+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Leichtkraftrad fahren mit Lappen B


  1. #1
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.339

    Standard Leichtkraftrad fahren mit Lappen B

    ... ist jetzt durch den Bundesrat, somit beschlossen. Nächsten Frühling darf mein SR80/1B auch mal wieder fliegen.
    https://www.sueddeutsche.de/auto/mot...-125-1.4732605
    Geändert von Schwarzer_Peter (21.12.2019 um 11:10 Uhr)

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    163

    Standard

    Sehr gut. Danke für die Information

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.845

    Standard

    Allerdings gibt es ja nach Publikation unterschiedliche Angaben zu den Pflichtfahrzeiten.
    https://www.motorradonline.de/ratgeb...er-autofahrer/
    mal ist von 5 Stunden dannvon 5 Doppelstunden die Rede!
    ARD Teletextseite 168..........
    Abwarten....!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    217

    Standard

    Wird es das Ende der Simsons sein?

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.845

    Standard

    SR80, S70,Simson.
    Umbau auf mehr ccm mit TÜV.
    Und bei den 50ern spart man sich alle 2 Jahre den Tüv.
    Und für den deutschen (extrem kostspieligen Weg) Weg des A1 Zusatzes, kann man eine Menge schöner Simsonersatzteile besorgen.......
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    11.172

    Standard

    Zitat Zitat von seeperle Beitrag anzeigen
    Wird es das Ende der Simsons sein?

    Warum sollte das?


    Simson fahren viele jüngere, die haben alle keine 5 Jahre Praxis auf Klasse B.


    MfG


    Tobias

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    217

    Standard

    Ja, aber nur die Älteren haben die Simsons noch zu guten Preisen erworben, meine kostete auch nur 250€ in 2010-11
    Im 500-600€-Bereich bekommt man schon was gebrauchtes,,Besseres".

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von Joachim04
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Seulingen
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Warum sollte das?


    Simson fahren viele jüngere, die haben alle keine 5 Jahre Praxis auf Klasse B.


    MfG


    Tobias
    Und dann gibt's noch die über 50, mit dem alten Führerschein Klasse 1, die nicht nur Schwalbe sondern auch alles andere mit 2 Rädern fahren dürften aber gar nichts anderes wollen 😁

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von jonny5
    Registriert seit
    19.07.2019
    Ort
    Roth bei Nürnberg
    Beiträge
    83

    Standard

    Hallo,


    ich denke diese B-Erweiterung wird ein Nischenthema bleiben.


    Wer Führerschein neu macht und Motorrad haben will macht den A-x gleich mit.


    Warum hat der Andy das eingeführt??


    - evtl. Angleichung an andere Länder wie (A) und (I)?
    - Förderung der E-Mobilität - Verkauf von kleineren Elektrorollern / - mopeds, die schneller als 45 fahren dürfen?


    Bei Pkt. 1 sollte dann aber auch das Fahren im Ausland möglich sein - schau mer mol.


    Am 1b / A1 Thema wurde ja schon öfter rumgeschraubt. Anpassung seit Einführung Führerschein 1b (4/1b/A1) >> 50 ccm >> 80 ccm >> 125 ccm.

    Wer bis 1980 den 3er oder 4er (D) gemacht hat, besitzt schon die Klasse A1.

    Für die Simsons sehe ich da keine Konkurenz. Hier ist ja mehr die Jugend oder Simson-Fans unterwegs.
    Für die Simsons ist eher das Problem, dass es aktuell leider fast nur noch "Schrott" oder überteuerte Fahrzeuge gibt.


    Viele Grüße Klaus

    PS: welche Mopedklassen gab es früher im Osten und was durfte man fahren?

    (D) bis 1980

    1 Motorrad ab 18
    3 Auto enthält 4er
    4 Moped 50ccm unbeschränkt
    5 Moped 50ccm bis 50 km/h beide ab 16 Jahren
    Mofa ohne Schein ab 15

    Ab 1980

    Aus 4 wurde 1b 80ccm bis 80km/h
    Aus 5 wurde 4 50ccm bis 50km/h blieb
    Mofaprüfung wurde eingeführt.
    Geändert von jonny5 (25.12.2019 um 03:58 Uhr)
    - KR51 F - Baujahr 1966 - Sodalla, edzerdla laffds widda - 😁

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.845

    Standard

    Und wenn in den immer öfters wärmeren Jahreszeiten, mehr Pendler mal schnell mit der 125ccm über die Kraftfahrstraßen in die Städte pendeln.
    Parkplatzsituation,Verkehrsraum,Abgaswerte,Feinstä ube(geringere Abriebe/Bremse/reifen),NOx,usw usw
    Eventuell war das auch ein Gedanke!!??
    Könnte eventuell die eine oder andere Stadt im Sommer vor Fahrverboten retten.
    A
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zu DDR-Zeiten üblich:
    Moped ab 15
    Motorad ab 16, erst 125ccm, danach 150.
    Pkw und Lkw ab 18, PKW nur bis 3.5 t.
    Traktoren bis 25/30 kmh. Der ZT300 lief 30.

    Mofaschein West ab 1.4.1964, Mofas dürfen in den Geburtsjahrgängen vor dem Datum ohne Mofaschein gefahren werden.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    11.172

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Zu DDR-Zeiten üblich:
    Moped ab 15
    Motorad ab 16, erst 125ccm, danach 150.
    Pkw und Lkw ab 18, PKW nur bis 3.5 t.
    Traktoren bis 25/30 kmh. Der ZT300 lief 30.

    Mofaschein West ab 1.4.1964, Mofas dürfen in den Geburtsjahrgängen vor dem Datum ohne Mofaschein gefahren werden.

    Ja, das ist alles richtig, aber mit dem (letzten) DDR-Autolappen durfte man auch keine 125ccm fahren.


    MfG


    Tobias

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.845

    Standard

    Mofa prüfbescheinigung!War das nicht ab 1.4.1965?
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Für dem Sperber und den 70er Modellen war der kleine Motorradschein nötig. Die kleine MZ war aber auch genauso Teuer wie der Sperber. Also war der Sperber deswegen ein Ladenhüter. Wobei zu dem Zeitpunkt noch 125 MZ üblich waren.

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Andi, die Mofaklasse gab es nur im Westen.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von jonny5
    Registriert seit
    19.07.2019
    Ort
    Roth bei Nürnberg
    Beiträge
    83

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Zu DDR-Zeiten üblich:
    Moped ab 15
    Motorad ab 16, erst 125ccm, danach 150.
    Moped waren dann die 50ccm bis 60 km/h?

    Motorrad - durfte man dann ab 18 größere Maschinen fahren?

    Im Westen wurde der Stufenführerschein für Motorräder erst ab 1980 eingeführt.
    Kenn mich aber da nicht so aus.

    Ich habe noch am letzten Tag (30.03.1980) den alten 4er (50ccm unbeschränkt) mit einer Theorieprüfung gemacht und beim Abholen einen grauen Lappen mit einem handgeschriebenen "b" hinter der 1 bekommen. Also einen 1b Führerschein ohne Praxisstunden und ohne praktische Prüfung. Damals 80er - jetzt 125er.


    Mein erstes Moped war aber damals eine Vespa 50 N - silbergrau. Die Vespa wahr "damals" langweilig und lahm. Aber wer zahlt bestimmt (meine Eltern).
    Lieber wäre mir eine Yamaha RD50 oder DT50 gewesen.

    Die Versicherung für die schnellen 50er oder 80er waren als Azubi nicht zu bezahlen. Wenn ich mich richtig erinnere waren es um die 800 DM. Für ein richtiges Motorrad 250/500ccm und mehr, war die Versicherung meisten viel niedriger. Die Jugend hat auch damals schon viele Unfälle gehabt, deshalb waren die Beiträge so hoch.



    Was hat man für ein Moped oder ein Motorrad im Osten in den 80iger Jahren bezahlt?
    Geändert von jonny5 (26.12.2019 um 22:36 Uhr)
    - KR51 F - Baujahr 1966 - Sodalla, edzerdla laffds widda - 😁

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 zum Leichtkraftrad umbauen
    Von Vivio im Forum Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2018, 13:24
  2. S51 zum Leichtkraftrad umbauen
    Von Vivio im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2018, 20:19
  3. Schwalbe als Leichtkraftrad
    Von mig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 22:05
  4. M-Lappen
    Von SimSoN-BeN_ne im Forum Smalltalk
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 22:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped