+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kr51 Hauptständer Reperaturset


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard Kr51 Hauptständer Reperaturset

    Hallo,

    im letzten Sommer habe ich den Hauptständer gewechselt und seit etwa diesem Winter kippelt das Mockik immer nach einer Seite, aber unterschiedlich intensiv.

    Erst dachte ich, das die Hülse welche im Lagerrohr des Rahmens steckt sei einseitig abenutzter, würde sich verdrehen und so käme dieses untersch. starke Kippeln zu stande ABER: die Hülse ist ja mit dem Aluständer verkerbstiftet, KANN sich also nicht auf immer wechselnde Positionen zum Lagerrohr verdrehen.

    Gut: muss also so ein Reparaturset her.
    Dumcke hat eines welches aus Rohr und einem rechteckigem Blech besteht, andere bestehen nur aus dem Lagerrohr.
    Preislich nimmt sich das nix, zu welchem wird geraten?

    Kann man das ganze zum Bsp. auf der Ecke einer Grube stehend ausflexen/einschweißen ohne dass der Rahmen ausgebaut werden muss?

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.421

    Standard

    Moin Frank

    Ich würde das Set mit dem Blech nehmen - man weiß vorher nicht,
    ob man das alte Rohr verlustfrei vom vorhandenen Blech getrennt kriegt.

    Wenn du mal kurz drüber nachdenkst, das der Luftberuhigungskasten,
    die Ansaugmuffe und der Tank in mittelbarer Nähe sind,
    kannst du dir die Frage zum Schweißen sicher selbst beantworten.
    Und da der Panzer sowieso runter muss, können ja Tank und Vergaser auch raus.
    Es ist übrigens bei Elektroschweißen auch nicht verkehrt, die Batterie abzuklemmen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo,

    o.k., dann setzt das Set ohne dieses Blech vorraus, dass das in der Karre noch verwertbar ist bzw. beim Lagerrohr entfernen nicht zermatscht wird.

    Tank, Muffe und Verkleidung ist schon o.k. ich meine eher ob der Rahmen RICHTIG nacksch sein muss od. ob Räder/Lampenmaske/Beinschild/etc. dran bleiben können, man so unter der Karre stehend ausreichend freies Arbeitsfeld hat.


    Eine Frage zur Fettung: das ist ja immer im Dreck da unten, da ist es doch eigentlich Kontraproduktiv dass im Fett einzubetten,
    Mit dem Fett bildet der Sand eine schöne Schleifpaste, geölt würde das schonmal weitestgehend wegfallen, Dreck abgetrocknet wieder abfallen.

    Oder doch lieber Fett?

    Grüße!

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.709

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Kann man das ganze zum Bsp. auf der Ecke einer Grube stehend ausflexen/einschweißen ohne dass der Rahmen ausgebaut werden muss?
    Bau alles ab, was schnell abgeht oder Schaden nehmen kann und dreh den Rahmen auf den Kopf.
    Dann kannst Du zuerst die Stelle und umzu großflächig reinigen und kommst dann relativ problemlos ran.

    Peter

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    716

    Standard

    je nachdem wie man sich anstellt und abdeckt und noch brauchbare Substanz vorhanden ist, muss der Luftberuhigungskasten nicht raus. Aber bisschen was abbauen muß man schon - wenns einigermaßen ordentlich werden soll.

    IMAG1312.jpg

    IMAG1323.jpg

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo,

    danke für die Anregungen aber: ich habe mir das heute Nachmittag mal in Ruhe angesehen und der Ständer bzw. seine Buchse hat in dem Lagerrohr einfach kein Spiel.

    Mir war das eh merkwürdig, dass sich das in den letzten 3..4 Monaten in rel. kurzer Zeit eingestellt hat und dabei dort eigentlich kein Rost zu sehen ist.

    Der Ständer selbst kippelt bzw. ohne viel Kraft aufzuwenden kann man die Kr mit einem Finger anstupsen und schon ist ein Fuß in der Luft, es scheint, als wären die Ständerschenkel/beine ungleich lang.

    Ich kann's nicht anders beschreiben, wenn ich als außenstehender das so wie von mir beschr. lesen würde könnte ich mir kein vernünftiges Bild davon machen aber der Ständer hat definitiv KEIN Spiel im Lagerrohr.

    Abgerissen an seinen Stellflächen (so wie es bei dem Vorgänger durch Abnutzung an diesem "Haken" zum ausklappen der Fall war) ist jedenfalls nix.

    Ich kann mir einzig vorstellen, auch wenn das bei Alu-GUSS nur schwer vorstellbar ist, dass er sich verformt hat.

    Wie: nu, die Feder war ermüdet, auf Holperpisten klappte der S. sich immer duch die federnden Bewegungen gen Straße und hakte da auch mal ein.

    Das habe ich vor >1 Monate abgestellt, muss man ja auch erstmal merken mit Integralhelm.

    Das jedenfalls ist meine einzige, wenn auch nicht sonderlich tolle Erklärung, nochmal: die Buchse bewegt sich nicht wesentlich im Lagerrohr.

    Grüße, Frank!

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    es ist wirklich irre: heute habe ich sie zum Bsp. auf einem nach links zur Straße hin abfallendem Fußweg abgestellt, sagen wir mal so 1-2cm auf die Fahrzeugbreite.

    Sie steht senkrecht, das linke Ständerbein steht auf dem Fußweg, des rechte hat nach unten 5mm Luft zum Fußweg.

    Aber nicht, dass sie deshalb instabil ist, auf einen Anstubser umfällt, nee...

    Das kann nur an einem Verformten Ständer liegen auch wenn ICH mir das bei Alu-Guss nicht recht vorstellen kann!

    Grüße, Frank!

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Grübeln hilft jetzt nicht mehr weiter. Bau den Ständer aus und sieh die alles genau an.

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    so isses, wollte auch nur nochmal abschl. beschreiben wie es aussieht, wie sie -stabil- auf nur einem Fuß stehen kann!

    schönen Sonntag noch!

    Grüße, Frank!
    Geändert von frank-20011 (11.06.2017 um 10:50 Uhr)

  10. #10
    Flugschüler Avatar von mcfly2001
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    402

    Standard

    Das klingt für mich so, als wäre der Ständer zu kurz (z.B. nach Erneuerung der Stoßdämpfer).
    Es gibt eine längere Version, die deine Probleme vermutlich beseitigen.

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    nee, der Ständer ist älter als das Problem.

    Um meiner Theorie (der Ständer selbst ist verformt) nachzugehen werde ich mal eine wirklich ebene und waagerechte Halle hernehmen müssen, auf ihr die Karre ebenso in Waage halten, ist dann ein Bein in der Luft wäre dies bestätigt.

    Grüße!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. RZT-Gabeltuningkit oder Reperaturset mit 3,4er federn ?
    Von Hauke P. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 11:00
  2. Anschlag Hauptständer Kr51/1
    Von Custom-S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 13:31
  3. Hauptständer KR51/1
    Von mjeggle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 10:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped