+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR51/2L Beleuchtungsprobleme


  1. #1

    Registriert seit
    01.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard KR51/2L Beleuchtungsprobleme

    Hallo,
    Ich bin seit kurzem im Besitz einer KR51/2L Schwalbe, welche einen völlig zusammengefriemelten Kabelbaum (aus Hausanschlusskabeln) hatte.
    Lt. Vorbesitzer hatte Sie das Problem, dass die Tachobeleuchtung nicht funktioniert und deshalb das Brems/Rücklicht durchbrennt
    Den Kabelbaum habe Ich mittlerweile komplett ersetzt inkl. Grundplatte sowie alle Vorhandenen Birnen durch neue 6V Birnen ersetzt.
    Nun habe ich 2 Probleme:
    1. Komischerweise ist das Bremslicht mit dem Rücklicht vertauscht. Es Brennt also dauerhaft das Bremslicht und beim Bremsen geht dieses dann aus und die 5W Rücklicht Birne geht an. Ein Tausch der Birnen hatte zu folge dass die 5W Birne Durchgebrannt ist. Nachdem die Birne durchgebrannt ist habe ich festgestellt dass die Tachobeleuchtung nur so vor sich herglimmt und beim bremsen dann voll aufleuchtet. Das Rücklicht ist eigentlich wie nach Schaltplan korrekt angeschlossen.
    2. Nun hatte ich heute eine neue 5W Rücklicht Birne bekommen und diese direkt eingebaut. Ergebnis: Die Tachobeleuchtung funktioniert gar nicht mehr (habe diese, obwohl lt. Durchgangsprüfer noch funktionierender Birne, vorsichtshalber trotzdem ersetzt). Im Rücklicht spielt sich immer noch das selbe ab dass dort die Falschen Birnen zu falschen zeit leuchten wie in 1. Beschrieben.
    Ich bin langsam etwas ratlos und hoffe hier Hilfe zu finden.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.163

    Icon Wink

    Moin! Stell doch erstmal deinen Bremslichtkontakt am Hinterrad ein. Das sollte dich bei deinem Problem weiter bringen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Oder erstmal in die "Luft hängen". Also abziehen. Dann sollte da schon das Rücklicht normal leuchten...

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.340

    Standard

    Hallo Max,


    nimm nur den richtig guten Schaltpan vom net-harry, nimm keinen anderen. Damit und mit einer Prüflampe kannst Du den Weg vom guten Birnensaft verfolgen und feststellen wo etwas faul ist.
    Im Rücklicht gehört das Bremslicht nach oben und die 5W-Rücklichtlampe nach unten.


    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    01.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,

    also das ablösen des Bemslichtschalters an der Radnabe brachte genau das Ergebnis dass das normale Rücklicht und nicht mehr das Bremslicht geleuchtet hat. Tachobeleuchtung hat so dann auch wunderbar funktioniert.
    Bin jetzt am überlegen das Umbaukit für den Zug-Bremslichtschalter zu ordern, da der ja wohl wesentlich zuverlässiger funktionieren soll als der originale Nabenschalter. Denke mal das sollte dann endgültig die Problematik lösen damit die Bremsleuchte wieder richtig funktioniert.

    Danke euch schonmal

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.340

    Standard

    Wenn das Bremslicht angeht, dann geht das Rücklicht aus. Das ist konstruktionsbedingt so.


    Peter

  7. #7

    Registriert seit
    01.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Ja das ist mir klar, ich habe mich wohl nur falsch ausgedrückt :)
    Also jetzt leuchtet die richtige 5W Birne wenn ich den motor antrete und die Beleuchtung eingeschaltet ist anstatt wie vorher die 21W Birne

    VG Max

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.158

    Standard

    Dann mach mal die hintere Bremse auf, bring zuerst (!) die Bremsbacken mit Zwischenlagen aufs beste geschlossene Maß, und stell dann gleich, immer noch auf der Werkbank an der losen Bremstrommel, den Kontakt sauber ein.


    Bei 6V Elektrik hat der Kontaktkopf oft ordentlich Brandkrater, also bestell dir vorher den Teilesatz Kontaktschraube neu.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche eine Kr51, Kr51/1 oder Kr51/2
    Von Bauer750 im Forum Simson Stammtisch Braunschweig und Umgebung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 16:15
  2. Beleuchtungsprobleme
    Von janzemann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 15:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop