Peter

  13. #13
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Zitat Zitat von Tom1106 Beitrag anzeigen
    Aber wie gesagt, ich teste mal mit 500m Höhe und hoffe, dass hier der Fehler ist.
    Da bin ich aber mal gespannt...


    Edit: @Peter
    Wir wollten uns doch absprechen...!?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42

    Standard

    So, jetzt habe ich mit 500mm "Tankhöhe" gemessen... kein Unterschied.
    Seht selbst: Habe mal ein paar Fotos gemacht


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vergaserproblem.jpg
Hits:	63
Größe:	43,2 KB
ID:	45011

  15. #15
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Aha, also doch ein Verfahrensfehler.


    Den Messschieber brauchst du nur, um am Glas den Pegel zu messen -
    die 29mm geschlossen vergiss bitte !
    Stell den Schwimmerstand nur nach Pegel auf 7+-1 ein
    Biege dazu das gerundete Fähnchen (unterm Nadelventil) etwas nach unten.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Mache mal im schlisszustand statt 29mm, 27mm draus und im offenen 32mm, dann sollte der Pegel voreingestellt sein.

    Edit sagt noch: ziehe die Wannenschrauben nicht zu fest an.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Senfglasmethode: Kraftstoffpegel zu niedrig
    Von mechmike79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.2016, 09:05
  2. Senfglasmethode
    Von André Simson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 20:22
  3. Schraubärtip: Senfglasmethode in Wort und Bild
    Von Zschopower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 11:03
  4. Frage zu senfglasmethode
    Von schwalbeffm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 13:01
  5. hilfe Hilfe HILFE! Nur noch 3. Gang oder Leerlauf
    Von jostrn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 20:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped