+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51/2E Rahmen verzogen?


  1. #1

    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    9

    Standard KR51/2E Rahmen verzogen?

    Hallo zusammen,
    dies hier ist mein erster Beitrag im Forum. Ich war bis jetzt in einem anderen Simson Forum unterwegs. Da ich mir jetzt aber eine Schwalbe gekauft habe, wollte ich in dieses Forum wechseln. Ich heiße Daniel und habe bereits eine Zündapp C50 Super, eine Zündapp KS125 und eine Simson S51E restauriert.
    Nun ist eine Schwalbe KR51/2E mein neues Projekt und wird neu aufgebaut. Ich hätte allerdings noch eine Frage dazu. Beim zerlegen ist mir aufgefallen, dass die linke Strebe der Soziusfußrastenaufnahme nach rechts verzogen ist. So macht dies aufjedenfall den anschein. Habe ich da recht, oder ist es normal das dieser nach rechts geknickt ist?
    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass der Hauptständer relativ viel Spiel in der Aufnahme hat. Der Bolzen ist leicht eingeloffen jedoch nicht sonderlich stark. Ist das Spiel im Hauptständer normal, oder kann man dagegen etwas unternehmen?

    Bilder von Rahmen sowie der Aufnahme für den Hauptständerbolzen habe ich euch im Anhang.
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Gruß
    Paco
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Moin Paco
    und willkommen im Nest.

    Das mit dem Fußrastenträger ist blöd aber nicht "spielentscheidend"
    - das ist aber auch ein ziemlich "labberiges" Teil.
    Entweder du richtest das kalt oder kuckst mal bei den Teilehändlern nach Reparatursets.
    Ganz ähnlich mit der Ständeraufnahme. Es gibt die Hülse als Ersatzteil zum Einschweißen,
    genauso auch das Rohr, welches am Ständer versplintet ist. Schau z.B. mal bei Dumcke...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo Kai,
    alles klar, vielen Dank für deine Antwort. Da der Rahmen eh zum Sandstrahlen und Pulverbeschichten geht, werde ich ihn vorher richten. Denke das müsste man gut kalt hinbekommen. Mit nem Flacheisen was man dagegen presst oder sowas in der Art
    Muss mal schauen wie ichs genau probier dann.
    Zum Hauptständer hätte ich nochmal eine Frage. Du hast ja gemeint, dass man eine neue Hülse in den Ständer einsetzen kann. Muss dazu die alte Schweißnaht aufgeflext werden, oder kann man die Buchse einfach so rausschlagen?
    Schweißen würde ich am Rahmen eigentlich nur ungern. Ich schau morgen Abend mal, ob ich den genauer rausfinde woher das spiel im Haupständer kommt.

    Aber so wie ich das gehört hab gibt es folgende Möglichkeiten:

    1. Scheißnaht aufflexen und alte Hülse im Rahmen austreiben. Anschließend neue Hülse eintreiben und diese verschweißen
    2. Hülse im Hauptständer wechseln
    3. Neuer Lagerbolzen besorgen

    Stimmt das soweit? Bin mir da gerade noch unsicher. Und wie sieht das aus wenn man die Hülse im Hauptständer wechseln will. Kann man die einfach austreiben?

    Sry für die vielen Fragen, aber weißt sicherlich selbst wie das ist wenn man am restaurieren ist

    Gruß und schönen Abend
    Daniel

  4. #4

    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Das mit dem Bolzen und der Hülse für den Hauptständer hat sich erledigt. Gibt ja nur die Hülse im Rahmen und die Hülse für den Hauptständer dann noch :)
    Hat schonmal jemand hier eine neue Hülse in den Rahmen eingeschweißt?

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Ich, und habs bereut. Letzlich lag mein Spiel ausschließlich an der dehbaren inneren Hülse die etwas eingelaufen war. Zu allen Überfluss hat sich der Durchmesser der eingeschweißten Hülse an Stellen wo außen geschweißt wurde um ein paar mü verengt. Das drehbare Röhrchen passte dann soeben nicht mehr rein. Dadurch war langwieriges Wegfräsen der entstandenen Unebenheiten im Inneren des Rahmenröhrchens notwendig.
    Das obwohl ich mit passender Stromstärke WIG geschweißt hatte.

    In Zukunft werde ich erst das innere, drehbare Röhrchen tauschen, und dann sehen, ob es schon reicht.

  6. #6

    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo zusammen,
    ein kleiner Statusbericht von meiner Seite aus. Der Rahmen wurde kalt gerichtet und ist jetzt vom pulverbeschichten zurück. Hab mir eine neue Hülse für den Hauptständer gekauft, jedoch ist leider immer noch deutliches Spiel vorhanden. Ich werde mir jetzt demnächst in Geschäft eine Aluhülse drehen und diese dann einsetzen. Hülse vom Haupständer hat 15,9mm und der Innendurchmesser im Rahmen beträgt 16,7mm. Sollte also möglich sein eine Hülse zu drehen und diese dann zwischen Rahmenrohr und Haupständer Hülse einzusetzen.
    Werde euch berichten wenn es Neuigkeiten dazu gibt.
    Gruß
    Daniel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 Rahmen verzogen / richten
    Von chrischan183 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 11:34
  2. Rahmen verzogen
    Von Baumkind im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 14:17
  3. Rahmen verzogen???
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:07
  4. Rahmen verzogen...
    Von Netwalker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 14:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped