+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Kupplungsproblem KR51/2


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard Kupplungsproblem KR51/2

    Guten Abend zusammen,

    ich habe ein kleines Problem mit dem M541 meiner KR51/2 - genauer gesagt, mit dessen Kupplung und hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Der Motor lief letzten Sommer einwandfrei. Ich habe ihn lediglich ausgebaut, um die Schwalbe zu restaurieren. Den Motor habe ich nicht angerührt (never touch a running system). Er lag jetzt also - nicht zerlegt oder so - ein Jahr lang im Keller. Jetzt, da die Schwalbe wieder soweit aufgebaut ist, wollte ich den Motor wieder einbauen... und jetzt kann ich plötzlich nicht mehr Kuppeln.
    Ich kann den Kupplungshebel am Motor ohne Widerstand hin und her bewegen. Den einzigen leichten Widerstand bietet die Feder - ist diese ausgehakt, schlackert der Hebel einfach hin und her.
    Habt ihr eine Idee, was da passiert sein kann?
    Es ging letztes Jahr alles wunderbar, ich habe nicht daran rumgeschraubt und jetzt geht nichts mehr? Der Hebel hat überhaupt keinen Widerstand - als würden die Druckstangen fehlen. Können diese sich vielleicht festsetzen?

    Ich danke euch für eure Hilfe.

    Stan

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.704

    Standard

    Hallo Stan,

    da wirst Du wohl zumindest das kleine Deckelchen auf dem linken Gehäuseteil aufschrauben und nachschauen müssen.
    https://www.akf-shop.de/explosionsze...&name=Kupplung
    https://www.akf-shop.de/explosionsze...Kupplungswelle

    Ist die Druckschraube noch an ihrem Platz?
    Bewegt sich etwas, wenn Du den motorseitigen Hebel betätigst?

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Hallo Peter,
    danke für den Tipp.

    Ich werde morgen mal nachschauen und berichten.

    Schönen Abend.
    Stan

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Stopp! Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Hebel ein Stück weit ohne Widerstand hin und her beweglich ist. Oder kannst du den um frei 360° drehen?

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Hmmmm, also 360 Grad sind es sicher nicht aber trotzdem kann ich ihn ohne Widerstand weiter vor bewegen, als der Bowdenzug in der Lage wäre zu ziehen. Er stößt dann halt am Kabel der Zündung an.
    Ich habe jetzt vor der Arbeit mal das Öl abgelassen und werde heute Mittag/Abend ( je nach Laune meines 3 jährigen Sohnes) das Kupplungspaket inspizieren.

    Wenn ich Fragen habe - oder gar die Lösung des Problems gefunden habe, melde ich mich.

    Stan

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.451

    Standard

    Dann bewegt er sich in der Tat zu weit. Klingt als ob die Kupplung im geöffneten Zustand stecken geblieben ist.
    Geändert von Makersting (02.05.2017 um 08:14 Uhr)

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Ja, klingt so. Die Frage ist, wie zum Teufel so etwas passieren kann. Ich schau mir das heute mal an. Kann der innere Kupplungshebel gebrochen sein? Unwahrscheinlich, oder? Er hat ja irgendwann auch einen Anschlag.
    Um an den ran zu kommen, müsste ich den Motor Spalten, oder?
    Naja, ein Schritt nach dem anderen.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Halt!
    Nein, kann nicht sein. Kupplung ist nicht geöffnet. Ich kann ja einen Gang eindrücken und da ist ja dann auch eingekuppelt.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.704

    Standard

    Zitat Zitat von Stan Beitrag anzeigen
    Kann der innere Kupplungshebel gebrochen sein?
    ...
    Um an den ran zu kommen, müsste ich den Motor Spalten, oder?
    Können kann mehr als einem lieb sein kann.
    ...
    Nein, dazu müssen "nur" das kleine Deckelchen und die Druckschraube entfernt werden, dann kippt man die Mopete leicht nach links, dass die Druckstangen ca. 2 cm rausrutschen und dann kann man den motorseitigen Kupplungshebel nach oben rausziehen. Siehe #2 Explosionszeichnungen

    Peter

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    super, danke!

  11. #11
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.377

    Standard

    ich vermute eher das die stahllamellen angerostet sind und einfach nur kleben.


    hast du nach einbau des Motors einmal die kupplung ziehen können? kannst du den kicker ohne widerstand durchdrücken ?
    manche kennen mich, manche können mich

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    So, der Fehler ist gefunden...

    ...ich habe das Öl abgelassen, die Kupplung ausgebaut und mir diese genau angeschaut.
    Der Kupplungshebel am Motor und die Druckstangen arbeiteten einwandfrei - jedoch war das Kupplungspaket immer entlastet.
    Ich konnte das Paket immer und jederzeit zerlegen, ganz egal wie herum die Druckplatte aufgeschraubt war.
    So, ab jetzt ist es schwer zu erklären:
    Ich habe dann gesehen, dass die Tellerfeder oberhalb der Zähne (also zwischen den Zähnen in die die Zwischenlagen der Lamellen greifen und der Kupplungsplatte ganz oben) verkantet war.
    Mit einem Schraubendreher könnte ich die Tellerfeder in die richtige Position drücken, sodass diese plötzlich befreit zwischen die Zähne in Position sprang.
    Ich habe dann die Kupplungsplatte verkehrt herum aufgeschraubt, die Tellerfeder damit entlastet und das Paket zusammengesetzt.
    Jetzt scheint wieder alles zu funktionieren. Wie es dazu kam, dass sich die Tellerfeder ohne mein bewusstes Zutun so weit nach oben drücken und sich oberhalb der Zähne verdrehen/verkanten konnte, bleibt mir ein Rätsel.
    Jetzt hoffe ich, dass so ein Mist nicht nochmal passiert und baue den Motor mal zusammen und ein.

    Vielen Dank nochmals für eure Hilfe.

    Gruß
    Stan

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Was ich jetzt noch habe, ist ein leichtes klacken, wenn ich die Kupplung wieder schließe. Wenn ich also den Hebel am Motor nach vorne drücke, öffnet sich die Kupplung wie sie soll und alles ist gut. Wenn ich den Hebel dann langsam wieder zurück lasse, höre ich ein deutliches klacken oder knacken. Habt ihr eine Idee woher das kommen könnte?

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.704

    Standard

    Na das wird doch wohl von der Kupplung kommen!
    Schau auf die Explosionszeichnungen, da siehst Du welche Teile alle beteiligt sind.
    Machst Du das bei laufendem Motor?
    Wenn nein: einfach gar nicht ignorieren!

    Peter

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Einfach gar nicht ignorieren??

    Ich habe mir jetzt mal neue Druckstangen und einen neuen Kupplungshebel bestellt.
    Ich werde berichten ob es sich damit erledigt hat.
    Diversen Berichten zufolge war das meistens der Grund. In seltenen Fällen war das Klacken danach aber immer noch da.
    Wir werden sehen.
    Stan

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsproblem simson schwalbe kr51/1
    Von Cango im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2014, 20:12
  2. kupplungsproblem
    Von hotze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 20:00
  3. Kupplungsproblem!!
    Von mobbettommy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2003, 14:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped